Penis

 

 

 

 

Der Inhalt dieser Seite unterliegt dem Urheberrecht. Jede Verwendung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen Zustimmung des Autors. Auszugsweise Zitierungen sind mit Hinweis auf die Fundstelle und den Autor gestattet.

Peter Thiel - Systemischer Berater und Therapeut (DGSF

09.11.2013

 

 

 

 

 

Schlüsselwörter:

Ausfluss, Bändchen, Balanitis, Beschneidung, Eichel, Epispadie, Erektion, Frenulum, Gemächt, genitale Verstümmelung, Genitalien, Glans, Glied, großer Penis, Gummischutz, Hoden, Hodensack, Harnröhre, kleiner Penis, Kondom, krummer Penis, kurzer Penis,  Kondom, Masturbation, masturbieren, männliches Geschlechtsteil, Miktion, Nacktheit, Onanie, onanieren, Penetration, Penis, Penisanästhesie, Penisimplantat, Penisneid, Penisring, Penisverdickung, Penisverlängerung,  Penisverletzung, Peniswachstum, Phallus, Phimose, Pinkeln, Pippimann, Pollution, Rute, Schwanz, Schwellkörper, Selbstbefriedigung, Smegma, Urin, urinieren, Vagina, Vorhaut, Vorhautkrebs, Vorhautverengung, wichsen, Zirkumzision

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

Der Penis (lat. "Schwanz") ist das männliche Begattungsorgan beim Menschen und bei vielen Tieren. Er dient der Übertragung des Spermas (Samens) in den Körper des Geschlechtspartners.

Die beiden äußeren Geschlechtsorgane des Mannes sind der Penis und der Hodensack. Der Penis besteht aus drei Schwellkörpern. Im Hodensack liegen die beiden Hoden, die Nebenhoden und Teile der Samenleiter.

Hoden, Nebenhoden und Samenleiter werden gemeinsam mit der Prostata, den Samenbläschen und den Cowperschen Drüsen zu den inneren Geschlechtsorganen gezählt.

Die durchschnittliche Penislänge im schlaffen Zustand liegt bei 8,6cm, im erigierten Zustand bei 16,1cm. Die Zahl der Männer, deren Penis im erigierten Zustand länger als 30cm ist, wird auf 5.000 geschätzt.

Der überwiegende Teil der Männer / jungen Männer hat ab dem 16. Lebensjahr eine Penis, der im schlaffen Zustand 7 bis 10 Zentimeter Länge hat. Im steifen Zustand beträgt die Länge meist 11 bis 17 Zentimeter.

 

 

 

1. Hoden

2. Nebenhoden

3. Samenleiter

4. Samenbläschen

5. Harnblase

6. Prostata

7. Harnröhre

8. Erektionsschwellkörper

9. Harnröhrenschwellkörper

10. Eichel/Penishaut

11.Cowpersche Drüsen

 

 

Die Schwellkörper

Der Penis besteht aus dem Schaft und der Eichel (Glans). Die Eichel ist das vordere Ende des Harnröhrenschwellkörpers. Der Harnröhrenschwellkörper liegt an der Penisunterseite und umgibt die Harnröhre, durch die Urin und das Ejakulat transportiert werden. An der Penisoberseite liegen die beiden Erektionsschwellkörper.

Die Schwellkörper sind ähnlich wie ein Schwamm aufgebaut. Bei sexueller Erregung wird Blut in kleine Hohlräume gepumpt, dass nur langsam wieder abfließt. Durch diesen Blutstau kommt es zur Erektion, der Penis wird steif. Das Blut gelangt durch Arterien in den Penis und durch Venen wieder aus ihm hinaus. Bei vielen Männern sind die Adern im erigierten Zustand deutlich erkennbar.

Beim erwachsenen Mann ist der Penis im schlaffen Zustand etwa 6-12cm lang, im erigierten Zustand 12-18cm. Abweichungen von diesen Durchschnittswerten kommen natürlich oft vor.

Die Penishaut

Der Penis ist von der Penishaut umgeben. Der vordere Teil der Penishaut bedeckt die Eichel und wird Vorhaut gennannt. Die Vorhaut kann über die Eichel ein Stück weit zurückgezogen werden, wir aber vom Bändchen (Frenulum) an der Penisunterseite gehalten. Die Vorhaut kann verengt sein und kann in diesem Fall durch eine kleine Operation entfernt werden.

 

 

1. Frenulum (Bändchen)

2. Eichel

3. Eichelkranz

4. inneres Vorhautblatt

5. Schaft

6. Harnröhrenöffnung

7. Abschlußband

8. äußeres Vorhautblatt

 

Der Hodensack

Im Hodensack, dem sogenannten Skrotum, befinden sich die zwei Hoden und die Nebenhoden. In den Hoden werden neben dem Hormon Testosteron auch die Samenzellen (Spermien) produziert. Die Nebenhoden dienen der Speicherung der Spermien, die dort auch noch weiter heranreifen.

Der Hodensack verfügt über zahlreiche Muskelzellen und kann sich bei Kälte zusammenziehen, um die temperaturempfindlichen Hoden möglichst auf optimaler Temperatur für die Spermienproduktion zu halten.

Bei rund 85% der Männer ist übrigens der linke Hoden größer als der rechte und hängt etwas tiefer. Die Hoden sind ca. 3,5cm bis 5cm lang und wiegen 20-35g.

Samenleiter, Samenblasen, Prostata und Cowper-Drüsen

Über die Samenleiter werden die Spermien bei der Ejakulation bis zur Prostata und von dort durch die Harnröhre weiter nach außen transportiert.

Die Prostata ist etwa so groß wie eine Kastanie und besteht aus 30 bis 50 Einzeldrüsen. Sie liegt unterhalb der Harnblase und umschließt teilweise die Harnröhre. Bei der Ejakulation stellt sie ein leicht saures Sekret her, das über Ausführungsgänge in den Harnleiter gelangt und für den typischen Geruch von Sperma verantwortlich ist. Das Sekret wirkt bewegungsfördernd auf die Spermien.

Die länglichen Samenbläschen liegen oberhalb der Prostata und münden in die Samenleiter. Sie sondern ein Sekret ab, dass Fruchtzucker enthät und den Spermien als Energiequelle dient. Das Sekret macht den Großteil des Ejakulats aus.

Die erbsengroßen Cowperschen Drüsen geben kurz vor der Ejakulation ein Sekret in die Harnröhre ab, damit diese gleitfähig wird.

Die Ejakulation

... hat zwar nicht direkt mit der Anatomie zu tun, soll aber hier zumindest kurz erwähnt werden. Beim Samenerguß werden die Spermien von den Nebenhoden über die Samenleiter und die Harnröhre nach außen geschleudert - mit einer Geschwindigkeit von etwa 15km/h. Auf dem Weg nach außen vermischen sich die Spermien mit den Sekreten aus der Prostata, den Samenbläschen und den Cowperschen Drüsen. Das Gemisch wird als Sperma bezeichnet, die Spermamenge beträgt bei einer Ejakulation etwa 2-6ml und enthät zwischen 200 und 400 Millionen Spermien.

 

 

Penis, männliches Geschlechtsorgan beim Menschen und bei Tieren, durch welches Harn und Sperma entlassen werden. Der menschliche Penis besteht hauptsächlich aus Schwellkörpern, die sich bei sexueller Erregung mit Blut füllen und ihn aus seiner normalen, hängenden Lage in eine aufgerichtete Position bringen. Dabei versteift sich das Gewebe, so dass der Penis in die Scheide eindringen kann. Im Allgemeinen ist Harnen nur bei erschlafftem Penis möglich; umgekehrt findet Samenausstoß (Ejakulation) nur in steifem (erregtem) Zustand statt. Viele Säugetiere besitzen im Penis einen Penisknochen. Bei Eintagsfliegen und manchen Reptilien ist der Penis paarig ausgebildet.

 

 

Der Mann und sein Penis, das ist im Sinne des Wortes ein dunkles Kapitel. Nicht nur die Hose umhüllt den Penis üblicherweise, sondern auch eine lange Historie von Gewalt und Lust- und Körperfeindlichkeit. Dies war nicht immer so, wie die folgenden Ausführungen zeigen:

 

Prähistorische Phallus-Darstellungen

Bereits aus prähistoristischer Zeit sind Darstellungen erhalten geblieben, die heute als Phallus-Verehrung gedeutet werden können. Ein Beispiel ist die Felszeichnung in der französischen Höhle "Les Trois Freres". Sie stammt aus der Jungsteinzeit und zeigt einen Mann mit Tiermaske vor dem Gesicht und einem besonders auffälligen Penis.

In der englischen Grafschaft Dorchester wurde eine Zeichnung entdeckt, die in den Boden einer Wiese eingekerbt wurde und eine Größe von mehreren hundert Metern hat. Die als "Riese von Cerne Abbas" bekannte Darstellung zeigt einen Mann mit Keule und erigiertem Penis.

Osiris - Gott der Fruchtbarkeit

Der ägyptische Gott Osiris symbolisierte die Fruchtbarkeit des Landes. Er stirbt, wird wiedergeboren und versinnbildlicht somit den Zyklus des Lebens. Osiris ist der Herr der Unterwelt und der Gott Typhon neidet ihm die Herrschaft. Typhon tötet Osiris und verstreut die Teile des toten Körpers über das ganze Land. Isis, die Gemahlin von Osiris, fügt die Körperteile wieder zusammen und erweckt Osiris zu neuem Leben. Den fehlenden Phallus ersetzt sie durch ein Stück Holz.

Osiris wird in vielen Grabzeichnungen mit deutlich sichtbarem Penis dargestellt. Diese Darstellung sollte deutlich machen, dass er auch noch nach seinem Tod über die Kraft des Zeugens verfügte. Da Unfruchtbarkeit als Sünde galt, nahmen viele Frauen im alten Ägypten an Kulthandlungen teil, um Nachkommen zu gebären. Dabei berührten sie geweihte Phallus-Darstellungen und entboten ihre Genitalien dem heiligen Phallus.

Auch vom altägyptischen Gott Min sind aus dem 4. Jahrtausend vor Christus Darstellungen überliefert, in denen er seinen erigierten Penis in der Hand hält.

Priapos im alten Griechenland

Priapos, gezeugt in der Verbindung der Aphrodite mit Dionysos, verkörperte als erster Eigenschaften, die später Eros bzw. Amor zugeschrieben wurden. Der Phallusgott galt nicht nur als Hüter der Äcker, er sollte auch vor dem bösen Blick schützen. Priapos ist auf vielen Münzen mit erigiertem Penis dargestellt und auch an zahlreichen Häusern waren Phallusdarstellungen zu sehen.

Priapus im alten Rom

Auch im alten Rom wurde Priapus verehrt. Statuen von ihm standen überall in Gärten sowie an Brücken und öffentlichen Plätzen. In fast allen Haushalten waren Bilder von ihm zu finden, auf denen er mit erigiertem Penis dargestellt wurde. Der Brauch wollte es, das frisch verheiratete Frauen sich auf den Penis einer Priapus-Statue setzen und dem Gott ihre Jungfernschaft opfern. Eine der bekanntesten Wandzeichnungen stammt aus Pompeji: "Priapus wiegt seinen Penis". Mediziner bezeichnen heute eine krankhafte Versteifung des Penis als Priapismus.

Phallus-Kult im Mittelalter

Das Mittelalter war in Europa geprägt durch Moralvorstellungen, die jegliche Sexualität außer zur Zeugung von Nachkommen als sündhaft abstempelten. Bisweilen wurden aber die kirchlichen Verbote elegant umgangen, indem man die christlichen Heiligen akzeptierte, ihnen aber Eigenschaften des römischen Priapus zuschrieb. Unfruchtbare und gebärwillige Frauen machten Wallfahrten zu Statuen des Heiligen Futinus, der mit erigiertem Penis dargestellt wurde. Erst ab etwa 1400 änderten sich mit Beginn der italienischen Renaissance langsam die Verhältnisse und Darstellungen von nackten Menschen waren wieder möglich.

 

 

 

Eine unbefangene Einstellung zu ihrem Penis haben wohl nur die wenigsten Männer. Dies liegt zum einen sicher an der allgemeinen männlichen und weiblichen Prüderie, die trotz allgemeinen Liberalismus noch immer weit verbreitet ist. Zum anderen ist der Penis auch Ausscheidungsorgan für den Urin. Ausscheidungsvorgänge waren und sind jedoch tabuisiert und werden oft als "schmutzig" etikettiert. Wenn Ausscheidung (Pinkeln) aber "schmutzig" ist, dann muss es der Penis, der dieses ermöglicht, ebenso sein. 

Das männliche Baby hat, ausgenommen bei frühen Gewalterfahrungen, wie etwa einer Beschneidung, verständlicherweise noch eine unbefangene Einstellung zu seinem Penis. Dies ändert sich aber auf Grund sexual- und männlichkeitsfeindlicher gesellschaftlicher und individueller Einstellungen oft rasch. Der heranwachsende Junge erlebt in seiner Herkunftsfamilie den Umgang mit Geschlechtlichkeit und Männlichkeit. Es ist noch gar nicht lange her, da wurden Jungen von Müttern, Omas und Erzieherinnen auf die Hände geschlagen, weil sie sich mit ihrem eigenen Penis beschäftigt haben. Kommt der Junge aus einer Familie, in der der Vater von der Mutter permanent abgewertet wird, so z.B. mit dem Wort "Schlappschwanz", kann der Junge keine positive Einstellung zu seinem eigenen Penis gewinnen. Die introjizierte Prägung lautet statt dessen "mein Penis (ich) ist unrein und schlecht". Und wenn mann bedenkt, wieviel Jungen nach dem Krieg, aber auch bis heute nur unter Frauen aufwachsen, von denen nicht wenige die Ausscheidungsvorgänge und die kindliche Sexualität des Jungen kontrollieren und für eigene Bedürfnisse (Zwanghaftigkeit, Ersatzpartner) benutzen, muss man sich nicht über die große Anzahl von Männern mit ernsten Sexualstörungen bis hin zu sexuellen Perversionen wundern.

 

Wenn ein Junge und späterer Mann diese Botschaft tief verinnerlicht hat, wird er sich "im falschen Körper" fühlen, woraus der Wunsch nach Geschlechtsumwandlung oder Amputation der Geschlechtsteile erwachsen kann.

Andererseits kann man vermuteten, dass nicht wenige Mütter inzestuöse Phantasien bezüglich des Penis ihres Sohnes haben. Diese Phantasien kann die Mutter abwehren, in dem sie den Penis ihres Sohnes als etwas schlechtes abwertet.  Auch die in den neunziger Jahren mitunter hysterisch anmutenden Kampagnen von vulgärfeministischer Seite unter inoffiziellen Slogans wie "Jeder Mann ist ein potentieller Vergewaltiger" und "Alle Väter sind Täter", können zu einem Teil aus eigenen Inzestphantasien von Frauen gegenüber ihren Söhnen herrühren, die nach dem Motto "Haltet den Dieb" in projektiver Form abgewehrt werden.

 

Männer haben aber auch ganz handfeste und spezielle Fragen zu ihrem Penis (und Hoden). Ist er groß genug, gelingt eine Erektion, warum habe ich vorzeitigen Samenerguss und anderes beschäftigt den Mann. Antworten gibt es oft nur wenige. Unter Männern wird darüber im allgemeinen nicht gesprochen. Das fängt schon mit dem fehlenden Gespräch zwischen Vater und Sohn an. Meist ist es die Mutter, die die erste Pollution (unwillkürliche Ejakulation / Samenerguß des Sohnes entdeckt).

Zum Glück gibt es auch viele Männer, die in einer relativ liberalen und körperfreundlichen Atmosphäre, begleitet durch respektvolle und liebevolle Väter und Mütter oder andere Bezugspersonen aufwachsen konnten.

In "normalen" Spielfilmen ist der Penis - auch im nicht erigierten Zustand - bis heute weitgehend weitgehend tabuisiert. Zur Begründung einer letztlich sexualfeindlichen gesellschaftlichen Einstellung wird der "Jugendschutz" bemüht. Seltene Ausnahmen gibt es, so z.B. in einem der ersten Spielfilme mit Richard Gere "Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo)" aus dem Jahr 1980, wo man Gere in der Rolle des Callboys Julian Kaye in nackten Zustand inklusive entblößten Penis sehen kann.

Die Bildende Kunst ist da merkwürdiger Weise viel offener als das Genre des Films, der viel bemühte Jugendschutz scheint hier keine rechte Geltung zu haben. Warum dies so ist, muss wohl tiefenpsychologisch gedeutet werden.

 

 

 

 

Genitale Verstümmlung von Jungen

In muslimisch und jüdischen Kulturkreisen zählt es zum "religiösen" verbrämten Brauchtum, die Vorhaut des Penis kleiner Jungen durch eine sogenannte Beschneidung zu entfernen. Im Judentum geschieht dies am achten Lebenstag des Jungen, in islamisch geprägten Kulturkreisen wird dies im Kinder- und Jugendalter vollzogen.

Der deutsche Bundestag hat die genitale Verstümmlung von Jungen durch Beschneidung in einer Abstimmung vom 12.12.2012 mehrheitlich für straffrei erklärt. Die Mitglieder des Bundestages, die hier der Regierungsvorlage von CDU/CSU ihre Stimme gegeben haben, darunter auch Gregor Gysi, der Vorsitzende der Fraktion die Linke", gaben damit einer irreversiblen Körperverletzung im Namen der "Religion" Vorrang vor dem Recht des männlichen Kindes auf körperliche Unversehrtheit. 91 Stimmen erhielt ein alternativer Antrag, der dem Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit Priorität einräumte. Im Gegensatz zu ihrem "merkwürdigen" Fraktionsvorsitzenden stimmte die Fraktion "Die Linke" fast mehrheitlich für den Antrag auf körperliche Unversehrtheit von Jungen. Teile der SPD, der Grünen und wenige mutige Abgeordnete der CDU/CSU Fraktion und der FDF, die ihrem Gewissen statt der politischen Vorgabe aus dem Bundeskanzleramt folgten Gefolgschaft, sprachen sich ebenfalls gegen die Straffreiheit genitaler Verstümmelung von Jungen aus.

Mehr dazu hier

 

 

 

 

Penisverlängerung

Mitunter sind Männer mit ihrem Penis nicht zufrieden, sei es dass sie ihn für zu kurz, zu dünn, zu krumm oder sonst wie nicht in Ordnung befinden. Und da sich in der Marktwirtschaft für fast jedes Problem ein Anbieter findet, der verspricht, dem abzuhelfen, findet der veränderungswillige Mann denn auch im Internet einschlägige Angebote. So verkündet einer dieser Anbieter z.B.:

 

P... ® dehnt Ihren Penis, als ob Sie ihn mit Daumen und Zeigefinger umgreifen und sanft daran ziehen. Auch das Penisband, das den Penis in den Körper hinein verlängert, wird mitgedehnt.

Wenn Sie P... ® mehrere Stunden täglich tragen, beginnt das Penisgewebe nach einigen Wochen im Volumen (also in der Länge und in der Breite) zu wachsen - der Penis wird länger und dicker. Denn: Es bilden sich neue Körperzellen. Je länger Sie P... ® täglich tragen, um so schneller wächst Ihr Penis. Krümmungen des Penis werden durch die Anwendung deutlich sichtbar reduziert.

 

Sind die Erfolge dauerhaft?

Ja, denn die neu gewachsenen Zellen im Penisgewebe bleiben auch nach Beendigung oder Unterbrechungen der Behandlung erhalten.

 

 

 

Ein anderer Anbieter schreibt auf seiner Internetseite (12.11.2005):

 

"...Seit der Pharmariese Pfizer mit "Viagra" Milliarden verdient, ist Bewegung ins Spiel gekommen. Impotenz kann nun offenbar nicht mehr verleugnet werden und auch die Festungsmauern der anderen "heiligen Kühe" fallen. Da nun zu erwarten ist, dass sich die geschätzt 20 Millionen betroffenen Männer (gerechnet auf alle Penis-Operationen) nicht mehr beschämt ducken sondern nunmehr die Therapie selbstbewußt einfordern, war es an der Zeit o.g. Spezialzentrum zu verwirklichen. ..."

 

 

Und offeriert sein Angebot an Penisoperationen, von dem die angeblich 20 Millionen (deutscher?) betroffener Männer profitieren sollen:

 

"Wenden wir uns zunächst der Penisverlängerung zu

Bei der Verlängerung durchtrennen wir die vorderen inneren Haltebänder des Penis (10).

 

...

 

Kommen wir zur Penisverdickung

Die Penisverdickung wird bei uns mit Eigenfett durchgeführt. Wenn man diese Technik beherrscht, ergibt sie die besten Ergebnisse und ist sehr risikoarm."

 

 

Das Ganze kostet dann nach Angaben des Anbieters: 

 

 

"Preis:

EUR 5.900,- + EUR 944,- (16% MwSt.) = EUR 6.844,-

 

 

Das beinhaltet unser OP-Preis:

Penisverlängerung ambulant

Penisverdickung ambulant

sämtliche Medikamente + Material während der Operation und der Nachsorge"

 

 

 

Nun ja, glücklich sind die, die da hoffen, wie es so schön in der Bibel heißt und auch noch das nötige Kleingeld haben. Andernorts fehlt dieser Optimismus:

 

Fröhlich, Günther: "Neue Irrwege: `Penisvergrößerung bei gesunden Männern`."; In: "Sexuologie 9 (2) 2002 75-82; Urban & Fischer Verlag

Schneider, Tim; Schneider, Berthold: "Penisvergrößerung - Welche finanziellen und physischen Gefahren birgt das Internet?"; In: "Sexuologie 12 (3/4) 2006, 164-166; Elsevier-Urban & Fischer Verlag

www.elsevier.de/sexuologie

 

 

Schneider und Schneider kommen zu der Schlussfolgerung:

"Sämtliche im Internet verfügbaren Daten und Informationen zur Penisverlängerung sollten mit extremer Vorsicht interpretiert werden.. Die meisten der dort angebotenen Produkte sind ohne Nutzen für den Anwender und verursachen für diesen immense Kosten."

 

 

 

Dass die Anbieter angeblicher Penisvergrößerungen ihre Angebote oft im Ausland anbieten kann nicht verwundern. Zum einen lassen sich dort Schadensersatzansprüche viel schwerer geltend machen und zum anderen fällt es einfach weniger auf, wenn deutsche Männer in eine Privatklinik ins Ausland fahren. Die einheimische Bevölkerung bekommt aufgrund der Sprachbarriere kaum mit, was in der in ihrem Territorium angesiedelten Klinik angeboten wird. 

Interessant in diesem Zusammenhang, dass man in aller Regel nur von dem Thema Penisvergrößerung hört, nicht aber über das Thema Penisverkleinerung. Offenbar scheint es hier bei Männern mit einem überdurchschnittlich großen Penis kaum Leidensdruck zu geben. Ein sehr großer Penis ist offenbar wie ein Mercedesstern ein gutes Statusobjekt, bei dem Mann nicht im Traum auf die Idee kommt, diesen verkleinern zu wollen.

 

Zum Schluss zum Thema Penis noch ein unernster Reim aus DDR-Zeiten. als man über politische Witze noch lachen konnte:

 

 

Nicht gerne sieht der Leonid, 

dass man an seinem Breschnew zieht.

 

 

Leonid Iljitsch Breschnew, geb. 19. Dezember 1906 in Kamenskoje/Ukraine, verst. 10. November 1982 in Moskau

Von 1964 bis 1982 Parteischef der KPdSU (Kommunistische Partei der Sowjetunion) und damit "erster Mann" der Sowjetunion.

QUELLE: (siehe auch) http://de.wikipedia.org/wiki/Leonid_Beschnew

 

 

 

 

Aufsätze:

Männliche Nacktheit. Das ist übrigens ein Penis

Weibliche Nacktheit ist der Normalfall männliche hingegen nicht. Warum ist das so? Von Elisabeth Raether

27. Juli 2012

http://www.zeit.de/2012/31/Maennliche-Nacktheit/komplettansicht

 

 

 

 

 

Anfragen und Mitteilungen zum Thema

Unsere E-Mail Beratung ist kostenfrei für die erste von Ihnen an uns gesendete E-Mail und unsere darauffolgende Rückmeldung, bzw. unsere Antwort auf Ihre Fragen. Für eventuelle weitere Korrespondenz, in der wir ausführlicher als in unserer ersten Rückmeldung auf Ihre Fragen eingehen können, kostet je E-Mail 20 €.

Bitte beschränken Sie sich bei Ihren Anfragen auf maximal 40 Zeilen. Wird die Zeilenzahl von 40 Zeilen überschritten, beantworten wir Ihre Mail in der Regel nur nach Vorabüberweisung von 20 €.

Kontakt: info@maennerberatung.de

 

Die auf Ihre Anfragen gegebenen Antworten stellen nicht "die Wahrheit" darüber dar, "wie es wirklich ist", sondern sind eine subjektive Ansicht oder Meinung zu diesem Thema. 

Wegen der Vielzahl der uns per Mail erreichenden Anfragen bitten wir Sie um Verständnis, falls Sie nicht sofort eine Antwort von uns erhalten. 

In dringenden Fällen empfehlen wir Ihnen eine zeitnahe telefonische oder persönliche Beratung. Geeignete Beratungsstellen und Berater finden Sie in Wohnortnähe oder auch über das Internet.

Bei Interesse können Sie bei uns eine Einzelberatung, Paarberatung oder telefonische Beratung vereinbaren. Zeitdauer und Kosten nach vorheriger Absprache.

Falls Sie eine persönliche oder telefonische Beratung wünschen, finden Sie nähere Informationen hier.

 

Nachfolgend können Sie ausgewählte Anfragen an uns und unsere Antworten darauf einsehen. Die persönlichen Angaben (Namen, Alter, Orte, etc.) der Absender und anderer beschriebener Personen wurden teilweise verfremdet, um die Anonymität der betreffenden Personen zu wahren.

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 20. Februar 2013 07:31

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hat dieses Spiel evtl. die Fruchtbarkeit meines Mannes beeinflusst?

Guten Morgen,

 

da ich etwas verzweifelt bin und ich nicht weiß, wen ich fragen könnte, hoffe ich hier über den indirekten Weg, eine kurze Frage stellen zu dürfen. Mein Mann und ich haben bei beim Geschlechtsakt mit einem Band eine Schleife um seine Hoden- und Peniswurzel gebunden. Somit waren Penis und Hoden wie auf diesem Wikipedia-Bild abgebunden:

 

http://en.wikipedia.org/wiki/File:Erect_Penis_with_C-Ring.jpg <https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=https%3A%2F%2F3c.web.de%2Fmail%2Fclient%2Fdereferrer%3FredirectUrl%3Dhttp%253A%252F%252Fen.wikipedia.org%252Fwiki%252FFile%253AErect_Penis_with_C-Ring.jpg%26selection%3Dtfol12dffe38759d6887&selection=tfol12dffe38759d6887>

 

Die Schnürung war nicht extrem stark, dass es schmerzhaft in die Haut einschnitt, aber sie war definitiv nicht locker sondern fest. Zum Glück hat die Schnürung vielleicht eine Viertelstunde angedauert, keinesfalls länger. Und sie war einmalig!

 

Nun haben wir gelesen, dass dies die Fruchtbarkeit des Mannes verletzen kann. Da wir später mal einen Kinderwunsch haben werden, habe ich Angst durch diese Technik, dass er unfruchtbar geworden ist! Können durch so eine einmalige Schnürung irreversible Schäden entstehen, sodass er Unfruchtbar geworden ist? Vielleicht klingt meine frage panisch, aber genau das habe ich im Internet gelesen, weshalb wir uns (besonders ich) große Sorgen machen!

 

Herzlichen Dank!!!

...

 

 

 

 

Hallo ...,

Ich gehe nicht davon aus, dass hier ein Schaden eingetreten ist. Andernfalls wären bei Ihrem Mann sicher schon krankheitswertige Symptome aufgetreten.

Fall Ihr Mann sich aber in der Frage Sicherheit verschaffen will, kann er ein Spermiogramm anfertigen lassen, was über seine Fruchtbarkeit informiert.

Allerdings würde ich Ihnen beiden hier zukünftig etwas mehr Zurückhaltung beim Spielen empfehlen, sonst kommt es womöglich doch einmal zu ernsthaften Verletzungen.

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 10. Dezember 2012 17:14

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Verlust der Eichelempfindlichkeit, Ausbleibender Orgasmus beim GV

 

Hallo Herr Thiel,

als ich mich heute zu der Problematik oben im Betreff im Internet sachkundig machte, stieß ich auf eine Reihe von mehr oder weniger sinnigen Forumeinträgen etc. Zuletzt auch auf Ihre Seite, u.a. auch auf eine Mitteilung eines ebenfalls Betroffenen.

Sie meinten, dass wenn im Rahmen der Masturbation ein Orgasmus erfolge, dann ein Ausbleiben beim GV ein psychisches Problem wäre.

Diese Auffassung trifft man im Internet eher regelmäßig an. Vermutlich ist es sogar die offizielle Lesart der einschlägigen med. Fachliteratur. Überprüft habe ich das bisher noch nicht.

Ich bin da aufgrund eigener Erfahrung doch sehr anderer Auffassung:

Vor ca. 20 Jahren riss bei mir das Fremulum an der Eichel oben ab. Der Urologe, den ich damit aufsuchte, versorgte zunächst die Wunde, und bestellte mich sodann am übernächsten Tag zur OP ein. Hier wurde sodann das Fremulum komplett entfernt. Im Nachhinein wundere ich mich heute über die Länge des Schnitts. Er reicht von der Eichelspitze, wo das Fremulum abriss, wobei er gut die Hälfte der seither offenen Eichelunterseite nicht vernähte, sodass die Harnröhre hier offen liegt, was immer wieder auch Anlass zu Infektionen bietet, bis gut über einen Zentimeter hinaus in der Innenseite der Vorhaut vom unteren Eichelrand.

Bis heute sieht man übrigens die Naht. Namentlich wo und wie die Fäden gesetzt worden sind.

Schon recht bald nach der OP registrierte ich einen deutlichen Empfindlichkeitsverlust. Zuvor war die Eichel im fraglichen Bereich neben der Eichelspitze der empfindlichste Teil überhaupt. Danach und bis heute – heute eher mehr als damals – war die Fläche im Bereich der Naht eher taub. Im Vergleich zur Berührungsempfindlichkeit der Hautoberfläche meines Handrückens konstatiere ich heute, dass meine Handinnenfläche und der Handrücken bei weitem für leichte Berührungen empfindlicher sind, als die fraglichen Stellen meiner Eichel, und im übrigen die Eichel insgesamt.

Im Vergleich: Zuvor war es exakt umgekehrt, und eine unsanfte Berührung hätte entsprechend Schmerz ausgelöst. Eigentlich ist damit schon alles gesagt.

Nachdem das Fremulum so entfernt, und die Innenseite der Vorhaut und die Eichel derart vernäht war, habe und hatte ich überwiegend das selbe Problem, das beschnittene Männer haben.

Die Vorhaut deckt überwiegend die Eichel nicht mehr ab. Das lässt sich auch nicht wirklich verhindern, nachdem das Fremulum nicht erhalten wurde. Grund: Überwiegend in der Nacht reicht eben der Umstand hier stattfindender Erektionen im Schlaf, die dazu führen, dass die Vorhaut hinter den Eichelrand sich zurückzieht, im Anschluss nicht mehr über die Eichel zurückkehrt, sondern in der Eichelfurche verharrt.

Wie im Internet nachzulesen, hat sich auch bei mir hierdurch die überall beschriebene Veränderung ergeben.

Die Oberfläche der Eichel ist verhornt. Von Schleimhaut, wie eigentlich üblich, keine Spur mehr.

Die Haut gleicht im nicht erigiertem Zustand eher normaler Haut. Nicht einmal der Oberfläche der Lippen.

Ebenso zeigt sich der Effekt der Austrocknung. Also feine Furchen.

Insgesamt hat die Empfindlichkeit über die Jahre nochmals drastisch abgenommen, ich habe dazu ja den unmittelbaren Vorher-Nachher-Vergleich.

Bereits bei der Selbstbefriedigung bedarf ich einer deutlich stärkeren Reizung. Mit höchst seltenen Ausnahmen gelingt es einen Sexualpartnern – ich bin Homosexuell –, mich durch Masturbation zum Höhepunkt zu bringen. Und namentlich ist im Rahmen des GV, also vorliegend Analverkehr, mir ein Orgasmus nicht mehr wirklich möglich. Will heißen: Seit dem Eingriff zeigte sich dies zunehmend schwierig. Zuletzt hatte ich einen regelmäßigen Partner mit dem ich GV hatte, und mit dem ich zum Orgasmus zu kommen in der Lage war, in 2007/2008. Und auch dies erst nach 4 oder 5 Treffen. Erst dann fanden wir eine Form. bei der ich zuletzt auch beim tatsächlichen GV zum Orgasmus gelangen konnte.

Dabei, das wäre auch noch anzumerken, ist das dann aber gegenüber den Orgasmen bei Masturbation allenfalls ein „laues Lüftchen“.

Mit meinem derzeitigen Sexualpartner (er ist an einer Partnerschaft nicht interessiert), ist es mir bislang nicht gelungen, zum Orgasmus zu kommen. Ganz offenkundig, und obwohl wir uns sicher ausreichend Zeit lassen - 2 teils auch 3 Stunden Zeit sind sicher „ausreichend“ Zeit -, liegt es an der mechanischen Reizung, die zuletzt eben doch die entscheidende Rolle spielt.

Da Klaus (Name geändert - P. Thiel) ein vernünftiger Kerl ist, selbst beschnitten, hat das bisher nicht zu Problemen geführt. Dennoch ist das natürlich auf Dauer höchst unbefriedigend.

Zum Thema: Wenn Masturbation funktioniert, liegt das Nichtfunktionieren beim GV an etwas Anderem, namentlich psychischem, komme ich daher zu der Ansicht, dass das wohl i.d.R. eher falsch ist. Das zeigt sich für mich daran, dass es Klaus eben auch nicht gelingt, mich so zu Masturbieren, dass ich sodann zum Orgasmus käme. Und der Grund liegt hier wieder darin, dass durch die deutliche Berührungsunempfindlichkeit, Druck und Rhythmus wiederum zuletzt sehr genau stimmen müssen, damit ich zum Orgasmus komme.

Übrigens: Es ist doch ganz offenkundig, dass und warum bei einem selbst die Masturbation zum Effekt zu führen trotzdem in der Lage ist. Man selbst kann bei Masturbation eben exakt Druck und Rhythmus unmittelbar abstimmen. Dem Partner ist das schon nicht möglich, und, im Rahmen des Analverkehrs ist bekanntlich der Druck und die Reizung deutlich kräftiger als beim Genitalverkehr Heterosexueller.

Und genau hier liegt wohl offenkundig eben nicht nur mein Problem.

Weicht unter den gezeichneten Bedingungen von Beschnittenen/Teilbeschnittenen bzw. Fremulumoperierten im Zweifel schon Druck und Rhythmus vergleichsweise minimal ab, bringt auch bereits noch so lange Masturbation nicht den Effekt. Im Gegenteil:

Da ich – wie übrigens nach diversen Forumeinträgen eine Reihe Betroffener – ohnehin bereits eher sehr Berührungsunempfindlich geworden bin, führt eine zu lange und „falsche“ mechanische Reizung im übrigen auch noch zusätzlich zu Berührungsunempfindlichkeit. Im Zweifel bis zu dem Punkt, dass selbst ich dann nur noch mit sehr intensiver mechanischer Reizung und hohem Rhythmus „noch“ einen Orgasmus ggf. hinbekomme.

Ich schreibe Ihnen dies, weil ich denke, dass die Problematik, die sich doch bei nicht Wenigen einstellt, gern und viel zu schnell auf die „Psyche“ abgeschoben wird. Dabei denke ich, dass das mit „Psyche“ tatsächlich eben in den meisten Fällen gar nichts zu tun hat. Zumal m.W. hinreichende Langzeitstudien zu den schon auch optisch klar ersichtlich negativen Effekten entsprechender Eingriffe gar nicht tatsächlich vorliegen. Mithin frage ich mich, wie man dann dazu kommen kann, diese Probleme kurzerhand auf die „Psyche“ abzuschieben.

Beachtlicher Weise findet man dann auch kaum etwas im Internet zur Thematik, wie denn die jedenfalls auch bei mir sehr klaren und deutlichen Veränderungen wieder „korrigiert“ werden könnten. Offenkundig findet hierzu keine wirkliche Auseinandersetzung statt.

Ich meine: Auch das erklärt sich gut damit, dass die durchaus beobachteten Effekte nur zu gern auf die „Psyche“ geschoben werden. Das entbindet natürlich sodann davon, sich auf der physischen Ebene einmal fundiert forschend mit der Thematik auseinander zu setzen. Ferner bin ich zur Auffassung gelangt, nämlich entlang der nun nicht sehr lange zurückliegenden Debatte um das Beschneidungsurteil und seine Folgen, dass es da auch sehr mächtige Interessen gibt, die Folgeprobleme entsprechender Eingriffe eher herunter zu spielen und sich gerade mit den Langfristfolgen erst gar nicht wirklich zu befassen. Das könnte nämlich Anlass setzen, entsprechende Eingriffspraktiken grundsätzlich zu unterbinden. Religion hin oder her.

Nachträglich bin ich der Meinung, dass auch bei mir es eher für den Urologen die wirtschaftlichere und am wenigsten aufwendige Lösung eben war, statt rekonstruktiv zu operieren, eben die „Schnipp-Schnapp-Weg-Methode“ zu wählen. Übrigens über die dann sich eingestellt habenden Folgen wurde ich seinerzeit mit knapp 30 nicht aufgeklärt. Wozu auch!

 

Liebe Grüße

...

 

 

 

Hallo Herr ...,

Danke für Ihre ausführliche Darlegung. Womöglich können Sie von dem damals operierenden Urologen noch Schadensersatz einfordern.

Ich sehe bezüglich Ihrer Darlegung keine wirklichen Widerspruch zu meiner Position.

"Psychisch" heißt bei mir auch, wenn die Interaktion zwischen zwei Partnern suboptimal ist, denn die Interaktion wird nun einmal psychisch (über das Gehirn) gesteuert. Wenn jemand ein Witz erzählt, muss er ihn auch so erzählen, dass der Zuhörer Lachen kann. Nur einen Witz erzählen ist noch nicht witzig.

Einen gute Komiker zeichnet ja gerade aus, dass er einen guten Kontakt mit der Psyche seines Zuhörers oder Zuschauer findet.

Letztendlich ist das Problem des ausbleibenden Orgasmus oft ein "ungenügendes" Zusammenspiel der Beteiligten (Interaktion). Das kennt man auch aus der Tanzstunde, wo man mitunter heil froh ist, wenn man sich nach einem Tanz von seinem Tanzpartner verabschieden darf. Hier spielt Chemie und Taktgefühl eine Rolle.

Zum Thema Beschneidung. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat offenbar kein Problem damit, wenn Jungen Körperverletzungen aus "religiösen Gründen" zugefügt werden. Ich finde das sehr schlimm. Wie wenig muss Frau Merkel über die Gefühle und Verletzbarkeit von Jungen und Männern wissen, wenn sie so auftritt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Original Message-----

From: ...

Sent: Monday, February 06, 2012 11:35 PM

To: info@maennerberatung.de

Subject: Keine Ejakulation möglich nach Penis Implantat

 

Guten Abend liebe Beratung,

mein Mann hat vor 3 Monaten eine Penis Implantat OP bekommen, die Erektion ist okay aber eine Ejakulation findet nicht statt !

Können Sie mir bitte erklären warum ? Ich mache mir Sorgen !

Danke im Voraus für Ihre Antwort !

...

 

 

 

Hallo Frau ...,

ich geh mal davon aus, das die funktionellen Voraussetzungen für eine Ejakulation nicht gegeben sind.

Genauer kann das Ihr Mann mit einem Urologen besprechen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 29. September 2011 19:08

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Delikate Frage

 

Liebes Männerberatungs-Team

ich weiss gar nicht, ob diese Website und die Mail noch aktiv ist, aber ich versuchs jetzt einfach mal. Ebenso wenig weiss ich, ob Sie mir bei meinem Problem weiterhelfen können. Aber wie gesagt: Ich versuchs einfach mal.

Es ist so, dass ich schon im Kindesalter beschnitten wurde. Als junger Mann war meine Peniseichel noch sensibel genug, dass ich Sexualität unbeschwert geniessen konnte und auch immer zum Orgasmus kam. Doch mit den Jahren ist die Eichel respektive die Haut, die ja nicht mehr durch Vorhaut geschützt ist, immer unempfindlicher geworden. Verständlich, ist sie doch dauernd der trockenen Luft und der Reibung an der Unterwäsche etc. ausgesetzt. Heute ist es für mich schwierig, überhaupt noch einen Orgasmus zu bekommen, denn ich spüre kaum noch etwas. Und mit Kondomen sowieso nicht. Meine Frage ist: Gibt es eine Salbe (oder sonst ein Mittel), welche die Eichel wieder sensibler macht, so dass ich wieder mehr spüre beim Sex? Und zweite Frage: Ist es möglich, die Vorhaut zu rekonstruieren? Wenn ja, ist das sehr kostspielig und aufwändig? Ich freue mich auf Ihre Antwort und bin für jeden Hinweis dankbar.

mit freundlichen Grüssen und herzlichem Dank

...

 

 

 

Hallo Herr ...,

Ich glaube nicht, dass es eine Salbe gibt, die die Eichel sensibler machen kann.

Von einer Rekonstruktion der Vorhaut habe ich noch nichts gehört. Aber die plastischen Chirurgen sind ja ständig am ausprobieren, was so geht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Plastische_Chirurgie

 

Sprechen Sie einfach mal mit Ihrem Arzt über dieses Thema.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 13. Juni 2011 15:10

An: info@maennerberatung.de

Betreff: PENIS

 

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage.

Ich bin 13 und hab eigentlich schon lange oder immer soweit ich mich erinnern kann wenn ich meine Vorhaut ein wenig zurückziehe eine Öffnung also da wo die Pipi raus kommt und diese Öffnung ist ja ein bisschen rot und die ist mit einem roten "Faden" sag ich mal mir meiner Vorhaut verbunden. Was ist das?

Und ist das gefährlich oder schlimm? Haben das alle Jungen?

 

 

 

Hallo ...,

ist alles in Ordnung. Du meinst sicher das sogenannte Frenulum (Vorhautbändchen).

 

Guck dir dazu mal hier die Infos an.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorhaut

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ....

Gesendet: Sonntag, 20. Februar 2011 12:32

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo,

ich habe Ihre Emailadresse aus dem Internet und habe bezüglich meines Freundes eine Frage. 

Es ist sehr wichtig, weil wir einfach einfach keinen Rat mehr wissen

Mein Freund hatte Anfang des Jahres eine OP, sein Bändchen wurde entfernt. Nach mehreren Wochen (als wir erfuhren, dass alles super verheilt ist) haben wir es wieder versucht (vaginal, oral und anal). Es ging dann auch. Doch nach ein paar Tagen meinte mein Freund plötzlich Schmerzen zu haben, nicht direkt am Penis, so dass man was sehen könnte, eher innerlich (in der Nähe des Schwellkörpers). Wir waren beim Urologen, aber der meinte, da wäre nichts. Aber mein Freund bildet sich diese Schmerzen nicht ein. Zumal die Schmerzen immer dann auftreten, wenn der der Penis anfängt groß zu werden, bzw. wenn er zum Orgasmus kam, brennt es wie Feuer.

Was könnte die Ursache sein?

Wäre Ihnen sehr dankbar, wenn wir eine Antwort von Ihnen bekommen könnten.

 

 

 

 

Hallo ...,

wenn der Urologe nichts findet, heißt das natürlich nicht, dass nichts da wäre.

Der Urologe ist ja auch nicht dabei, wenn die Schmerzen auftreten. Wie soll er also etwas herausfinden, was immer dann nicht da ist, wenn er selber dabei ist.

Die Ursache ist also ganz offensichtlich der Geschlechtsverkehr, anal, oral oder vaginal, denn immer dann kommt es ja zu den Schmerzen.

Das einfachste wäre nun einfach den Geschlechtsverkehr einzustellen, dann gibt es logischerweise auch keine Schmerzen.

Wenn das nicht in Frage kommt, weil sie das beide nicht wollen, dann müsste sie beide eine andere Art von Geschlechtsverkehr ausüben als sie aktuell praktizieren. Wenn Sie so wollen eine verlangsamte, denn dann hat Ihr Freund die Möglichkeit, seine Schmerzgrenze wahrzunehmen und gemeinsam mit Ihnen ihrer beider sexueller Interaktion darauf hin einzurichten.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 3. Januar 2011 20:35

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Dunkler Fleck am Penis

 

Hallo. ich habe vor ungefähr einem Monat einen kleinen dunklen fleck an meinem Penis entdeckt. Nicht auf der Eichel... diesen fleck habe ich erst für einen Bluterguss gehalten und ihn ignoriert. Jetzt habe ich festgestellt dass dieser dunkle fleck größer geworden ist. Er hat einen Durchmesser von ungefähr einem Zentimeter. Was könnte das sein? Krebs?

 

 

 

Hallo Herr ...,

egal was es ist, Sie sollten das mal in den nächsten Tagen vom Hautarzt untersuchen lassen. Gehen Sie morgen da mal vorbei und lassen das abklären.

Wenn der Arzt dann Entwarnung gibt, können Sie wieder ruhig schlafen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 7. September 2010 10:25

An: info@maennerberatung.de

Betreff: länge

 

ich (16 jahre alt) habe das problem das mein penis in erigiertem zustand gerade einmal 11 cm lang ist jedoch ich volle beharrung in scham beim und achsel bereich bereits habe und auch nicht mehr wachse (190cm) und ich erstens wissen wollte ob es noch die möglichkeit das er noch einen schub macht und ob er aufhört zu wachsen wenn man das erste mal hatte??

 

 

 

 

Hallo ... ,

das Wachstum des Penis ist im allgemeinen erst mit 18 Jahren abgeschlossen. Von daher ist also noch einige Zeit.

Wenn es aber bei der Größe bleibt, dann ist das eben so. Schließlich können Sie das Wachstum Ihrer Ohren auch nicht beeinflussen.

 

Habe ich Ihnen Ihre Frage damit beantwortet?

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 29. Juni 2010 01:04

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

Sehr geehrter Herr Thiel!

Ich (männlich, 20 Jahre) habe folgendes Problem:

Bei meinen Ejakulationen, die ich ein bis zwei mal (dank einer schönen Beziehung) am Tag habe, ist der Spermaaustoss sehr schwach und ich habe das Gefühl dass das Ejakulat möglicherweise aufgrund einer Harnröhrenstriktur nicht vollständig aus der Harnröhre austreten kann. Weiters bemerkte ich dass ich, sofern ich nicht urinieren war bevor der nächste Geschlechtsakt beginnt, eine erneute Erektion stechende Schmerzen und Brennen im unteren Bereich des Gliedes verursacht. Dauert der Sex etwas länger ( über 2o min. ) gelingt es mir meist nur krampfhaft zum Orgasmus zu kommen, wenn überhaupt. Zusätzlich fiel mir deutlich auf, dass das mein Penis generell viel "weniger hart" ist als früher und dass es manchmal auch schon nach ca. 5 min. zur kompletten Erschlaffung kommt.

Kann mann die Ursache für dieses Gefühl "dass es auf dem Weg stecken bleibt" durch eine Zystoskopie herausfinden? Weil ich hatte vor ca. 2 Monaten eine -> äusserst unangenehm. Also ein Urologe hat mich vor Kurzem begutachtet.

Urinieren gelingt mir vor oder nach GV nur mit starker Verzögerung und gelegentlichem Brennen.

Meine Frage, wissen Sie vielleicht woran das liegen könnte? Dank den nun schon fast 2-jährig andauernden, auch unten genannten Vorkommnissen, fällt es mir schwer, diesbezüglich noch mit Heilung zu spekulieren.

Wichtig ist vielleicht noch, dass ich aufgrund ärztlicher Ratschläge schon seit Längerem viel trinke und darauf auf Getränke mit weniger Kohlensäure zu konsumieren. Täglich trinke ich 2-3 Eiweiss-Protein Shakes für den Muskelaufbau verbunden mit 3 Trainingseinheiten pro Woche.

Mit bestem Dank im Voraus,

...

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

die physiologische Seite ist das eine. Das können Sie bei einem Urologen abklären. Eventuelle kann der da auch weiterhelfen.

 

Alles anderer aber, was da nicht aufgeklärt werden kann, spielt sich in der Regel im Kopf ab, wo es dann auch mit den Mitteln der Selbsterkenntnis und Selbstveränderung zu lösen wäre.

Gegebenenfalls ziehen Sie auf diesem Erkenntnis und Veränderungsweg eine kompetente Fachkraft hinzu.

 

Gutes Gelingen

 

 

Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 4. Juni 2010 18:42

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Lieber Herr Thiel,

ich habe mir gerade einige ihrer Antworten aus einem Forum durchgelesen und mich gefragt, ob Sie immer noch Fragen beantworten.

Ich habe auch eine Frage. Es wäre nett, wenn Sie die Frage ernsthaft beantworten könnten, wenn Sie eine Idee haben.

Ich habe den Eindruck, mein Penis ist seit der Kindheit nur sehr gering gewachsen. Gerade vom Umfang her, sieht er aus wie ein Penis eines Kindes. Mit 19 Jahren macht mir das sehr zu schaffen. Ich traue mich weder nach dem Sport in Gemeinschaftsduschen zu duschen, in die Sauna zu gehen, noch sonst welchen Sachen, bei denen ich mich nackt zeigen müsste. Ich habe durch Sport etc. schon sehr viele Penise gesehen. Alle waren viel größer und vor allem dicker. Ich befinde mich glaube ich schon fast in einer Depression deswegen, denke den ganzen Tag über nichts anderes nach, bin den ganzen Tag schlecht drauf und kann mein Leben nicht genießen. Ich finde nicht einmal jemanden der genauso ein Problem hat. Ich hätte sogar liebend gerne einen relativ kleinen Penis, der wenigstens eine normale Dicke hat, für einen ausgewachsenen Menschen. Ich verstehe das nicht, dass ich in meinem Umkreis wirklich der einzige sein soll, mit diesem Problem. Mein Vater hat auch einen größeren Penis.

Was soll ich tun? Können Sie mir helfen? Ich traue mich weder mit jemandem darüber zu sprechen, noch mit Mädchen Sex zu haben. Hätte man in der Pubertät das schon sehen müssen? Ich war nie bei einem Urologen, hätte eine Hormon-Behandlung etwas geholfen? Ich weiß, es ist sowieso zu spät, nur hätte ich zumindest so gerne ein bisschen Gewissheit.

Vielen Dank

...

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

so wie Ihnen geht es auch anderen Männern, die mit ihrem Penis unzufrieden sind. Nur sehen Sie diese Männer nicht nackt, da diese, so wie Sie, sich eben nicht nackt in einer Sauna oder in einer Gemeinschaftsdusche zeigen. So haben Sie dann den Eindruck Sie wären der einzige, dem es so geht.

Eine Lösung kann ich Ihnen da nur sehr bedingt anbieten, nämlich die, die Gegebenheiten, die Sie nicht ändern können, eben so gut es geht zu akzeptieren.

Dazu gehört dann auch, nicht alles mitzumachen, von dem man meint et tut einem nicht gut. Weder muss ein gehörloser Mann Dirigent werden, noch ein Mann mit einem dünnen Penis, sich in der Sauna nackt den Blicken anderer aussetzen, wenn er dies nicht will.

Es gibt Bereiche, die lasse ich in meinem Leben aus diesem oder jenem nachvollziehbarem Grund bewusst aus und konzentriere mich statt dessen lieber auf die Bereiche, wo ich meine besser dazustehen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 21. Mai 2010 11:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Anfrage bezüglich Penisvergrößerung

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

 

Ich habe über Google ihre Seite gefunden bzw. Ihren Blog und habe dazu einige Fragen auf die ich keine Antwort gefunden habe.

1) Läßt sich nach der Pubertät eine Vergrößerung des Penis ohne Operation überhaupt durchführen ?

2) Kann ich mit Hilfe von Einnahme von Testosteron meinen Penis vergrößern.

3) Kann ich mit Hilfe von hormoneller Behandlung meine Pubertät quasi ein 2tes mal ankurbeln, sodass der Penis erneut zu wachsen beginnt ?

4) Gibt es überhaupt eine Möglichkeit der Penisvergrößerung ohne operativen Eingriff ?

 

Mfg

...

 

 

 

Hallo Herr ...,

es gibt keine Penisvergrößerung durch eine Operation.

Testosteron vergrößert nicht den Penis, wie kommen sie denn auf so etwas.

Sobald das natürliche Wachstum des Körpers abgeschlossen ist, kann eine hormonelle Behandlung kein Wachstum mehr anregen, es sei denn sie wollen sich Brüste wachsen lassen und nehmen dafür Östrogene ein.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 27. April 2010 08:16

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Information

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

durch Googlesuche bin ich an Ihre e-mail Adresse geraten und habe eine Frage: Seit einigen Tagen sickert weissgelbes Sekret aus meiner Eichel ohne irgendeinen bewussten Einfluss durch mich. Es juckt ein bisschen in der Harnröhre, aber nicht viel und beim Urinieren habe ich auch keinen Schmerz. Mich beunruhigt nur das neue Austreten dieses Sekrets, dass sich täglich mehrere Male ( 2-3 Mal) wiederholt. Ich muss dazu sagen, dass ich längere Zeit nicht mehr Sex oder selbst Hand angelegt hatte, kann das vielleicht daran liegen? 

MfG ...

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

Das sollten Sie dann doch mal beim Arzt abklären. Der wird Ihnen dann sagen, ob es sich um eine harmlose Symptomatik handelt, die wieder verschwindet oder ob eine Behandlungsbedürftigkeit vorliegt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 26. April 2010 13:19

An: info@maennerberatung.de

Betreff: errektile Dysfunktion

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

im Januar diesen Jahres erlitt ich beim Sex ein Schwellkörper-Trauma. (abgegnickt) Von diesem Zeit punkt an, habe ich Probleme mit der Errektion. In den ersten Tagen danach tat sich gar nichts. Der Besuch bei meinem Urologen (Ende Februar), ergab lediglich einen durch Ultraschall festgestellten Bluterguss. Er verordnete mir Viagra 100mg, und meinte es wäre lediglich eine Kopfsache, die eine vollständige Errektion verhindere. Mit der Einahme von einer halben Viagra klappte es wie erwartet besser. aber nur unter Schmerzen an der Knickstelle.

Seitens meiner Freundin wird mir großes Verständnis entgegengebracht. Anfangs hatte ich sicherlich Versagungsängste....die ich aber in mehren Gesprächen mit meiner Freundin abgelegen konnte.

 

Zur Zeit ist es folgendermaßen: Mein Penis zeigt fast normale Erregungsanzeichen (ohne Viagra), beim Eindringen (manchmal auch schon vorher) aber verhält er sich wie eine Schnecke, die sich bei Berührung in Ihr Haus zurückzieht. Für mich habe ich das Gefühl, das der Schmerz, der nach wie vor da ist die Feinsensibilität des Penis`s überwiegt. Habe Ihn auch schon mit einem Sonophoresegerät ... plus Heparin (60.000 Einheiten) vorsichtig behandelt um das sich der Bluterguss resorbiert. Leider hat sich aber nichts geändert.

 

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mir mit einem Rat zur Seite stehen könnten.

Beste Grüße

...

 

 

 

Hallo Herr ...,

ich war vor acht Jahren mal Opfer eines Banküberfalls in einer Bankfiliale. Der Schock sitzt mir jetzt noch im Kopf und die frühere Lockerheit beim Betreten von Bankfilialen ist leider seitdem dahin. Zücken Leute ihre Brieftasche, setzt bei mir der Totstellreflex ein, den ich vor acht Jahren benutzte, um einer womöglich gefährlichen Auseinandersetzung mit dem Bankräuber aus dem Wege zu gehen.

Ähnlich ergeht es mir mit großen Hunden, seitdem ich im Kindesalter von einem solchen verfolgt wurde.

So ähnlich wird es vielleicht auch bei Ihnen sein.

 

Was helfen kann, wenn auch keine Wunder zu erwarten sind, ist eine drastische Reduzierung der früher üblichen Geschwindigkeit. Schalten Sie aus dem fünften in den ersten Gang und wenn auch das noch immer zu schnell ist, dann schalten sie auf langsame Schrittgeschwindigkeit.

Diese Tempoverlangsamung können Sie gut im Qi Gong trainieren. Die langsame sexuelle Bewegung und Begegnung ist alles, das Ziel ist nichts.

Fangen Sie schon heute damit an - aber ganz ganz langsam. 

Das Aufputschmittel Viagra geben Sie am besten Ihrem Hund in den Fressnapf, da können Sie dann ganz sicher sein, dass dieser zum Kampfhund mutiert, wonach Sie ihn dann für einen guten Preis an einschlägige Kampfhundeliebhaber verkaufen können.

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 16. März 2010 20:03

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Einige Fragen

 

Ich bin 17 Jahre jung und bin zufällig über diese Seite gestolpert (beide Daumen hoch dafür).

 

Ich habe es nicht über mich gebracht mit jemandem (Familie, Arzt, Freunde usw.) über diese Themen zu sprechen, deshalb ist diese unpersönliche Art sehr von Vorteil für mich und ich hoffe, dass ich mich nicht getäuscht habe...

Nun habe ich einige Fragen an Sie, und danke Ihnen bereits im voraus für die Antworten:

1) Mein Penis schmerzt manchmal in sehr sehr steifen Zustand. Ist das schlimm?

2) In steifem Zustand kann ich die Vorhaut zwar über die Eichel ziehen, es schmerzt aber wenn ich es nachher noch weiter versuche.

Ich glaube nicht (u.a. anhand von Ihren Beratungen und Bildern auf anderen Websites), dass ich eine Vorhautverengung habe.

3) Sollte sich die Vorhaut bei einer Erektion automatisch über die Eichel ziehen? Wenn nicht, wieso tut sie es bei mir nicht?

4) Beim Wasser lassen mit anderen (fremden) Personen in der Nähe, kann ich einfach nicht, obwohl es mich (abgesehen davon, dass ich dann nicht kann) nicht stört. Kann es sein, dass mein Unterbewusstsein sich schämt?

 

[5)] Könnten die ersten paar Punkte bei Geschlechtsverkehr etc. stören??

 

 

Mit der Bitte auf eine schnelle Antwort und mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

Hallo ...,

Indianer spüren keinen Schmerz, heißt es. Doch leider sind wir weder Indianer, noch lässt uns der Schmerz unberührt.

Wenn Sie Schmerzen haben, dann ist das wahrscheinlicht nicht angenehm, ob es schlimm ist, müssen Sie selber entscheiden. Und wenn es schlimm ist, entscheiden, was sie machen oder nicht machen.

 

Wenn ich Zahnschmerzen habe, ist das manchmal so schlimm, dass ich zum Zahnarzt gehe. Vielleicht sollte ich aber besser zum Psychotherapeuten gehen, weil Zahnschmerzen ja auch einen seelische Komponente haben. Ähnlich kann es bei Schmerzen des erigierten Penis sein.

 

Wenn die Vorhaut bei einer Erektion weiter die Eichel bedeckt, ist dies offenbar bei Ihnen anatomisch so bedingt. Jeder Mensch (jedermann) ist eben anders. So lange es nicht stört, würde ich da kein Problem sehen.

Wenn beim heterosexuellen Geschlechtsverkehr die Vorhaut über der Eichel bleibt, kann das eventuell zu Irritationen bei der Frau führen. Denkbar wäre auch, dass die Vorhaut bei heftigen Bewegungen des erigierten Penis in der Vagina dann doch noch über die Eichel rutscht. So lange da keine Schmerzen auftreten, wäre das sicher kein Problem.

Sie können das aber ruhig mal beim Andrologen / Urologen abklären lassen.

 

 

 

Wenn Sie im Beisein anderer Menschen (wahrscheinlich eher Männer auf einer Männertoilette) nicht pinkeln können, ist das nicht ungewöhnlich. Das ist nun mal ein intimer Vorgang, an dem mann nicht jeden fremden Mann oder auch Frau neben sich teilhaben lassen will.

 

Für das Einleiten des Entleerungsvorgangs ist der Parasympathikus zuständig. Er reizt die Blasenmuskulatur zur Anspannung und hilft beim Entleeren der Blase.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pinkeln

 

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 13. März 2010 20:26

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo,

ich bin 13 Jahre alt und habe seit ca. 5 Tagen eine komische weiße Schicht auf meiner Eichel (es ist wie eine zweite Haut!), welche sich nicht richtig ablösen lässt. Wenn der Penis aus dem erregten Zustand wieder in den normalen Zustand wechselt dann wird die Eichel schrumpelig. Dies kommt aber erst seitdem diese komische Schicht da ist. Außerdem habe ich keine Schmerzen, allerdings stört es mich. Was kann ich dagegen tun und wie kann ich es entfernen?

 

 

 

Hallo ...,

Wahrscheinlich handelt es sich hier um Smegma.

 

Smegma (gr. σμήγμα smégma „Seife“) stellt eine weiße bis hellgelbe Substanz dar, die aus Drüsensekret der Talgdrüsen der Haut, abgestorbenen Hautzellen sowie Urin- und Spermarückständen besteht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Smegma

 

 

Mal probieren mit lauwarmen Wasser vorsichtig abzuwaschen, gut abtrocknen. Wenn es dann nicht weggeht, vielleicht doch mal beim Hautarzt vorstellen.

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 11. März 2010 22:29

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Kondome

 

Guten Abend Herr Thiel,

ich habe einen ungewöhnlichen Penis, er ist vorne an der Eichel eher dünn, mitte dick und am schaft wieder dünn. Die Kondome, die ich bisher Probiert habe, sind alle vorne zu schlaff, und diejenigen, die klein genug sind, dass sie an der Eichel passen würden, bekomme ich beim besten Willen nicht weiter, als über die Eichel.

Gibt es für diese "ungewöhnliche Form" speziell auch Kondome die passen? Wenn ja, wo finde ich sie?

mfg

 

 

 

Hallo Herr ...,

ich glaub, das wird schwierig hier ein Angebot zu finden, da sich das für die Hersteller sicher nicht lohnt, spezielle Kondome in Kleinserie anzufertigen und zu verkaufen.

 

Aber fragen Sie einfach mal direkt bei einem Hersteller nach.

Z.B. bei

 

...

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 15. November 2009 16:37

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage bezüglich ...

 

Guten Tag

 

Ihre Homepage habe ich in Google per Zufall entdeckt...

1) Ich (20j. 1.80/ ca.78kg) wollte fragen, ob ich im Leben überhaupt in der Lage wäre eine GLÜCKLICHE Beziehung zu führen (bezogen nur auf das Sexualleben), denn meine Penislänge (steif) beträgt max. ca. 13.5-14cm und Umfang ca. 13cm -an der dicksten Stelle. Es ist mir bewusst, dass es Frauen gibt, die kleinere Penisse bevorzugen (es gibt auch Menschen, die finden Insekten schnugglig) - rede aber nicht von Utopie, Optimum und positive Einstellung, sondern pragmatisch gesehen von solchen Frauen, die meinen, ein/ihre Mann (Männer) muss/müssen ein "normales" Penis haben. Käme ich für solche Frauen überhaupt in Frage? Ist mein Glied soweit so "normal", dass Frauen bei mir Sex richtig genießen könnten?

(beim Sex spielen klar andere Sachen auch eine dominante Rolle, dessen bin ich mir ebenso bewusst)

 

2) Eine Frau (Mädchen), dessen Exfreund einen Penis von 19cm hatte - würde Sie denn eine sexuelle Beziehung mit einen Mann haben wollen wie ich?

(ich denke nicht, oder? An dieser Stelle finde ich das Leben TOTAL unfair, denn man kann nichts dagegen tun trotzt eines starken Willens. Man kann es (sich) nicht ändern. "Man muss damit klar kommen" Gepredige ist "einerseits" armselig.

--> Also, klar komme ich mit meiner Lage so oder so, wollte nur Antworten auf die oben beschriebene Sachen :- )

...

 

Ich bedanke HERZLICH mich im Voraus bei Ihnen, wenn Sie mich verstehen konnten

Mit freundlichen Grüssen

...

 

 

 

Hallo ...,

das Leben ist weder fair noch unfair, es ist einfach so wie es ist.

Das Schicksal allerdings meint es manchmal gut mit einem und manchmal nicht so gut, jedenfalls nicht so gut wie wir es gerne hätten.

Für Frauen denen ein großer Penis ganz wichtig ist, kommen Sie wohl nicht in Frage. Doch beim kennen lernen einer Frau werden Sie sich sicher nicht gleich über die Größe des Schwanzes unterhalten. 

Kommen Sie und die Frau sich näher und lassen die Hose und den Rock herunter, wird eine schwanzfixierte Frau womöglich von der Größe Ihres Penis enttäuscht sein, aber Enttäuschungen gehören nun mal zum Leben, nicht nur der Männer, sondern auch der Frauen.

 

Ein glückliches Sexualleben können Sie trotzdem führen, denn es gibt auch andere Frauen, die ihre Liebe nicht von der Größe Ihres Penis abhängig machen werden.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von:...

Gesendet: Mittwoch, 4. November 2009 11:01

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Oralverkehr

 

Lieber Herr Thiel,

ich habe folgendes Problem.

Gestern hat meine Freundin mit mir Oralverkehr.

Das Problem ist aber das ich seitdem kleine rote Punkte auf der Vorderseite der Eichel habe.

Und ich möchte gerne wissen was das ist, und wissen was ich dagegen tun kann.

Mit freundlichen Grüßen.

 

 

 

 

 

Hallo Herr ,

das ist wahrscheinlich eine physiologische Reaktion der empfindlichen Haut der Eichel auf den Kontakt mit dem Speichel Ihrer Partnerin, bzw. die mechanische Reizung der Eichel beim oralen Kontakt.

Das dürfte wieder von alleine weggehen, sobald sich die Haut beruhigt hat.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 18. Oktober 2009 12:52

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt und habe schon lange das Problem, dass Beziehungen unter meiner geringen Penisgröße leiden. Können Sie mir sagen ob ich Erfolge in Sachen Penisvergrößerung erziele wenn ich Gewichte, z.B. mit einer Krawatte, um meinen Penis binde und etwa 4 Stunden am Tag damit rumlaufe?

Als finanziell eingeschränkter Schüler wäre ich für selfmade-tips und Warnhinweise sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 

 

Hallo Herr ... ,

wenn Ihnen der Lehrer an den Ohren zieht, werden die davon auch nicht länger.

Also akzeptieren Sie einfach Ihre Ohren und Ihren Penis, der Mensch ist nun mal kein Kürbis, den man nur ordentlich gießen braucht, dass er groß und dick wird.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 27. August 2009 11:50

An: info@maennerberatung.de

Betreff: eichel wenig bis gar kein gefühl

 

hallo,

ich bin 47 jahre und spüre an der eichel nichts mehr. ich hatte die vorhaut zurückgezogen in der Boxershort getragen, um die eichel abzuhärten. nun ist es mir zu zuviel "abhärtung" . Wie kann ich die eichel wieder sensibler machen?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

 

 

 

Hallo ...,

 

machen Sie es einfach mal eine Weile wieder anders herum.

Lassen Sie die Vorhaut auf der Eichel und üben Sie sich in Geduld. In ungefähr einem halben Jahr dürfte sich die Eichel wider von den Strapazen der vorhautlosen Zeit erholt haben.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 22. Juni 2009 11:05

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Männerberatungsseite

 

Lieber Herr Thiel,

 

Gratulation zu Ihrer gelungenen Website!

Allen Unkenrufen anderer Absender zum Trotz, habe ich Ihre Frage&Antwort-Seite zum Thema Penis mit Interesse gelesen und auch mit viel Freude und Spaß.

Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet und kann mir über Ihre Professionalität, die von einigen auf Ihrer Post-Seite bemängelt wird, kein Urteil bilden, aber ich finde die Art und Weise, wie Sie die gefühlte hunderttausendste "Warum ist mein Penis klein?"-Frage mit Witz und auch Verstand beantworten, absolut verständlich. Wenn man als Mann Schmerzen am Penis verspürt oder weiße Flüssigkeit ausstößt, sollte man doch bitte sofort zum Arzt gehen und nicht im Web stöbern!

In diesem Sinne habe ich mich gefragt, ob Sie nicht Lust hätten, Ihre Penis-Q&A-Seite als kleines Büchlein verlegen zu lassen, quasi als Gegenbeweis zur ewig prüden Dr.-Sommer-Seite in der Bravo, als Klo-Lektüre für WGs? Ich bitte dies nicht negativ zu verstehen, es wäre einerseits amüsant zu lesen und aufklärerisch im Sinne der Peinlichkeitsprüderie der Männer, die immer noch nicht über ihr Genital reden können.

Ich würde sofort 3 Exemplare bestellen!

Viel Erfolg weiterhin,

im besten Sinne

Ihr ...

 

 

 

Hallo Herr ...,

Danke für das Kompliment. So ein kleines Büchlein könnte ich sicher zusammenstellen, das wäre sicher nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen interessant. Ich müsste nur noch einen interessierten Verleger finden. Haben Sie einen parat?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 11. Mai 2009 17:13

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penisverletzung

 

Hallo herr thiel

hab mir vor ein paar Monaten beim geschlechtsverkehr mit meiner freundin eine kleine verletzung zugezogen: vorne an der eichel ist die harnröhrenöffnung gegen unten eingerissen, ca. 8mm. D.h. die öffnung ist gegen unten vergrössert, was man nun auch dem harnstrahl deutlich ansieht. hat wehgetan, aber kein blut!

bin dann zum urologen, der meinte , dass ist nicht so schlimm, vielleicht ein bisschen merfen, und das verheile von alleine. mit 2 wochen müsse ich aber sicher rechnen, mit gv soll ich mich zurückhalten.

gesagt, getan. nur ist das jetzt schon ein paar monate her. und keine besserung sichtbar (aber seit dem unfall keine schmerzen mehr!). ich habe das gefühl, bei jedem wc-gang wird das (ein wenig) zugewachsene vom harnfluss wieder aufgerissen.

mich stört es aber, kann man da was machen? muss das genäht werden? Oder gibt es eine Salbe irgendwelche tipps?

danke im voraus

mit freundlichen grüssen

...

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

kontaktieren Sie am besten noch mal den Urologen. Gegebenenfalls auch einen anderen Urologen aufsuchen und eine zweite Meinung einholen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 9. April 2009 21:01

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Langsamer Wachstum

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich hab da ein Problem. Nämlich, mein Penis ist im schlafen zustand etwa 6cm und im erregierten ca. 14cm. Doch er ist nicht so dick, wie er eigentlich sein sollte.

Ich bin gerade mal 17 Jahre und ja, hab bei meinen Kollegen in der Umkleide öfters gesehen, dass sie einen dickeren und größeren Penis haben. Nun, ich mach mir wirklich Sorgen, denn ich will nicht, dass er so bleibt.

Deswegen hatte ich bisher auch nichts mit Mädchen am Hut. Nun, können Sie mir sagen, ob er noch wachsen wird oder so bleibt, denn so bin ich sicherlich nicht zufrieden.

Ich bedanke mich schon im Vorraus für ihre Antwort.

Mit Freundlichen Grüßen

 

 

 

Hallo Herr ... ,

das kann ich natürlich nicht wissen, ob Ihr Penis noch weiter wachsen wird oder nicht.

Möglicherweise wächst er nicht weiter und dann ist es eben so und sie müssen sich so oder so damit arrangieren.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Donnerstag, 12. März 2009 22:01

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

hallo herr peter thiel,

ich hab eine frage....also ich hatte sex mit meine freundin ich muss immer 4mal oder so spritzen ist das ungesund erste frage ...und zweite frage ich hatte vor 2 wochen sex mit meiner freundin und sie hat sich auf mein dings draufgelegt jetzt kann ich mir nicht mehr richtig oraniren da ist irgendwas nicht in ordnung vordere seite geht immer nach vorne wenn ich mir onaniere ich weiss nicht was ich machen soll bitte helfen sie mir wäre nett..... meine letze frage ist wenn ich meine eigene sperma schlucke steigert meine testosteron spiegel ??????? vielen danke schonmal

...

 

 

Hallo Herr ...,

1. Sie könne so oft spritzen, womit Sie wahrscheinlich ejakulieren meinen, wie sie wollen. Ungesund ist das sicher nicht.

2. Möglicherweise ist Ihr Penis verletzt, vielleicht gehen Sie zum Urologen und lassen das abklären.

3. Wenn Sie Ihr eigenes Sperma schlucken, wird dies sicher nicht Ihren Testosteronspiegel steigern. Wozu sollte das auch gut sein, außer dass Sie eine Glatze bekommen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Freitag, 26. Dezember 2008 18:40

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Sex

 

Hallo.

ich bin 14 Jahre alt und habe eine penislänge von ca. 7,5 cm im erregten zustand und eine dicke von 2,5 cm. Ich wurde beschnitten und meine vorhaut ist ein bisschen an der eichel festgewachsen. Ich schäme mich für meinen kleinen penis. Trotzdem möchte ich bald mit meiner Freundin schlafen und wollte fragen ob ich sie überhaupt mit meinem kleinen und dünnen Penis befriedigen kann und ob es mir wehtut weil meine vorhaut angewachsen ist. Liebe grüße

 

 

 

Hallo ...,

erst einmal zur Beruhigung, es ist für keinen Jungen leicht, dass seine Partnerin bei den ersten Malen des Geschlechtsverkehrs auch befriedigt ist. Lustvolle gemeinsame Sexualität, das Zusammenspiel von männlich und weiblich, Junge und Mädchen, Mann und Frau, will gelernt werden, das ist nicht viel anders, als beim Standardtanz. Da geht auch niemand zum ersten Mal auf die Tanzfläche und schon klappt es. Mit der einen Tanzpartnerin klappt es vielleicht überhaupt nicht, weil die Chemie nicht stimmt oder man sich noch nicht gut genug kennen gelernt hat. Genau so ist es auch beim Sex oder in einer festen Beziehung. 

Wenn die Chemie stimmt, dann ist das wichtigste vorhanden und bestimmte Einschränkungen. Behinderungen oder körperliche Merkmale werden dann weniger wichtig. So z.B. ein relativ kleiner Penis. Natürlich hat jeder Mann und jede Frau auch Vorstellungen und Erwartungen darüber, wies dies oder das sein müsste. Wenn diese Vorstellung oder Erwartung sich nicht erfüllt, so ist das zwar enttäuschend, aber nicht das Ende des gegenseitigen Interesses und damit der Beziehung.

Rein technisch kann man auch mit einem kleinen Penis eine Frau befriedigen, denn zum einen ist für eine Befriedigung viel mehr als ein Penis von Nöten, die Chemie, das Zusammenspiel, die Lustfähigkeit der Frau, etc. und zum anderen wird ein Orgasmus bei der Frau nicht allein dadurch ausgelöst, dass ein dicker und langer Penis in ihrer Vagina hin- und her gleitet. Wenn das so einfach wäre, gäbe es keine unbefriedigten Frauen, deren Männer zwar mit einem großen Penis ausgestattet sind, aber das was wirklich wichtig ist, bei beiden fehlt oder nicht behindert wird.

Ob die angewachsene vorhaut ein Problem bereiten könnte, können Sie leicht ausprobieren, in dem Sie mit der Hand eine künstliche Vagina formen und sich durch Rein und Rausschieben des mit Speichel angefeuchteten steifen Penis selbst befriedigen. Wenn das dabei weh tut, dann würde ich Ihnen empfehlen, mal einen Männerarzt oder Urologen aufzusuchen, damit der das genauer untersucht. Wenn es nicht weh tut, dann dürfte es auch beim Geschlechtsverkehr nicht weh tun. Wenn ausnahmsweise doch, dann ebenfalls einen Termin beim Männerarzt vereinbaren.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 15. Dezember 2008 20:30

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Fragen

 

Hallo,

bei mir ist seid dem 14 lebensjahr das Bändchen das die vorhaut hält zurückgegangen.

Dort ist jetzt eine rote "Kuhle" und das Bändchen sieht nicht mehr so gut haltbar aus. Ist das normal oder was ist das?

hoffe auf eine baldige antwort und bedanke mich im voraus.

 

 

 

Hallo ... ,

das lassen Sie am besten mal bei einem Andrologen (Männerarzt) oder bei einem Urologen untersuchen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 10. Dezember 2008 16:03

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage an Ihre Männerberatung

 

Lieber Herr Thiel,

ich beobachte an mir ein vermutlich(!?) psychisch ausgelöstes Problem.

Zur Grundinfo: Mein Penis ist im entspannten, schlaffen Zustand sehr normale ca. 11 cm lang und im erregierten ca. 18 cm.

Immer, wenn ich jedoch in die "Öffentlichkeit" gehe, wie z.B. Thermen und Saunaanlagen, zieht sich mein ganzes Glied so zusammen als wenn ich im kältesten Wasser schwimme. Es sieht dann aus wie ein Kinderpenis, als wenn sich alles Blut zurück zieht.

Das ganze ist mir so peinlich, dass ich mich nur schwer nackt in die Öffentlichkeit traue. Natürlich komme ich mir immer sofort beobachtet vor und natürlich ist dem auch so, was die Scharm immer noch steigert und das Glied noch mehr zusammenzieht.

Der Prozess wird hier ganz klar nicht von Kälte (also körperlicher Reaktion auf Außensituation), sondern scheinbar von psychischer Seite ausgelöst. Ich sage mir..."sei doch locker und selbstbewusst" und ich "fühle" mich zunächst ja auch nie anders. Nur sobald es losgeht, Hose runter und Öffentlichkeit, fängt er an sich langsam wie geist gesteuert einzuziehen bzw. zu verkleinern (er verschwindet nicht im Bauchraum). Natürlich ist das mittlerweile "erwartet" und nimmt einem die Lockerheit. Es muss irgendwas unterbewusstes sein, vermute ich...

Meine Frage ist nun einfach: Gibt es irgendetwas, dass Sie mir empfehlen können, was ich einnehmen kann, so dass der Penis in seinem normalen Entspanntheitszustand bleibt (also auch wenn ich gerade bewusst oder unbewusst scham empfinde oder mir beobachtet vorkomme), ohne sich einzuziehen bzw. sein komplettes Blut aus den Schwellkörpern zurück zu ziehen? Ich meine, es gibt auch Viagra für harte Erektionen. Vielleicht gibt es auch etwas um den Penis einfach nur entspannt zu halten, als wenn er unter Narkose stände?

Über einen Rat würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

Hallo ...,

das ist ein interessantes Phänomen, das mir noch gar nicht bekannt war. Aber Mann lernt eben nie aus.

Wenn ich mal rein körperliche Mechanismen ausschließe, ist bei Ihnen offenbar das Thema der Scham so präsent, dass es bis zum Schwanz durchschlägt. Tabletten die dagegen steuern kenne ich nicht, es sei denn sie trinken viel Alkohol, der die Kontrolle im Kopf ausschalten, aber dann torkeln Sie durch die Therme und fallen noch ins Wasserbecken. Das ist ja auch nicht so schön.

Die Therapie müsste also im Kopf beginnen, ich nenne das dann Psycho-Therapie. Suchen Sie sich einfach einen guten Psycho-Therapeuten und nach 6 Monaten ist das Problem sicher behoben.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 17. Oktober 2008 16:41

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Re: Frage

 

 

hallo Herr Thiel!

ich habe eben eine Vorhautverengung, und wollte wissen ob man sich diese Kortisonsalben vom Apotheker verschreiben lassen kann , ohne zum Urologen zu gehen?

Und wie hoch ist ca. die Wahrscheinlichkeit das die Salbe wirkt, ich ziehe die Beschneidungsmöglichkeit sehr ungern in Betracht.

Würde mich über eine baldige Antwort freuen.

mfg

...

 

 

 

Hallo ... ,

Sie schreiben: "ich habe eben eine Vorhautverengung, und wollte wissen ob man sich diese Kortisonsalben vom Apotheker verschreiben lassen kann , ohne zum Urologen zu gehen?"

Das müssten Sie den Apotheker fragen.

 

Über die Wahrscheinlichkeit einer Wirkung fragen Sie ebenfalls den Apotheker oder einen Urologen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 22. September 2008 00:39

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

hallo

 

Ich bin 21 und habe ein problem mit meinem penis!

Er is im schlaffen zustand 3cm und im erregiertem ca. 8-9 cm! Außerdem ist meine Eichel nicht entwickelt, bzb sehr klein!

Ich traue mich nicht mit Frauen Intim zu werden. Sobald mir eine Frau zu Nahe kommt, also in meine Intimsphäre eindringt blocke ich ab.

Ich habe auch mehrer Freunde und Freundinnen aber traue mich auch nicht darüber zu reden.

wie schaut es eigentlich mit dem Thema Vergrößerung aus?

Würde es für mich in Frage kommen?

was soll ich machen?

 

 

 

Hallo Rüdiger,

ich glaube nicht, dass man an der Größe des Penis effektiv etwas verändern kann.

 

Wenn Sie nicht wollen, brauchen Sie mit Ihren Freunden über das Thema nicht zu reden, man muss nicht über alles mit seinen Freunden reden.

Wenn Sie keinen intimen Kontakt mit einer Frau haben wollen, ist das in Ordnung. Es wäre dann also auch in Ordnung, wenn Sie Annäherungsversuche von Frauen abblocken.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 14. September 2008 22:17

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis und Hodensack

 

Sehr geehrtes Team,

Ich bin 20 Jahre alt und wollte fragen,

 

- Ich bind mir denn Penis und den Hodensack ab und wollt mal fragen: Wie lange kann ich den Penis und den Hodensack abgebunden lassen?

- Mein Penis (17cm) ist krumm und was kann ich machen?

- Ich habe glaube ich eine Vorhautverengung, kann ich mir die Vorhaut wegmachen lassen und wie läuft das eigentlich ab ?

Danke im voraus

Mit freundlichem Gruß

... 

 

 

 

Hallo ... ,

 

am besten Sie machen diese Woche mal einen Termin beim Urologen aus und klären das in aller Ruhe in einem persönlichen Gespräch.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 20. August 2008 13:45

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Probleme mit Kondomen

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich schreibe Ihnen, weil ich mir in Sachen Kondombenutzung schon länger eine Frage stelle, auf die ich keine Antwort finde. Ich komme mit Kondomen nicht klar, obwohl mir das Praktizieren von Safer Sex ein wichtiges Anliegen wäre.

Nun habe ich schon einige Zeit im Internet gesucht und natürlich auch viel geübt und das Problem ist folgendes, es ist verdammt schwierig, den Präser überhaupt über die Eichel und weiter nach unten bis an den Penisansatz gerollt zu bekommen, und dann drückt der verbliebene unabgerollte Ring mich ein und die ganze Sache sieht ein bisserl aus wie, entschuldigen sie die seltsame Formulierung, aber das trifft es halt einfach, Presswurst. Alles in allem habe ich einfach das Gefühl, die Präser sitzen zu eng und es sind mir beim Akt auch bereits mehrere gerissen, weswegen ich das Vertrauen darin eigentlich verloren habe. Mittlerweile kann ich mich bei der Kondombenutzung gar nicht mehr richtig fallen lassen und trotz allem vorhandenen Verlangens mache ich schlapp. Selbiges passiert allerdings meistens auch in der stressfreien Übungssituation mit mir selbst.

Ich frage mich nun, ob mein Penis vielleicht einfach zu groß ist? Ich habe gelesen, dass die nominale Breite, sind ja hier maximal 60mm, ungefähr dem halben Penisumfang entsprechen muss. Nun habe ich aber ca. 150mm Umfang und bräuchte dementsprechend mal mindestens 70mm Breite. So etwas scheint es aber nicht zu geben, oder ich habe es einfach nicht gefunden?!?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

wenn mann Größe XXL hat, kann man natürlich nur mit einigen Problemen ein Kleidungsstück der Größe S tragen. Allerdings ist ein Kondom im Unterschied zu einem Kleidungsstück ja recht dehnfähig, so dass ich meinen würde, dass ein Kondom der Größe "large" mit 20 Zentimeter Länger und 5,4 Zentimeter Durchmesser = 16,95 Zentimeter Umfang ihren körperlichen Gegebenheiten gerecht werden würde.

 

Der Umfang eines Kreises berechnet sich so:

Umfang = Durchmesser mal Pi

Pi ist eine irrationale Zahl und beträgt 3,14159265...

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Umfang

 

 

 

 

Bei einem Umfang von 150 Millimeter beträgt der Durchmesser also:

Durchmesser = 150 mm geteilt durch Pi

Durchmesser = 47,8 Millimeter

nicht aber wie von Ihnen angegeben 70 Millimeter

 

 

Einem Kondom der Größe "Large" müsste daher passen.

 

 

Dass Sie mit einem Kondom womöglich auf Kriegsfuß stehen, wäre eine andere Frage und wohl mit keinem noch so raffiniert und angepassten Kondom zu lösen.

Da hilft dann womöglich eine gute sexualtherapeutische Beratung, bei der man dieses Thema auflösen kann.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 16. August 2008 14:20

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Kein Wachstum mehr

 

Hallo Herr Thiel,

ich bin 15 Jahre alt. Mein Penis misst im errigierten Zustand 16cm. Noch vor 12 Monaten waren es 15,2cm. Die 0,8cm hat er allerdings innerhalb eines halben Jahres zu gelegt. Seit ca. Dezember 07 tut sich gar nichts mehr. Weder im Umfang noch in der Länge. Bei meinen Kumpels wächst er ganz normal weiter (so 0,3cm - 0,7cm im Jahr). Ist das bei mir normal? Was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank für Ihre Antwort schon im Voraus!

...

 

 

Hallo ... ,

 

Ich wüsste nicht, was man für das Wachstum des Penis tun könnte, außer die übliche allgemeine Regel, dass man gesund leben sollte.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 20. Juli 2008 16:10

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Liebes Männerberatungsteam,

Ich bin 15 Jahre alt und habe ein riesiges Problem!! seit einem Jahr habe ich merkwürdige kleine weißlich gelbliche Pickelchen auf meinem Penis unterhalb der Eichel!! Und damit nicht genug jetzt bekomm ich auch noch ähnliche bloß rote stellen auf der Eichel! Ich bin verzweifelt mir ist es zu Peinlich mit meinen Eltern darüber zu reden, oder zum Urologen zu gehen, deshalb hoffe ich das sie mir weiterhelfen können.

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

 

Da brauchen Sie nicht zum Urologen zu gehen, sondern zum Hautarzt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 11. Juli 2008 09:47

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis

 

Hallo Herr Thiel,

 

ich bin nun bereits 21 Jahre als, und mein Penis ist immer noch in "Orginalgröße", d.h. das er im unerrigierten Zustand eine länge von ca. 4 cm aufweist. Die letzten Jahre hat mir das eigentlich nicht sonderlich viel ausgemacht, da ich sehr selbstbewusst bin, und für mich knifflige Situationen, in denen ich mich hätte nackt zeigen müssen ganz gut umgangen bin. Allerdings mache ich mir so langsam dann doch Gedanken. Ich hatte auch bisher keine Freundin, was zu einem großen Teil auch mit meinem "kleinen Problem" zusammenhängt. Körperbehaarung habe ich bis auf die Achseln eigentlich in ausreichender Zahl wie ich denke. Meine Frage ist es nun, wie lange es denn noch dauern wird, bis ich fertigentwickelt bin. Ist es so wie es bei mir ist überhaupt normal? Und gibt es eine Möglichkeit die Entwicklung mit Hormonen (es dürfte ja an Hormonen liegen) zu beschleunigen?

 

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

 

MfG

...

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

ich glaube nicht, dass da mit 21 Jahren noch sehr viel Wachstum passiert. Aber Sie können ja mal zum Urologen gehen und die physiologische Seite abklären lassen.

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 16. Juni 2008 16:08

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Problemchen

 

Sehr geehrter Herr Peter Thiel,

Ich habe seit 2 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr so kleine dunkelrote/bläuliche Punkte auf der Eichel, und eine etwas "schrumplige" Eichel - also wie ein paar Eindrücke in der Eichel, außerdem noch eine relativ gerötete Vorhaut-Innenseite an der unteren Eichel, was ich aber auch mitbekommen habe(also wie ich sie mir aufgeschürft habe). Und einen blauen Fleck auf der äußeren Vorhaut weiter unten.

Die ganze Geschichte juckt leicht und brennt leicht ab und zu(wahrscheinlich die "Aufschürfungen"?!).

Nun bitte ich Sie um Rat, wie ich weiter vorgehen soll.

Der Weg zum Urologen würde ich mir lieber erspart bleiben lassen, da ich minderjährig bin und somit mit einem Elternteil hingehen müsste und das Ganze ist mir etwas peinlich. :/

Schon mal ein Dankeschön.

Mit freundlichen Grüßen ihr anonymer Um-hilfe-bitter

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

Damit gehen Sie nicht zum Urologen, sondern zum Hautarzt.

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 10. Mai 2008 03:41

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Beschneidung als Körperverletzung

 

Hallo,

 

ich bin 25 Jahre alt und wurde direkt nach meiner Geburt ohne medizinischen Grund beschnitten. Psychisch leide ich sehr darunter.

 

Gibt es rechtliche Möglichkeiten in dieser Sache gegen meine Eltern vorzugehen im Sinne einer Körperverletzung? Kann ich von ihnen die Kosten für eine Vorhautrekonstruktion einfordern? Wie hoch sind diese ungefähr und unverbindlich? Wo kann man das machen lassen?

 

Dazu muss ich sagen, dass ich in ... geboren bin, aber mit  Jahren nach Deutschland gekommen bin und seither die deutsche Staatsangehörigkeit habe.

 

Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!

 

Viele Grüße,...

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

zum einen könnten Sie strafrechtlich gegen Ihre Eltern vorgehen.

§ 223 Strafgesetzbuch (und folgende)

 

 

Zum anderen könnten Sie von Ihren Eltern Schadensersatz fordern.

 

 

 

Die Kosten für eine eventuelle Operation müssten Sie direkt bei einem solchen Anbieter erfragen. Ich selber habe keine Kenntnis von den dort üblichen Kosten.

Ob eine "Vorhautrekonstruktion" Sinn macht , da habe ich meine Zweifel, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass nach einer solchen "Rekonstruktion" ein körperlicher Zustand erreicht wird, der mit dem eines unbeschnittenen Penis vergleichbar ist.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 1. Mai 2008 21:55

An: info@maennerberatung.de

Betreff: hallo

 

Hallo ich hätte mal ein paar Fragen.

Es ist mir bisschen peinlich aber ich würde gerne wissen ob es normal ist das ein Penis von einem fast 16 jährigen Burschen steif nur 11 cm groß ist.

Oder wie kann man einen Penis Wachstum beschleunigen ohne sämtlichen Dehnübungen.

Und die letzte Frage ist ob Masturbieren den Wachstum beeinträchtigen kann..

Danke für Ihre Hilfe.

Bitte um Antwort!

Mfg m

 

 

 

 

Hallo ... ,

wir führen zwar keine Statistik, haben uns aber ein wenig belesen.

11 bis 17 Zentimeter Länge des erigierten Penis ist so der Durchschnitt. Außer gesunder Lebensweise und gesunder Ernährung fällt mir da nichts ein, was für das Wachstum günstig ist.

Von daher ist man da als Mann (wie auch als Frau) der Natur etwas ausgeliefert.

 

 

Masturbieren hat mit dem Wachstum nichts zu tun. Also keine Sorge.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 1. April 2008 01:11

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hautband

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich bin 23 Jahre jung und Medizinstudent. Ich wurde in sehr jungen Jahren beschnitten und stelle seit einigen Jahren fest, dass bei mir etwas nicht stimmt.

Ich habe ein Hautband an der Oberseite meines Penis, Eichel und Vorhaut sind miteinander verbunden. Beim Eindringen in meine Freundin, bzw. nach dem Geschlechtsverkehr habe ich oft Schmerzen und ein Ziehen, manchmal kann das Hautband sogar bluten und brennt folglich.

Das habe ich aber nicht immer, denn bei einem perfektem Gleiten treten die beschriebenen Leiden nicht auf, lediglich ein Ziehen ist der Fall.

Mein Problem schränkt mich sexuell manchmal ein.

Haben Sie Lösungsvorschläge oder Hilfestellungen?

Ich brauche dringend Ihre Hilfe!

Herzlichsten Gruß

...

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

medizinisch sind Sie bestimmt kompetenter als ich und können von der Seite her Ihre Frage sicher besser beantworten als ich.

 

Aber da Sie die Schmerzen nicht immer haben, gehe ich mal davon aus, dass es auch etwas mit der Art und Weise zu tun hat, wie sie beide Geschlechtsverkehr miteinander haben.

 

Da ist es leicht möglich, dass Ihre Freundin ihre Vagina verkrampft. Der Penis ist aber normalerweise ein sehr empfindlicher Körperteil, der auf eine solche Verkrampfung der Vagina mit Schmerz reagiert.

Wenn Ihre Freundin eine ganz weiche Vaginalmuskulatur hat, dann dürften auch keine Schmerzen bei Ihnen auftreten, so wie das ja manchmal auch der Fall ist.

 

Also üben sie beide gemeinsam die sanfte Berührung von Vagina und Penis.

Viel Vergnügen und Achtsamkeit.

 

wünscht

 

Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 17. Februar 2008 18:39

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

Hallo!

Vor gut 2 Wochen ist mein Glied beim Sexualverkehr, während des Eindringens in die Vagina "geknickt" worden. Ungefähr ab der Eichel ist seither der Penis etwas schlaffer als der Rest des Glieds. Auch im erregtem Zustand fühlt sich der Teil nicht so steif an wie der Rest. Kurz danach hatte ich auch extreme Schmerzen und ich habe das Gefühl seitdem weniger "Lust" auf Geschlechtsverkehr zu haben. Gibt es Behandlungsmöglichkeiten, oder kann man davon sprechen, dass er von selber wieder heilt?

Meine eigentliche Frage ist also ob sich der Gang zum Urologen lohn und ob sich das Penis- bzw. Prostatakrebsrisiko durch solche Zwischenfälle erhöht.

Viele Grüße!

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

der Gang zum Urologen kann sicher nicht schaden, weil dieser abklären könnte ob noch Verletzungen da sind, um die man sich kümmern sollte.

Sie können ja trotzdem kritisch bleiben und müssen nicht jedem Vorschlag des Urologen folgen.

 

Ein Krebsrisiko kann ich hier nicht herleiten. Wie kommen Sie denn darauf? Bei einem Beinbruch haben Sie doch auch kein höheres Krebsrisiko.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 20. Januar 2008 14:22

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Guten Tag, es fällt mir doch was schwer hier zu schreiben aber ich muss wissen ob alles ok ist. Vor ich denke ca. 1-2 Monaten habe ich sehr viel mastorbiert. Also ich denke es liegt daran, denn Geschlechtsverkehr hat ich lange nicht mehr. Jedenfalls denke ich durch zu häufiges Masturbieren haben sich leichte Risse in der Vorhaut gebildet die schmerzhaft waren wenn ich danach mastubierte, und dann fiel es mir auch auf, ich hatte es auf sich beruhen lassen und verheilen lassen. Jetzt kam das aber wieder nur mit einem größeren Problem, und zwar hat sich die Vorhaut enger gezogen nachdem Sie verheilt war und jez habe ich leider schmerzen beim zurück ziehen über die Eichel, und wenn mein Penis voll erregt ist, ist die Vorhaut an der Stelle mit den Rissen, dünner als an denn anderen und wird so gesehn eingedrückt und das Vorhautbändchen zieht die Eichel dann zurück, das is auch schmerzhaft. Die Risse sind auch wieder ausschlaggebend. Ich denke das es daran liegt das die Vorhaut eben nich mehr genung vorhanden ist also zusammengezogen hat durch die verheilung und dadurch wieder leichter aufreisst.

Also in allgemeinen will ich sagen das ich im erregtem zustand schmerzen habe da die Vorhaut an der stelle zu kurz geworden ist und ich spüre wie die Vorhaut gedehnt ist beim steifen Penis und das Vorhautbändchen dadurch die eichel in mitleidenschaft zieht und das es dann schmerzhaft ist. Ich wollte frage ob das weg geht wie bei ersten mal oder ich anderweitig vorgehe muss. ich hoffe nämlich das ich deshalb nicht extra zum Urologen muss. Die Eichel is auch gerötet und gereizt und besonders morgens nach dem aufstehen wenn ich pinkel muss verspüre ich beim ersten mal ein brennen und es bildet sich oft eine weiße schicht aber das is denke ich die neue haut die gebildet wird da es dann nämlich nich so rot ist wie nach dem masturbieren, wie gesagt ich unterlasse das zu häufige Masturbieren jetzt auch, wollte aber nur fragen ob das von alleine wieder weg geht, also das sich die vorhaut wieder so spannen lässt wie davor, da ich das ja denke ich nur durch zu häufiges masturbieren bekommen habe ( ich habe ca 5 mal am tag masturbiert) denn davor hat ich nie ansatzweise probleme mit meinem Penis, und eine Phimose ist es denk ich auch nicht da ich ja nie Probleme davor hatte und jetzt auch meine Vorhaut komplett über meine Eichel ziehen kann aber eben schmerzen habe da sie durch die kleinen risse und durch die darauf folgende heilung enger gezogen wurde. falls Sie mein Alter wissen möchten ich werde jetzt bald 19. Ich hoffe sie können mir helfen.

mfg

 

....

 

 

 

 

Hallo ... ,

wenn Sie gesunder leben, dann ist der Gang zu einem Urologen vielleicht überflüssig. Aber so wie Sie das schildern, scheinen Sie nicht besonders ausgeglichen und gesund zu leben, sonst würden Sie vielleicht nicht fünf mal am Tag masturbieren.

 

Fall Sie aber keinen schnellen Weg sehen, zu mehr Gesundheit zu kommen, dann können Sie einen Termin beim Hautarzt ausmachen, der sich dann die problematischen Stellen mal anschauen kann und Ihnen gegebenenfalls versucht, zu helfen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 4. Januar 2008 01:36

An: info@maennerberatung.de

Betreff: schwellkörper zu stark angeschwollen???

 

Hallo,

es gibt ein Problem mit meinem Penis.

Er ist im steifen Zustand so dick, dass man die Vorhaut nicht zurückziehen kann. Also die Penisspietze mit der eichel ist ganz schmal und zum Körper hin wird der penis immer dicker. Wenn ich dann die Vorhaut zurückziehen will geht das nicht, dann tuts irgendwann weh und ich hör auf. ich habe angst, dass ein mädchen sich darüber lustig macht oder ähnliches. es sieht einfach komisch aus, und es nervt mich. Kann man das behandeln, oder ist das überhaupt eine Behinderung pder eine Krankheit? oder ist das einfach nur eine außergewöhnliche Form es Penis. 

Und ich habe noch ein 2. Problem: Wenn cih im schwimmbad bin und ich in der dusche bin oder in der sammelumkleide, bekomme ich langsam einen "steifen". ist das normal ganz oft passiert das. selbst bei freunden (ohne sexuelle interesse) kann ich mich nicht komplett ausziehen oder so, weil ich dann immer einen steifen bekommen würde. das nervt und ist peinlich, weil meine anderen Freunde das nicht haben. 

3. mein Penis hat unter der eichel(im schlaffen zustand kann man die vorhaut schon zurückziehen nur nicht im steifen) so kleine rote Pickelchen. was ist das, außerdem riecht mein penis unter der haut merkwürdig obwohl ich ihn gründlich und regelmäßig wasche. er ist schwer zu beschreiben.. es riecht so ein bisschen nach Fisch. einfach komisch. Aber ich hatte noch keinen geschlechtsverkehr! Also denke ich mal, dass eine geschlechtskrankheit ausgeschlossen ist. danke im voraus. 

PS. der scherz mit Karl dem Großen ist sehr gelungen!

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

ich glaube nicht, dass man die gewachsene Form eines Penis wesentlich verändern kann. Sicher kann man einiges tun, den Penis als männlichen Körperteil gesund zu halten, so wie man sich auch um die Gesundheit seiner Hände oder Füße kümmern kann.

Aber Sie können ja mal einen Urologen nachgucken lassen und ihn fragen, was der dazu meint.

 

Dass Sie öfter eine Erektion bekommen ist normal. Schauen Sie sich mal auf einer Pferdekoppel um, da kann man die Hengste sehen, wie sie eine Erektion bekommen und keine Polizei oder Staatsanwalt kommt vorbei, um sie in Untersuchungshaft zu nehmen.

 

Im übrigen bekommen auch Polizisten, Staatsanwälte und Richter Erektionen, wenn es ihnen gerade nicht passt. Mit zunehmenden Alter lässt das nach, deshalb dürfen Männer auch erst mit dem 40. Lebensjahr Bundesverfassungsrichter werden.

 

 

 

Gesetz über das Bundesverfassungsgericht (Bundesverfassungsgerichtsgesetz - BVerfGG)

§ 3

(1) Die Richter müssen das 40. Lebensjahr vollendet haben, zum Bundestag wählbar sein und sich schriftlich bereit erklärt haben, Mitglied des Bundesverfassungsgerichts zu werden.

 

 

http://bundesrecht.juris.de/bverfgg/

 

 

 

Stellen Sie sich nur mal vor, die männlichen Richter des Bundesverfassungsgerichtes, so etwa die des Ersten Senats:

 

Präsident Prof. Dr. Papier

BVR Dr. Hömig

BVR Prof. Dr. Steiner

BVR Prof. Dr. Hoffmann-Riem

BVR Prof. Dr. Bryde

 

 

stünden bei einer Urteilsverkündung gemeinsam mit den weiblichen Richterin

 

BVR'in Jaeger

BVR'in Prof. Dr. Haas

BVR'in Dr. Hohmann-Dennhardt

 

in Reih und Glied und einer oder gar mehrere Richter bekämen plötzlich eine Erektion. Das würde vielleicht eine schwere Staatskrise auslösen und das kann ja niemand außer den Neonazis ernsthaft wollen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 3. Januar 2008 13:02

An: info@maennerberatung.de

Betreff: "Penisbändchen"

 

Guten Tag,

ich habe ein ziemliches Problem. Ich bin 18 und hatte am 31.12.07 Sex mit meiner Freundin. Dabei ist das kleine Bändchen an der Eichel gerissen! Frage: Folgen und sollte ich zum Urologen?

mfg 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

eine Konsultation beim Urologen würde ich Ihnen empfehlen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ....

Gesendet: Mittwoch, 19. Dezember 2007 16:42

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Weiße Flüssigkeit

 

Ich habe vor ca. 10 Tagen eine sehr große Zahn OP gehabt ( ca. 5 Stunden OP ) . Im Zuge der Nachbehandlung habe ich ein starkes Antibiotika bekommen.

Letzten Samstag sollte ich die letzten Tabletten des Antibiotikas nehmen und habe prompt einen Ausschlag am ganzen Körper bekommen. Der sehr stark gejuckt hat. Ich habe sofort das Mittel abgesetzt und meinen Kiefer Chirurgen gefragt der mir das gleiche riet.

Jetzt mein Problem : Seit 2 Tagen schmerzt meine Vorhaut beim zurück ziehen und es bildet sich ein kleine Menge weißen Ausflusses. Beim Urinieren habe ich keine Schmerzen.

Könnte es sein das das noch eine Reaktion auf das Antibiotika ist ? Oder doch was anderes ?

 

 

 

Hallo Herr ...,

 

ich denke mal dass da sicher mehreres zusammen kommt. Zum einen Ihr Immunsystem, das sicher auf Hochtouren gearbeitet hat. Dann die Antibiotikaeinnahme.

Da scheint es mir nicht verwunderlich, wenn Ihr Körper aus dem Gleichgewicht gerät.

 

Lassen Sie das doch mal zeitnah bei einem Urologen abklären. 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Sonntag, 9. Dezember 2007 16:03

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Größe

 

Hallo, ich habe als ca. 6jähriger eine OP am Penis gehabt, jetzt bin ich 31 und seitdem ist er nicht!!! mehr gewachsen... Ist immer noch max. 5cm u. erigiert max. 10cm klein. Leider weiß ich nicht warum die OP damals war, traue mich auch nicht zu fragen, weil das Tabu-Thema in der Familie ist. Kann man (wenn ja wie) die Krankenakte aus der Zeit noch anfordern und dann damit zum Urologen gehen? Evtl. ist/war die OP ja verpfuscht??? War als 12 jähriger Junge nochmal mit der Mutter bei dem Kinderarzt, da meinte er nur, wenn ich abnehme, dann ist der Penis größer... Was für eine Aussage??? Werd ich mein Leben nicht vergessen!!! Die Pubertät ist vorbei also wird auch nichts mehr wachsen... Jetzt noch eine Frage kann man das Krankenkassentechnisch (OP für eine Verlängerung) was machen oder definitiv nicht? Weil es mich wirklich psychisch fertig macht, ich traue mich nie eine Frau anzusprechen... Ich wäre Ihnen wirklich dankbar, wenn Sie mir etwas weiterhelfen könnten. Wahrscheinlich sagen Sie jetzt Urologe, aber da ich mich wirklich sehr schäme, suche ich nun erstmal den Rat bei Ihnen. Vielen Dank...

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

ob es nach 25 Jahren noch eine Krankenakte gibt weiß ich nicht. Versuchen Sie doch einfach mal dies noch bei den damals operierenden Ärzten zu bekommen. Das würde dann aber bestenfalls zu Schadensersatz führen. Ihr Penis verändert sich dadurch sicher nicht.

Ich glaube nicht an die Idee einer operativen oder sonst wie bewerkstelligten Vergrößerung eines Penis. Wenn Sie da was anderes herausbekommen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Ich glaube, es liegt nicht nur an der Größe Ihres Penis, wenn Sie sich nicht trauen, eine Frau anzusprechen, denn Sie müssen ja nicht gleich mit jeder Frau die Sie ansprechen oder mal ins Cafe gehen, ins Bett springen. Es gibt sicher auch Frauen, die man ohne eine sexuelle Beziehung als gute Freundin haben kann. Von daher denke ich, dass Sie sich da ein wenig rausschummeln wollen.

Dass die Penisgröße sicher auch einen Einfluss auf das Selbstvertrauen hat, will ich nicht bestreiten, doch daraus eine unumstößliche Tatsache zu machen, die einen guten Kontakt zu Frauen verhindert, halte ich für verfehlt. Wenn eine Frau Sie mag, dann macht sie das sicher nicht davon abhängig wie groß Ihr Penis ist, zumal sie diesen - im Gegensatz zum Gesicht eines Mannes - bei einer allgemein üblichen Begegnung gar nicht sieht.

Sollten Sie aber eine Frau kennen gelernt haben, mit der Sie auch intim sein wollen, dann sprechen Sie mit ihr über das Thema, dann wird es auch im Nachhinein beiderseits keine Enttäuschung geben.

 

 

Letztlich geht es hier also wohl nicht um die Frage, ob Sie einen Urologen aufsuchen oder nicht, sondern welches Verhältnis Sie zu sich selbst und zu anderen Menschen, hier insbesondere zu Frauen entwickeln wollen. Ein Urologe wird Ihnen da kaum weiterhelfen können, vielleicht suchen Sie sich da eine geeignetere Person Ihres Vertrauens.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 4. November 2007 10:27

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Verzweifelt nach Versuch der Vorhautrekonstruktion

 

Guten Tag!

Ich bitte Sie um Ihren Rat in einer sehr skurilen Angelegenheit.

Ich wurde als Kind mit knapp 3 Jahren beschnitten. Es war damals ein sehr langer Krankenhausaufenthalt von 20 Tagen, da es Komplikationen gab. Heute bin ich 29, habe soeben mein Studium ... abgeschlossen und schaue einer großartigen Arbeit ... entgegen. Leider ist diese Freude ein wenig getrübt: Eigentlich war die Beschneidung meistens kein Thema für mich. Zumindest nicht bewußt. Unbewußt scheinbar doch, denn im heurigen Jahr begann ich, im Internet nach Information zum Thema Vorhautrestoration zu suchen. Leider stieß ich auf eine ganze Menge Seiten, die verschiedenste Techniken der Dehnung der Schafthaut zur Wiederbedeckung der Glans verbreiten. Zuerst verwarf ich die Idee als Unfug, Monate später - nämlich Anfang August - griff ich die Idee plötzlich wieder auf. Ich wollte keine Expander benutzen, die den ganzen Tag getragen werden, so fand ich heraus, dass manche Männer einfach mehrmals täglich an ihrer Schafthaut ziehen, was dann als "manual tugging" bezeichnet wird. In Eigenregie und ohne wirklich zu wissen, was ich da tat, startete ich einen Versuch. Dreimal täglich dehnte ich für jeweils eine halbe Stunde die Penishaut. Dabei "rollte" ich sie nach vor, wobei ich Haut von sehr weit hinten nach vorne bringen mußte, damit sie überhaupt über die Glans reichte. Sodann zog ich sehr fest an, bis die Haut zu ihrem Maximum gedehnt war. Irrsinniger Weise fügte ich noch zusätzlichen Zug hinzu und verharrte in dieser Position. Dabei wurde nicht nur die Schafthaut, sondern natürlich auch das Gewebe rund um die radix penis mitgedehnt, also scrotales Gewebe und Gewebe des Schambeins. Nachträglich betrachtet weiß ich nicht, welcher Teufel mich dabei geritten hat. Die Idee ist einfach Irrsinn.

Nach 12 Tagen stellte ich grauenhafte Nebenwirkungen fest:

- Penishaut kraftlos und ausgedünnt, absolut kein Halt mehr am Schaft. Rutscht auf und ab wie Butter.

- Behaarte Haut von rund um die radix penis befindet sich am Schaft. Beim Hinsetzen drückt sich Gewebe nach vor und schrumpelt die gesamte Schafthaut wie Zigarettenpapier hinter der Glans zusammen. Sieht aus wie bei einem dicken Mann, obwohl ich sehr schlank und sportlich bin.

- Bei jeder noch so leichten Bewegung - auch beim gehen - rutscht die Schafthaut nach vor, was dazu führt, dass das Glied fast bis zur Eichel im Hodensack verschwindet. Dabei wird es aufgerichtet und gegen die Unterhose gedrückt, wodurch ich bereits eine gereizte, leicht entzündete Stelle rund um die Harnröhrenöffnung habe. Dieser Entzündungsschmerz strahlt in den Dammbereich aus, was mir unerklärlich ist.

- Die Erektion ist 2 cm länger und etwas unförmiger, da die Spannkraft der Haut fehlt. Wenn ich hinsehe, habe ich das Gefühl, den Penis eines fremden Mannes zu tragen. Dieses Gefühl der Entfremdung ist zermürbend.

- Glied hat massiv an Stabilität verloren.

Die 12-tägige Prozedur liegt nun 2,5 Monate zurück. Bisher habe ich keine Verbesserung feststellen können.

Urologe und Hautärztin stellen keine pathologische Veränderung fest und sehen keinerlei Handlungsbedarf außer damit leben zu lernen. Die Haut sei durch die Überdehnung erschlafft und das könne entweder so bleiben, oder sich mit der Zeit bessern. Ein solch skuriles Problem hätten sie noch nie gesehen. Es liege keine Erfahrung vor. Ich sei ein Einzelfall, was sich übrigens enorm auf mein Selbtsbewußtsein niederschlägt. Alles in allem würden sie es jedoch nicht der Rede wert finden.

 

Ich hingegen finde es sehr wohl der Rede Wert. Seit 2,5 Monaten habe ich nicht mehr richtig geschlafen. Meine Lebensfreude geht den Bach runter, meine Freundin hält meine Depression kaum mehr aus. Ich komme mit dem veränderten Körpergefühl nicht klar und leide unter den hervorgerufenen Reibungserscheinungen, sodass mir Bewegung an der frischen Luft kaum mehr Freude macht.

Können Sie mir einen Rat geben? Vordergründig bräuchte ich ganz dringend einen Schutz für die Eichel, um die Reibungserscheinungen zu vermeiden, damit ich wieder ungetrübt Sport machen kann. Ein weiches "Käppchen", das ich über die Eichel ziehen kann, wäre großartig. Bisher habe ich nichts dergleichen gefunden.

Zweitens würde mich interessieren, ob Sie einen besonders vertrauenswürdigen, einfühlsamen Arzt kennen, der auch operativ tätig ist und mein Gewebe wenigstens dahingehend stabilieren könnte, dass beim Hinsetzen dieser Effekt des Nach-vor-Quellens nicht mehr auftritt. Vielleicht kann man das Gewebe rund um die radix penis so gut fixieren, dass es nicht mehr nach vorne schieben kann!?

Und drittens würde es mich brennend interessieren, ob Sie einschätzen können, in wie weit die Chance besteht, dass sich das erschlaffte Gewebe wieder regeneriert. Ein Hautarzt meinte, dies sei ausgeschlossen, da die Haut wie ein Gummiband sei. Überdehnt man dieses, bliebe es für immer in diesem Zustand und könne sich auch nicht regenerieren. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Einerseits glaube ich nicht, dass meine Haut ein Gummiband ist. Andererseits hat sich in immerhin 2,5 Monaten absolut nichts getan.

Ich danke Ihnen schon im Voraus für die Antwort.

Bitte entschuldigen Sie das lange Geschreibsel. Ich bin nervlich am Ende.

Beste Grüße,

...

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

wegen der medizinischen Fragen wenden Sie sich vielleicht an:

 

... 

 

 

Die psychischen Belastungen können Sie vielleicht mit einer psychotherapeutischen Unterstützungen auffangen und - sicher in einem längeren Veränderungsprozesse - verringern.

Bei der Gelegenheit könnten Sie auch darüber reflektieren, welcher Teufel Sie geritten hat, nach der Entfernung Ihrer Vorhaut in Ihrem dritten Lebensjahr, von der ich nicht wei0, ob Sie medizinisch notwendig oder eine strafbare Körperverletzung seitens des damals tätigen Arztes oder sonstiger Person war, nun im Erwachsenenalter, selbst Hand an sich zu legen.

Schauen Sie also bei Interesse, ob Sie einen guten Therapeuten in Ihrer Nähe finden.

 

Vielleicht recherchieren Sie mal in den Krankenakten, ob damals alles mit rechten Dingen zugegangen ist oder ob es sich aus heutiger Sicht um eine Straftat (Körperverletzung) handelt, die bestimmte Leute damals an Ihnen verübt haben. In einem solchen Fall fände ich es gerechtfertigt, die dafür Verantwortlichen strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen.

Leider finden auch heute noch mit staatlicher Billigung. finanziert durch die Krankenkassen und unter billigenden Augen von Verantwortlichen im Bundesgesundheitsministeriums und Bundesjustizministerium in Deutschland genitale Verstümmelungen an Jungen durch skrupellose Ärzte statt, während die genitale Verstümmelung von Mädchen inzwischen in Deutschland - so wie sich das gehört - allgemein geächtet ist und strafrechtlich verfolgt wird. 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 7. November 2007 12:34

An: Männerberatung

Betreff: AW: Verzweifelt nach Versuch der Vorhautrekonstruktion

 

Lieber Herr Thiel!

Danke für Ihre verständnisvolle Antwort! Ich werde mich gerne an die von Ihnen genannte Adresse wenden.

Ihre Vermutung, dass bei meiner kindlichen Operation etwas nicht ganz in Ordnung war, ist tatsächlich richtig. Allerdings nicht, weil irgendein strafrechtlicher Bestand vorlag, sondern weil ich mit 2,5 Jahren ganze 3 Wochen allein im Krankenhaus verbringen mußte. Es gab Komplikationen. Zuerst ist der behandelnde Chirurg nicht aufgetaucht, weil er Alkoholprobleme hatte. Eine Kollegin sprang dann ein. Es gab Komplikationen: Wucherungen und Nachblutungen. Ich mußte so lange im Krankenhaus bleiben, bis alles abgeschwollen war. Dann wurde eine erneute Beschneidung durchgeführt.

Medizinisch gesehen war die OP vermutlich notwendig. Denn ich hatte eine schwere Balanitis. Leider gab es - anscheinend - 19.. noch keine Alternativen.

Beste Grüße,

...

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

Danke für Ihre Rückmeldung.

 

Können Sie noch recherchieren, wieso bei der festgestellten Balanitis - einer Entzündung der Glans penis- meist in Verbindung mit der Vorhaut - bei Ihnen die Vorhaut entfernt wurde?

 

Wieso kam es überhaupt zu dieser Entzündung. Welche ursächlichen Faktoren könnten da eine Rolle gespielt haben?

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 -----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 31. Oktober 2007 19:03

An: info@maennerberatung.de

Betreff: anfrage

 

 

hallo

darf ich in den penis wasser einfullen ?

 

uber eine antwort wurde ich mich freuen ?

 

danke

mfG

...

 

 

 

 

Hallo ...,

 

ich verstehe Ihre Frage nicht. Was meinen Sie denn damit?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 31. Oktober 2007 20:14

An: Männerberatung

Betreff: Re: anfrage

 

hallo

danke fur ihne antwort.

ich meine, ob ich oben in den penis ein kleines roerchen stecken kann und

dort wasser einfuellen darf ? (so wie eine pospuehlung)

danke

mfG

 

 

 

 

Hallo ...

Wozu wollen Sie denn so einen Unsinn machen?

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 30. Oktober 2007 15:11

An: info@maennerberatung.de

Betreff: hilfe

 

ich habe ein großes problem und ich hoffe sie können mir dabei helfen!

ich bin 16 jahre alt und dieses problem bereitet mir großen kummer und sorgen und zwar ist mein penis krumm wie eine banane..und nun stell ich mir vor wenn ich geschlechtsverkehr mit einem mädchen haben will krieg ich ihn nicht rein und wenn er drinne ist denke ich mal wirds weh tun da er jah wie eine banane steht.. meine große bitte an sie ist jetzt einfach mir eine antwort zu geben wie ich ihn gerade kriegen kann! ich will einfach nur das er gerade ist! 

ich danke ihnen im vorraus schonmal!

 

 

 

 

 

Hallo ...,

vielleicht vereinbaren Sie mal einen Termin bei einem Urologen, der abklären könnte, in wie weit durch einen gekrümmten Penis beim Geschlechtsverkehr Probleme auftauchen könnten und ob gegebenenfalls operative Maßnahmen sinnvoll wären.

Die weibliche Vagina ist allerdings kein starres Rohr, sondern ein muskulöser Schlauch, der sich dem jeweiligen Penis auch anpassen kann, so dass ein gekrümmter Penis kein generelles Problem beim Geschlechtsverkehr sein muss.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 23. Oktober 2007 14:29

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt.zu meiner Vorgeschichte, ich wurde mit einer Epispadie am Penis geboren. Durch mehrere Ops im Säuglings und Kindesalter wurde die Fehlbildung an meinem Glied dank eines der besten Ärzte(...), der nun leider seit einigen jahren pensioniert ist, nun so korrigiert dass ich sowohl normal urinieren kann als auch Erektionen bekomme. mein einziges Problem das hab ich mittlerweile durch ausreichend erfahrung rausgefunden liegt sowohl an meiner Länge als auch an meiner starken krümmung nach oben. Zur Orientierung die Länge meines erigierten Penisses beträgt oberhalb am Ansatz mit Maßband gemessen 10-12cm.

Durch meine starke krümmung habe ich allerdings probleme beim geschlechtsverkehr ein kondom über meinen penis zu bekommen, weil er 1. zu kurz ist und 2. zu stark gekrümmt ist und mir das auch ein wenig weh tut. deswegen konnte ich bis jetzt lediglich erfolgreich mit meiner ex-freundin schlafen, da sie die pille nahm und wir sonst nicht verhütet haben. mit ihr gelang es mir zwar in der missionarsstellung, allerdings hatten wir schon bei der reiterstellung und anderen stellungen probleme und ich konnte nicht richtig eindringen.mir macht dieses problem schwer zu schaffen, da ich das gefühl habe mit frauen nicht richtig schlafen zu können, was durch meine bisherigen erfahrungen bekräftigt wurde(aufgrund meiner äußerden erscheinung komme ich beim weiblichen geschlecht ganz gut an) und war in der situation schon mehrere male,dass das kondom nicht passte und/oder ich ins sie nicht eindringen konnte. ich bin deswegen total gefrustet und deprimiert.immerzu habe ich den gedanken, wie einfach das leben sein könnte einen penis zu haben der vll 14cm lang ist und eine weniger ausgeprägte krümmung hat.ich möchte ja gar nicht den "längsten" haben. meine probleme sind gravierdender als nur beispielsweise der unterschied zwischen 14 und 15cm, es geht darum mein sexualleben zu verbessern und mir meine ängste zu nehmen.

ich habe schon angefangen zum ehemaligen krankenhaus meines damaligen Urologen und chirurgen kontakt aufzunehmen um die adresse von ihm zu bekommen um ihn persönlich nach behandlungsmethoden oder spezialisierten urologen zu fragen,bisher aber noch keine antwort erhalten, da dies erstein paar tage her ist.

Können sie mir konkret etwas raten? ich hab angefangen jelq-und Massageübungen für meinen Penis zu machen und diesen zu dehnen. habe ich Aussicht auf Erfolg damit und wird sich meine Krümmung damit etwas begradigen?

Mit den allerbesten Grüßen und vielem Dank im Voraus!

 

 

Hallo Herr ...,

sicher kann man das eine oder andere tun, aber man kann auch seine Grenzen sehen und lernen, damit im Leben umzugehen.

Eine solche Grenze ist uns auch mit unserem Körper mehr oder weniger gegeben. Ein querschnittsbehinderter Mann kann nun mal nicht von alleine laufen.

 

 

Wunder gibt es immer wieder - heißt es in einem Lied. "Das Wunder von Bern" - es passiert immer mal wieder, darauf dürfen wir auch hoffen und sollten dabei nicht traumwandlerisch über den Bahndamm laufen, weil es passieren kann, dass uns just in diesem Moment ein Schnellzug überfährt.

 

Schenken Sie Ihrem Penis Ihre achtungsvolle Aufmerksamkeit, mit oder ohne behutsame Massage, ohne ihn zum Fetisch zu machen. Das wird ihrem "besten Teil" sicher gut tun, wenn ihn wohl auch nicht zu der Ausgestaltung wie bei anderen Männern bringen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 17. Oktober 2007 12:48

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Vorhaut zusammenkleben

 

Hallo,

mein Freund und ich haben trotz Candida-Infektion des ofteren miteinander geschlafen und nun ich seine Vorhaut ganz vernarbt und auch sein Penis ist etwas kleiner geworden. Er kann seine Haut zwar noch über die Eichel ziehen, aber es ist irgendwie etwas zuviel Haut da (früher war sie im erregten Zustand vollkommen zurückgezogen, jetzt ist sie noch über der Eichel und geht beim Sex nicht mehr richtig zurück). Das Problem ist aber keine mangelnde Erregung, da wir gerne und oft miteinander schlafen. Wir möchten die Vorhaut aber nicht beschneiden lassen!

Nun unsere Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, die Vorhaut mit einem "Kleber" zurückzukleben?

Wären für jeden Tipp dankbar!!

 

 

 

 

 

Hallo ...,

 

darauf habe ich leider keine Antwort für Sie. 

Ihr Freund kann das mal bei einem Termin beim Urologen abklären.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 3. Oktober 2007 04:18

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hirnlose Hahnenkämpfe

 

Hallo,

Ich bin 23 und habe einen Kumpel, ich sage bewusst nicht Freund. Eben einer dieser Typen mit denen man zwar viel rumhängt, deren geistige und emotionale Schlichtheit und mangelnde Sensibilität eine tiefergehende, vertrauensvolle Freundschaft aber seit jeher verhindert. Für seine Maßstäbe sind wir allerdings wohl sowas wie beste Freunde. Jedenfalls lässt dieser Typ in letzter Zeit immer häufiger die Bemerkung fallen ich hätte einen kleinen Penis. Und das auch vor anderen Leuten (die zum Glück nicht drauf anspringen). Durch die Badehose oder beim Stehpinkeln muss er irgendwie mal einen Blick darauf geworfen haben. Nun ist mein Penis im schlaffen Zustand nicht besonders imponierend, etwa 7cm aber dieser Wert ist ja rein praktisch und auch für jeden gebildeten Menschen (der weiß was ein Blutpenis ist) völlig unerheblich (außer eben für solche Machos). Mit meiner Erektion, auf die es ja ankommt, bin ich total zufrieden. Nun weiß ich nicht wie ich ihm in diesem Punkt begegnen soll. Es nervt

mich, wie er versucht, mich mit etwas herunterzuputzen was er für einen körperlichen Mangel hält. Ich würde ihm gerne vorhalten wie armselitg das von ihm ist, weil er es offenbar für seine Selbstbestätigung nötig hat, andere niederzumachen, und dann auch noch auf so einem Gebiet. (Ich würde ihm z.B. nie sagen, dass er ganz beträchtliche Segelohren hat.) Aber ich will ihm nicht das Gefühl geben, mich für meine Penislänge in irgendeiner Form rechtfertigen zu müssen. Und wie gesagt, wir werden miteinander nie auf der Vertrauensebene sein, dass ich über derlei Intimitäten oder sogar meine Gefühle ein Gespräch eröffnen könnte. Ich weiß also absolut nicht, wie ich reagieren soll, weshalb ich mich widerrum über mich selbst ärgere. Ich gebe vor, es würde einfach an mir abprallen, um keine Schwäche zu zeigen, ärgere mich aber noch Tage danach darüber. Ich möchte am liebsten nichts mehr mit ihm zu tun haben, allgemein wegen seiner Art. Aber wenn ich ihm die Freundschaft kündige wird er nach de

m Grund fragen, eben auch weil er denkt, wir wären richtige Freunde. Er fängt auch an zu merken dass sein Mist bei mir zieht. Was soll ich machen? Von Frauen habe ich da übrigens noch nie etwas negatives erlebt, die kennen sich nämlich nicht nur in dieser Hinsicht einfach etwas besser aus.

Mit freundlichem Gruß und Bitte um Antwort

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

fragen Sie doch Ihren Kumpel einfach mal bei nächster Gelegenheit, bei der keine Leute da sind, wie groß sein Penis ist. Sie würden gerne mal wissen, ob sich der Ihrige in der Größe von seinem Schwanz unterscheidet.

Wenn er einen größeren Schwanz als Sie hat, zollen Sie ihm Anerkennung (Toll, dass du so einen großen Schwanz hast), denn das scheint ihm wichtig zu sein, da seine sonstige Ausstattung - so wie Sie das hier schildern - nicht all zu groß zu sein scheint und er womöglich unter Minderwertigkeitsgefühlen leidet und ein wenig Anerkennung, die er auf diese einfache Weise von Ihnen bekommt, ihm gut tut.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 25. September 2007 22:10

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Problem...

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich habe folgendes Problem:

Ich bin mittlereweile 35 Jahre alt und habe auch einen Sohn., d.h. Geschlechtsverkehr bereitet eigentlich keine Probleme, bis auf die Tatsache, dass ich von Zeit zu Zeit immer wieder irritiert bin!

Mein Penis neigt sich seit jehher nach links..dreht sich auch ein bisschen um die eigene Achse..ich kann ihn natürlich zur anderen Seite biegen, aber manchmal habe ich Erektionsprobleme wegen meiner Psyche...

In diversen Sexfilmen, die ich selbstverständlich auch einmal konsumiert habe sieht man immer nur Penisse, die direkt nach vorne zeigen oder aber nach oben gebogen sind! Man kriegt das Gefühl, dass so eine optimale Erektion aussieht!

Von Zeit zu Zeit denke ich darüber nach

wie es wäre, wenn ich "ihn" richten lasse. allerdings gefällt mir die Idee nicht wirklich..

Es ist nur so, dass ich mittlerweile denke die &q uot;Norm" biegt sich von Natur aus immer nach oben!

Ich stelle mir dann vor, dass eine solche Erektion viel einfacher und besser ist, da sich der Penis ja schon durch die Form nach oben bewegt!

Im Liegen merkt man keinen Unterschied aber im Stehen sieht man es ja.

Man kommt sich halt als unnormal vor.

Ich wünschte ich könnte das endlich aus dem Kopf kriegen..

Was denken Sie darüber?

Freue mich über eine Antwort.

Mit freundlichem Gruß

...

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

ich denke, dass Sie einer fixen Idee unterliegen. Fixe Ideen können überall auftreten, so z.B. bei einer Frau, die von sich glaubt ihr Busen wäre zu klein. Oder nehmen wir Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD), die die fixe Idee hatte, wenn ein rechtlicher Vater von seinem Kind einen angelutschten Nuckel an ein Labor zwecks Klärung der biologischen Vaterschaft einsenden würde, wäre dies ein unzulässiger Eingriff des rechtlichen Vaters in das Selbstbestimmungsrecht des Kindes, was völlig absurd ist, da er ja als Vater gerade das gesetzlich gesetzte Recht hat, über wichtige das Kind betreffende Angelegenheiten zu entscheiden.

Was würden Sie hier der Frau Zypries therapeutisch empfehlen? Die Heilung von Frau Zypries stellte sich recht schnell ein, in dem sich die öffentliche Meinung einschließlich der sogenannten Experten und der Medien gegen Frau Zypries stellt. Das ist allerdings nur eine verhaltenstherapeutisch hergestellt Heilung, die jederzeit durch Rückschläge zunichte gemacht werden. Wenn man eine tiefgreifende und andauernde Auflösung eines als problematisch empfundenen Verhaltens erreichen möchte, muss man sich häufig in anderer Weise dem Thema annehmen. Der Psychoanalytiker versucht das auf seine Weise und der körpertherapeutisch oder familientherapeutisch orientierte Therapeut auf eine andere Weise.

Fritz Perls, der Begründer der Gestalttherapie schilderte einen Fall, wo ein Mann Angst hatte, auf dem Bürgersteig zu gehen, weil er glaubte, das ihm ein Dachziegel auf den Kopf fallen könnte. Schließlich ergab die Therapie, dass der Mann das Bedürfnis hatte, anderen Menschen Dachziegel auf dem Kopf zu werfen und sein eigenes Bedürfnis unbewusst auf andere projiziert hat.

Gut möglich, dass es bei Frau Zypries auch ähnliche Projektionsmechanismen gibt.

 

Bei Ihnen scheint mir das Thema "normal" versus "unnormal" wichtig zu sein. Vielleicht gehen Sie das mal im persönlichen Gespräch mit einem kompetenten Berater oder Therapeuten an.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 8. Oktober 2007 23:49

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Fixe Idee...

 

Hallo Herr Thiel,

vielen Dank für Ihre Reaktion.

Mag sein, dass Sie Recht haben mit dieser "Fixen Idee"...

Im Umgang mit Psychologen bin ich Experte...glauben Sie mir...das ist nicht immer sehr befruchtend und hilfreich. Ich spreche aus Erfahrung.

Ich finde es trotzdem ein bisschen schade, dass Sie die Sache "nur" von der psychologischen Seite betrachten und nicht von der medizinisch-anatomischen...

Ich denke oft, dass es schon helfen könnte wenn man soetwas wie statistische Belege dafür hätte, dass viele Männer einen derartigen Penis haben!

Was meinen Sie?

 

 

 

MfG

...

 

 

 

Hallo Herr ...,

was für eine "medizinisch-anatomische" Antwort hätten Sie denn gerne, dass 5-10 Prozent aller Männer einen "derartigen Penis" haben?

 

Würde es Ihnen dann besser gehen? Und was machen Sie, wenn nur 0,5 Prozent aller Männer einen "derartigen Penis" haben? Dann würde das Leben auch weitergehen.

Ich gehe mal davon aus, dass es keine sinnvollen medizinischen Maßnahmen gibt, einen gebogenen Penis in eine andere Form zu bringen. Wenn Sie da eine andere Information erhalten sollten, geben Sie mir bitte Bescheid.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 27. August 2007 15:40

An: info@maennerberatung.de

Betreff: mein Penis schmeckt sehr bitter

 

Hallo,

 

ich habe seit einiger Zeit eine neue Freundin,

 

beim Oralsex stellte sie fest, daß ich manchmal besonders wenn ich schwitze einen süßlichen Geruch verströme und mein Penis manchmal sehr bitter schmeckt, nicht das Sperma.

 

Ich habe ab und zu nicht immer ein leichtes brennen am Harnröhrenausgang nach dem Wasser lassen.

 

Kann der Geruch von einem Pilz kommen und der Geschmack ebenso?

 

Z.B. Candida oder so. Wenn ja eventuell welcher.

Dazu kommt sie hatte bisher nur Männer die beschnitten waren, das bin ich nicht.

 

komisch ist daß das nicht immer der Fall zu sein scheint.

 

Viele Grüße

und Danke für eure Antwort

 

 

 

 

Hallo ... ,

ein Pilzbefall wird es wohl nicht sein, dann wären die berichteten Auffälligkeiten sicher durchgängig zu bemerken.

Wahrscheinlicher scheint mir das situationsbedingt zu sein.

 

Sie können das trotzdem mal bei einem Hautarzt abklären lassen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 21. Juli 2007 01:01

An: info@maennerberatung.de

Betreff: bitte um eilige Hilfe, denn das Problem hat meine Beziehung WIRKLICH zerstoert!!! HILFE

 

Hallo,

ich bin 42 und 181 gross und wiege ca. 82Kg, jedoch mein penis ist im schlaffen zustand 6-7cm lang und beim steifen 11-12 cm lang ich finde das nicht viel wenn ich so schaue! Zudem ist er duenn, daher bin bzw. meine Frau nicht zufrieden damit!!!

Daher bitte ich sie hoeflich mir eine konkrete Antwort zu geben, wie kann man sein Penis (OHNE sehr teueren Medikamente und am liebsten mit natuerlichen sachen!) vergroessern und ggf. verdicken!??? Hilfe!!!!!

Besten Dank fuer Ihre eilige und detaillierte Antwort!

Gruss

...

 

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

ich empfehle Ihnen eine gesunde Ernährung uns auch sonst eine gesunde Lebensweise, so etwas durch sanfte Sportarten wie Yoga.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 26. Juni 2007 17:38

An: info@maennerberatung.de

Betreff: ..

 

schönen guten tag,

ich habe eine frage ich bin 17 jahre alt geworden und mein penis ist im schlaffen zustand 9 cm lang und beim steifen 14.5 cm lang ich finde das nicht viel wenn ich so schaue und meiner freundin würde des auch nicht ausreichen denke ich mal weil ich will ihr was bieten....

und deswegen würde ich gerne fragen ob mein penis noch wächst weil ich 17 bin und ich denke nicht mehr das er wachsen wird.. bitte beantworten sie mir meine frage 

danke

gruß

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

kann gut sein, dass Ihr Penis nicht mehr wachsen wird.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 25. Juni 2007 03:44

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Kurze Fragen

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

 

ich bin zufälligerweise auf Ihre Seite gestoßen und dabei sind mir folgende Fragen eingefallen, die Sie mir vielleicht beantworten können.

Ich bin erst 18, 170cm, gehe Bodybuilden und bin gut gebaut.

 

Meine Fragen sind ganz kurz:

 

1. Der Penis eines Mannes im schlaffen Zustand beträgt ( 7-10cm ) und im steifen Zustand ( 11-17cm ). Das hab ich von ihren Antworten auf Ihrer Homepage übernommen.

Meine Frage ist nun, ist es normal, dass mein Penis länger ist als von den Maßen die Sie auf Ihrer Seite angegeben haben oder gibt es da irgendwelche Gesundheitliche Probleme?

 

Mein Penis hat eine Länge im schlaffen Zustand von 12-13 cm und im steifen Zustand zwischen 19-20cm ( Bin aber erst 18 )

Kann das auch daran liegen, dass ich auch Kreatin und Eiweiß Shakes nehme wegen Bodybuilden?

 

2. Mein Penis hat auch eine Verkrümmung nach unten, zwar nicht sehr stark, dennoch stört es mich eigentlich nur bei einem Gruppensex, weil alle meine Freunde die Krümmung nach oben haben und meine Krümmung geht nach unten.

 

Ist das normal? Oder liegt das an der Größe?

 

 

Ich bedanke mich für Ihre Mühen sehr und warte hochachtungsvoll auf Ihre Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

dass Ihr Penis nach unten gekrümmt ist, liegt einfach am Aufbau des Bindegewebes. Darauf haben Sie keinen Einfluss, genau so wenig wie jemand Einfluss darauf nehmen kann, wie seinen Ohren wachsen, es sei denn man legt in der Wachstumsphase diverse Bandagen an.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Mittwoch, 20. Juni 2007 18:22

An: info@maennerberatung.de

Betreff: dunkle flecken auf der eichel

 

Guten Tag,

ich habe bemerkt dass ich ein paar dunkle flecken auf der eichel habe. allerdings habe ich auch pigmentstörungen unter und links von bauchnabel die bis zum penis gehen und ähnlich aussehen. können diese flecken also auch pigmentstörungen sein (z.b. durch solarium oder sonne entstanden) ? Oder was könnte sonst die Ursache sein? Mache mir schon ein bißchen Sorgen.

Vielen Dank

 

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

mit solchen Hautverfärbungen ist das immer so eine Sache. Diese können eher harmlos sein, denken Sie etwas an Michael Gorbatschow, der am Kopf ein auffälliges Mal hat und dem es meines Wissen gesundheitlich nicht schlecht geht, aber es kann natürlich auch mal bösartiger Natur sein.

Konsultieren Sie da ruhig mal einen Hautarzt und lassen das, so gut es eben geht, abklären.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 18. Juni 2007 19:32

An: info@maennerberatung.de

Betreff: (Kein Thema)

 

bin 23 mein penis ist aber nur 10 cm lang

 

 

 

 

 

Hallo ...,

vielleicht besser als anders herum:

 

bin 10 mein penis ist aber nur 23 cm lang

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 9. Juni 2007 15:42

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo,

Ich wüßte gerne wie mein penis größer werden könnte und wie es geht also das mit dem ziehen kapier ich nicht. Muß man da etwas bestimmtes essen? ich bin 13 Jahre alt und würde es gerne wissen. Vielen Dank 

 

...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

der Penis wird - wenn man ganz normal gesund lebt - von allein größer, so wie ja auch Eisbär Knut im Berliner Zoologischen Garten von allein größer wird. Keiner käme auf die Idee, den armen Eisbär zu ziehen, damit er größer wird.

Umgangssprachlich kann man zwar sagen, der Eisbär wird aufgezogen, darunter versteht man allerdings nicht, dass der Bär gezogen oder mit einer Kurbel wie ein Wecker "aufgezogen" wird.

 

Falls Du Dir dennoch weiter umd das Wachstum Deines Penis sorgen machst, lass Dich einfach mal persönlich bei einer Beratungsstelle von Profamilia beraten - www.profamilia.de

 

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Freitag, 1. Juni 2007 20:56

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Mein Penis dient als Kauknochen für meine Freundin

 

Hallo, ich habe ein großes Problem mit mit meiner Freundin. Ich fahre total drauf ab, wenn sie mir einen pustet, aber seit geraumer Zeit findet sie es erregend wenn sie meine Spitze kaut. Wenn ich jetzt komme, blutet es meist. Jetzt habe ich Angst, dass sie mir irgendwas kaputt gebissen hat. Wenn dem so ist... muss ich ihn dann abschneiden lassen? Ich habe einmal von sowas gelesen und panische Angst davor. Leider weiß ich nicht an wen ich mich wenden soll. Und meine Freundin hört mir gar nicht zu und achtet nicht auf meine Sorgen.

Ich denke schon darüber nach, ob ich mich von ihr trennen soll, da sie meinen sexuellen Wünschen nicht nachkommen kann.

Danke,  ...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

bei Ihnen scheint es ein wenig durcheinander zu gehen. Zum einen wollen Sie wohl, dass Ihre Freundin damit aufhört, Ihnen den Penis blutig zu beißen.

Wenn Sie das nicht mehr wollen, dann machen Sie das Ihrer Freundin klar, dass sie das nicht tun soll. Macht sie es trotzdem weiter, dann lassen Sie sie nicht mehr mit dem Mund an Ihren Penis ran.

 

 

Sie schreiben: "Ich denke schon darüber nach, ob ich mich von ihr trennen soll, da sie meinen sexuellen Wünschen nicht nachkommen kann."

 

Allerdings teilen Sie nicht mit, was das für sexuelle Wünsche sein sollen, denen Ihre Freundin "nicht nachkommen kann".

Vielleicht wollten Sie uns auch nur ein wenig neugierig machen. Wenn dem so wäre, dann haben Sie Erfolg gehabt.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 26. Mai 2007 10:20

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Vorhaut

 

Hallo und ein schönen guten Tag,

Ich hab zwar weder ein Problem mit meiner Penislänge noch breite, aber wenn ich mir ein Kondom über den Penis ziehen will bleibt es direkt hinter der Eichel klemmen und ist nur schwer es weiter über den Penis zu ziehen bzw. mit Schmerzen verbunden. Kann man da irgend was tun? oder am besten ohne Kondom sex haben? Jedoch reichte den meisten Frauen die Pille alleine nicht.

Noch ein weiteres Problem was damit zusammen hänge könnte wäre das ich die Vorhaut im steifen Zustand nicht grade weit zurückziehen kann. Mir kommt es vor als wenn mein Bändchen (Frenulum) zu kurz ist oder nicht elastisch genug. Gibts da irgendwelche Übungen oder sowas?

Mfg ...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

eigentlich müsste das Kondom abrollbar sein, denn es besteht ja aus hochelastischem Material und kann sich praktisch jeder Penisform anpassen.

Es kann aber sein, dass Sie eine empfindliche Stelle hinter der Eichel haben und von daher Schmerzen bekommen und dann darauf verzichten, das Kondom weiter abzurollen. Vielleicht lassen Sie das mal bei einem Urologen abklären.

Ich glaube nicht, dass es den Frauen in erster Linie um Verhütung geht, sondern sie wollen nicht das Sperma des Mannes in sich aufnehmen, möglicherweise ekeln sie sich davor. Natürlich kann es dabei auch um die Verhütung von Geschlechtskrankheiten oder von Aids gehen, davor schützt nun mal keine Pille, sondern nur Enthaltsamkeit oder safer sex.

 

Übung für das Bändchen (Frenulum) kenne ich nicht. Die Dehnungsfähigkeit des Bindegewebes ist nun mal in einem gewissen Maße vorherbestimmt. Das eine oder andere können Sie - so wie im Yoga - durch achtsames Dehnen verändern, doch das hat seine Grenzen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 22. Mai 2007 14:27

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis

 

Hallo Herr Thiel,

ich bin eigentlich so zufrieden mit meinem Glied.

Ich habe nur Fragen. Ist es normal, oder warum ist mein Penis im steifen Zustand nicht immer gleich lang? Ab und zu beträgt die Länge ca. 16 - 16,5 cm, ab und zu aber auch knapp 18 cm. Meine Freundin freut sich drüber, ist ja klar. Außerdem finde ich habe ich ab und zu zu viel Ausdauer. Bei meinem ersten Mal bin ich gar nicht gekommen, obwohl ich mich drauf konzentriert habe. Ich dachte Männer spritzen immer gleich ab. Oder kommen im Schnitt nach 5-10 Minuten, das kenne ich nicht. Ich könnte Stunden am Stück Sex haben, hatte schon öfter 3-5 Stunden am Stück mit meiner Freundin und komme nur einmal, ich kann es ewig herauszögern. Meiner Freundin tut es dann manchmal schon weh und sie ist total fertig. Ich könnte den ganzen Tag Sex haben, ist das normal?

Mein Penis hat im steifen Zustand einen Umfang von gut 15 cm. Meine Frage dazu ist das ehr etwas größer oder Durchschnitt? Aber nicht antworten das sie das nicht sagen können. Fast alle Frauen mit denen ich geschlafen habe oder anderen Sex hatte meinten er wäre ziemlich dick. Ich bekomme keine normalen Kondome richtig über meinen Penis, der Ring lässt sich nicht bis ganz hinter rollen und es tut auch etwas weh, er wird quasi abgeschnürt.

Danke für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

dass der erigierte Penis nicht immer gleich lang ist, ist normal, denn das Gewebe und auch die Stauung des Blutes variiert je nach Situation.

Sie schreiben:

"Bei meinem ersten Mal bin ich gar nicht gekommen, obwohl ich mich drauf konzentriert habe."

Möglicherweise haben Sie sich hier ein wenig zu viel konzentriert, so wie in der Geschichte vom Hornberger Schießen, wo man nach einer Überlieferung den Herzog auf der einen Seite der Stadt erwartete und ihn mit eifrigen Kanonenschießen zu begrüßen glaubte. Allerdings kam der Herzog gar nicht, sondern nur sein Gefolge und so ist die Sache dann ausgegangen, wie das inzwischen sprichwörtlich gewordene Hornberger Schießen.

 

 

 

Sie schreiben weiter.

"Ich dachte Männer spritzen immer gleich ab. Oder kommen im Schnitt nach 5-10 Minuten, das kenne ich nicht. Ich könnte Stunden am Stück Sex haben, hatte schon öfter 3-5 Stunden am Stück mit meiner Freundin und komme nur einmal, ich kann es ewig herauszögern. Meiner Freundin tut es dann manchmal schon weh und sie ist total fertig. Ich könnte den ganzen Tag Sex haben, ist das normal?"

Wie Sie sehen, geht es so oder so oder wie es Bertolt Brecht in der Dreigroschenoper sagt hat: Es geht auch anders, doch so geht es auch.

Wenn Sie Ihre Freundin nicht völlig aufreiben wollen, dann wäre es ganz gut, wenn Sie vielleicht schon nach einer halben Stunde ejakulieren würden. Ihre Freundin mag in der Zeit auch einen Orgasmus haben oder wenn Sie mag auch mehr. Wenn Sie damit unzufrieden sind, dass Ihre Partnerin nicht mehrere Stunden durchhält, dann müssten Sie noch eine zweite Frau hinzubitten. Die beiden Frauen könnten sich dann im Stundentakt abwechseln. Voraussetzung wäre aber sicher, dass sich beide Frauen mögen oder wenigstens tolerieren.

Ob 15 Zentimeter Penisumfang viel oder wenig ist, kann ich nicht sagen, da ich bisher keine repräsentativen Messungen erigierter Penisse vorgenommen habe. Aber vielleicht biete ich das ja mal als Dienstleistung an, pro Messung würde ich dann vielleicht 20 Euro nehmen, das ist zwar recht teuer, aber schließlich handelt es sich ja hier um eine sehr intime Dienstleistung, die auch nicht jedermanns Sache ist.

 

 

Wenn das Kondom drückt, dann kaufen Sie sich einfach extragroße Kondome, die Sie in spezialisierten Läden bekommen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 4. Mai 2007 09:47

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Fragen

 

Hallo und ein schön guten Tag.

Habe die adresse von "Google"

Ich habe da mal eine frage an sie.

ich bin 27 Jahre alt und bin in moment single, mein Penis ist "etwas" sehr gekrümmt. es ähnelt einer Banane im Steifen Zustand. ich hatte noch nicht viele Freundinnen aber immer über längere Jahre. da hatte ich auch schon oft das Problem in sie einzudringen. (obwohl sie feucht waren). kann das an der Krümmung liegen?

ich habe schon sehr oft bei den Männer" Gesprächen rausbekommen das die "ihn" nach unten legen. und ich habe "ihn" immer nach oben. kann das daher kommen.? ich habe angst das es noch schlimmer werden kann.

wäre schön wenn sie mir was schreiben könnten, um das Problem eventuell auf langfristiger zeit zu "lösen".

MFG

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

ich glaube nicht, dass es an der Krümmung Ihres Penis liegt, wenn Sie nicht in die Vagina der Frau eindringen können. Die die Vagina ist ja ein dehnbarer muskulös-bindegewebiger Schlauch, von daher kann sich die Vagina recht flexibel einem Penis anpassen. Viele Frauen haben aber muskuläre Verspannungen der Vagina, die das Eindringen verhindert. Es scheint mir viel wahrscheinlicher, dass es daran liegen könnte. Möglicherweise ist das bei den betreffenden Frauen wiederum dadurch bedingt, dass Sie mit Ihrem gekrümmten Penis mit einer gewissen Unsicherheit auf die Frauen zugehen oder diese schon dadurch unsicher werden, dass sie den gekrümmten Penis des Mannes sehen, von dem sie phantasieren, er könnte ihren Unterleib verletzen.

 

Vielleicht sollten Sie nicht in der klassischen "Missionarseinstellung" in die Vagina eindringen, sondern vielleicht mal von hinten probieren (Frau im Vierfüßer).

Sie können auch selber sitzen und die Frau bitten, sich auf ihren erigierten Penis zu setzen und ihn langsam mit ihrer Vagina zu umhüllen.

 

Viel Spaß beim ausprobieren.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 26. April 2007 17:51

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Brennen unter vorhaut

 

Hallo;

ich habe seit einigen Tagen ein starkes brennen unter der vorhaut. Und wenn ich sie zurück ziehe ist dort eine weiß/gelbe flüssigkeit. Ist das etwas ernstes?

MfG

...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

leicht nehmen sollten Sie es sicher nicht und mal zeitnah einen Termin bei einem Hautarzt ausmachen, der sich dann darum kümmern kann.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 13. April 2007 16:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Beratung

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

 

besteht die Möglichkeit, die Eichel zu sensibilieren, d.h. druckempfindlicher zu machen? Ich befürchte nämlich, dass ich aufgrund intensiver und langjähriger Onanie auf einen bestimmten Druck konditioniert bin. Meine Freundin wird i.d.R. so feucht, dass kaum Reibung entsteht. Ich glaube in dem Falle könnte ein Training der Scheidenmuskulatur eine Alternative sein.

Das Problem der "unsensiblen" Eichel hatte ich aber bei anderen Partnerinnen auch schon; insofern würde ich mich freuen, wenn Sie mir einen Tipp geben könnten.

Danke im Voraus und freundliche Grüße von:

...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

sicher besteht die Möglichkeit einer Sensibilisierung oder Wiederbelebung der Empfindungsfähigkeit der Eichel. Aber nicht dadurch, dass Ihre Freundin ihre Scheidenmuskulatur trainiert oder sich Sandpapier in ihre Vagina implantieren lässt, sondern dadurch, dass Sie Ihre Informationsverarbeitung im eigenen Gehirn regenerieren oder und neu aufbauen.

 

Ich empfehle Ihnen hier folgenden Versuch. Sie stellen sich auf eine Straßenbaustelle, wo mit Presslufthämmern die Asphaltdecke aufgebrochen wird. Achten Sie genau auf die Geräusche und Vibrationen, die Ihr Ohr und Ihren Körper erreichen.

Danach begeben Sie sich in einen abgelegenen Laubwald und lauschen dem Gesang der Vögel und dem Rauschen der Blätter. Wenn Sie da nicht viel hören, so ist Ihr Gehirn desensibilisiert und Sie können damit anfangen, es neu zu sensibilisieren. Das machen Sie so lange, bis Sie wieder das Singen der Vögel und das Rauschen der Blätter hören können.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 11. April 2007 00:05

An: info@maennerberatung.de

Betreff: ...

 

Guten Tag Herr Thiel. Es geht ausnahmsweise nicht um die Penislänge, sondern um die Dicke. Bei einer Penisbreite von ungefähr 6 Zentimetern, können hier irgendwelche Probleme auftreten? Beim einführen des Gliedes bei einer Frau zum Beispiel? Was würde hier helfen? Und welche Kondome kann man verwenden, wenn die "normalen" nicht passen, da sie zu kleine, also zu eng sind? Vielen Dank für ihre Antwort. Toll, dass sie einen solchen Dienst anbieten. Mit freundlichen Grüßen.

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

 

mit der Penisdicke können nur dann Probleme auftreten, wenn der Mann und die Frau beim Geschlechtsverkehr unsensibel miteinander umgehen. Das ist leider nicht selten der Fall, da viele Männer und auch Frauen den Geschlechtsverkehr als eine Art Leistungssport betrachten und dabei mit ihrem Körper sehr unsensibel und selbstvergewaltigend umgehen.

 

Ein Penisdurchmesser von 6 Zentimeter (erigiert) braucht aber kein Problem zu sein, wenn die Frau sexuell erregt und offen ist. Bei einer Verkrampfung der Scheidenmuskulatur (Vaginismus) wird die Einführung des Penis - egal ob wie dick er ist ohnehin nur mit Gewalt gehen.

Eine natürliche Passage des Penis in die Vagina der Frau ist nur dann ausgeschlossen, wenn diese anatomische Besonderheiten, hätte, die eine Passage des Penis in die Vagina nicht zulassen würden. Dies ist bei den meisten Frauen nicht der Fall.

 

Bei den Kondomen brauchen Sie keine Sorge zu haben. Diese passen sich faktisch jeder vorkommenden Penisdicke an. Das können Sie einfach testen, in dem Sie einfach mal ein Kondom mit Wasser vollaufen lassen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 9. April 2007 17:46

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Gelb-weiße Flüssigkeit aus Penis

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

mich (43 Jahre alt) belastet folgendes Problem, ...

Seit etwa 10 Tagen läuft aus meinem Penis regelmäßig eine gelb-weiße Flüssigkeit heraus. Dem Geruch zufolge ist das weder Urin noch Sperma. Am Morgen sind in meinem Slip immer ein/zwei solche Flecken.

Aber auch tagsüber muß ich solche Flecken feststellen. Ich habe keinerlei Schmerzen und meine Freundin hat keine Krankheiten. Was kann hierfür die Ursache sein? Muß ich mir ernsthafte Sorgen machen? Muß ich deshalb tatsächlich einen Arzt aufsuchen oder vergeht das bald wieder? Im Internet habe ich etwas bei solchen Symptomen von Tripper etc. gelesen. Können Sie mir bitte meine Sorgen nehmen!?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

...

 

 

Hallo Herr ...

 

Da würde ich Ihnen eine Konsultation bei einem Urologen empfehlen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Dienstag, 10. April 2007 21:49

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Re: AW: Gelb-weiße Flüssigkeit aus Penis

 

Genau diesen Weg zum Urologen wollte ich mir eigentlich ersparen!

Habe ein bißchen Bammel vor den Fragen und natürlich auch vor einem negativen Ergebnis!

Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, daß es schlimm ist?

Oder kann so etwas auch bald genauso wieder weggehen, wie es gekommen ist?

Wäre für ein kurze Info sehr dankbar und gehe dann (sollte es nicht bald weg sein) auch bestimmt zum Urologen!

Gruß, ...

 

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

 

die Wahrscheinlichkeit, dass es schlimm sein kann, sehe ich bei 30 Prozent. Die Chance, dass es von allein weg geht, sehe ich bei 70 Prozent.

Wenn Sie sich nicht zum Urologen trauen, dann haben sie möglicherweise ein Kontaktproblem. da kann Ihnen dann ein guter Psychotherapeut helfen. Wenn Sie mögen, vereinbaren Sie einen Termin bei mir.

 

Gruß 

 

Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 4. April 2007 12:57

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Partnerproblem

 

Hallo,

ich habe auf Ihrer Internetseite gesehen, dass Sie auch Frauen beraten, deren Partner ein Problem haben.

Mein Freund hatte am ... 2007 eine Beschneidung wegen Vorhautkrebs. Er ist 58 Jahre alt. Sein Problem ist, dass er meint, die ganze Eichel wäre gefühllos. Mit Selbstbefriedigung kommt er mühsam (manchmal) zum Orgasmus, beim Geschlechtsverkehr nicht. Er sagt, das wäre auch gar nicht möglich, weil seine Empfindungen jetzt mehr unten am Schaft liegen und der dabei nicht so tangiert wird. Und es sei ja auch klar, weil die Eichel verhärtet und dann geht es nicht mehr.

Er ist deshalb ziemlich "down" und ich möchte ihm helfen.

War auch schon zur Beratung beim Urologen. Der sagte nur, mein Freund solle zum Psychiater gehen. Beim Recherchieren im Internet hab ich u.a. gelesen, dass es bis zu einem halben Jahr dauern kann, bis die Eichel nicht mehr so "gestresst" ist, weil sie ja bloss liegt.

Ich habe auch nach Erfahrungsberichten (Bücher) über dieses Thema geforscht, aber nichts gefunden.

Bin ganz ratlos, weil ich meinen Freund sehr liebe. Können Sie mir weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüssen

...

 

 

 

 

 

 

Hallo Frau ... ,

 

es kann sein, dass die derzeitige "Unempfindlichkeit" Ihres Freundes eine Folge der erlebten Krebserkrankung und des folgenden medizinischen Stresses ist, dazu kommt die Umgewöhnung auf den beschnittenen Körperzustand.

Gut möglich, dass sich das ganze also im Laufe der Zeit von allein verbessert.

Wenn sie beide darauf nicht allein vertrauen wollen, kann es sinnvoll sein, sich an einen professionellen Berater oder Therapeuten zu wenden, allerdings denke ich, dass ein Psychiater in der Regel der falsche Ansprechpartner sein dürfte. Bei dem werden sie vermutlich mit einer ganzen Kiste von Psychopharmaka aus dem Behandlungszimmer rausgehen und nachher ist Ihr Freund nicht nur impotent, sondern auch noch medikamentenabhängig. 

Ich habe noch nie davon gehört, dass ein Psychiater bei der Lösung eines solchen Problems helfen konnte. Wenn sie da andere Erfahrungen machen sollten, lassen sie es mich wissen, ich werde dann aus lauter Freude für diesen Psychiater kostenlose Werbung machen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Montag, 2. April 2007 11:19

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Liebes Team,

 

auch ich habe ein kleines intimes Problem. Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar.

Das Problem ist nicht sehr gross, zieht sich jedoch schon über ca. 6-7 Jahre hin.

Ich habe keine verengte Vorhaut, aber seitdem ich anfing regelmässig durch Zurückschieben der Vorhaut zu onanieren mit 16 bis 17 Jahren hat sich die Harnröhrenmündung an der Eichel (der Riss) etwas weiter nach unten eingerissen (ca. 1 mm). Seitdem ist die Harnröhrenöffnung oft gerötet und vor allem die Haut in einem kleinen Radius (ca. 3mm) um die Harnröhrenöffnung gereizt und faltiger (als ob etwas schneller gealtert). Ich denke die könnte dadurch verursacht sein, dass das Hautband dass die Harnröhrenöffnung mit der Vorhaut verbindet etwas zu kurz ist und dadurch die Haut um die Harnröhrenöffnung beim onanieren ständig in Bewegung ist.

Ich war damit ca. ein halbes Jahr nachdem das aufgetreten ist beim Arzt, der hat sich das gar nicht genau angeschaut und versicherte nach einem kurzen Blick das alles in Ordnung sei. Dies ist nun 5 Jahre her. Da ich keine grossen Beschwerden habe, habe ich es damit beruhen lassen. Da der Riss nicht verheilt, mache ich mir jedoch immer noch sorgen, zumal die Haut nun sichtbar gereizter wird und es nun oft fast schon etwas entzündet aussieht. Ich habe nun aufgehört auf diese Weise zu onanieren und frage mich, ob es eine Möglichkeit gibt den Riss zu kleben oder nähen, obwohl ich mir dies sehr schmerzhaft vorstelle, da es sonst vielleicht doch durch den Urin zu einer Entzündung führen könnte. Bitte um Antwort! PS. Machen Antibiotika Sinn?

 

 

 

Hallo Herr ... ,

über mögliche medizinische Behandlungsmöglichkeiten sollten Sie sich unverbindlich bei einem Urologen oder einem Hautarzt informieren.

Allerdings sind die Möglichkeiten der Schulmedizin beschränkt und Sie sollten daher auch psychosomatische Erklärungen einbeziehen. Davon haben Schulmediziner im allgemeinen keine Ahnung.

Ein kompetenter Psychotherapeut dürfte da weit nützlicher sein.

 

Im übrigen bräuchten Sie nicht so viel masturbieren, wenn Sie ein ausgeglichenes Leben führen würden und eine erfüllende sexuelle Beziehung hätten. Vielleicht gehen Sie hie mal ein paar neue Schritte in Ihrem Leben.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 26. März 2007 21:19

An: info@maennerberatung.de

Betreff: sorge

 

guten tag, ich habe eine frage an sie! vor ein paar tagen habe ich mir beim sex zu ruckartig das kondom

vom penis gezogen, und daraufhin einen schmerz gefühlt habe, der jedoch gleich abklang. da ich generell eine große angst vor penisbruch usw habe mache ich mir jetzt sorgen, obwohl ich keine probleme habe. meine sorge ist dass mein penis an größe verlieren könnte, weil eventuell die schwellkörper verletzt wurden, ich habe so etwas irgendwo mal gelesen. wie gesagt, ich habe keine schmerzen oder probleme oder dergleichen, ich wollte nur sichergehen.

mfg ..

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

wenn die Sorgen nicht abklingen, dann können Sie zu einem Urologen gehen und dort abklären lassen, ob Ihr Penis verletzt ist und wenn ja, was da getan werden könnte.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 22. März 2007 12:23

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Anfrage 

 

Hallo Herr Thiel!

Ich bin 40 Jahre alt. Ich habe eine mehr oder weniger starke Angst vor Frauen. Wenn ich mit einer Frau zusammenkomme, senke ich meinen Blick wie automatisch auf die weiblichen Intimbereiche, also Busen und den Genitalbereich. Das ist mir aber in der täglichen Begegnung mit Frauen nicht angenehm. 

Die letzten vier Jahre waren sehr anstrengend für mich, das hat sich offenbar auch in körperlichen Veränderungen meiner Hoden und meines Penis niedergeschlagen (Verkleinerung).  Zur Zeit bin ich sexuell völlig lustlos. 

Seit meiner Pubertät habe ich massive Auseinandersetzungen mit meiner Mutter. Durch ein Studium der Sozialwissenschaften habe ich versucht, Klarheit über diese Konflikte zu bekommen. Leider hat dies letztlich nicht dazu geführt, dass ich die inneren und äußeren Auseinandersetzungen mit meiner Mutter vernünftig abschließen konnte. 

Was mich aber aktuell beschäftigt, ist die Frage, wie ich meine zwanghafte Blickfixierung auf Busen- und Genitalbereich von Frauen auflösen kann. Haben Sie dazu eine Idee?

Danke.

... 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

das Problem ist sicher nicht, dass Sie Frauen auf Busen und den Genitalbereich gucken, sondern dass Sie Frauen nicht ins Gesicht gucken, denn dabei würden Sie sich vermutlich emotional mit Ihrer Mutter und mit Ihrem Selbstwertgefühl konfrontieren.

Wenn Sie hier, etwas ändern möchten, dann üben Sie jeden Tag, Frauen ins Gesicht zu gucken. Im Bäcker, im Jobcenter und wo auch immer. Wenn Ihnen das zu gefährlich erscheint, machen Sie einen Termin bei einer kompetenten weiblichen Therapeutin aus, mit der Sie sicher das "ins Gesicht schauen" erlernen können.

Im übrigen können Sie sich auch mal Ihrem Vater zuwenden und sich da ein paar männliche Energien abholen, die Ihnen vielleicht fehlen. Wenn Ihr Vater dafür nicht in Frage kommt, können Sie sich einen guten männlichen Therapeuten suchen oder auch an einer fachlich kompetent angeleiteten Männergruppe teilnehmen. 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 12. März 2007 13:57

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Andern am Penis

 

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass ich am Penis kleine Adern habe. Diese sind dunkler als die größen, die eher blau sind. Ich weiß bloß nicht, ob ich die kleinen dunklen Adern schon immer hatte oder ob sie neu sind. Meine Frage ist nun, ob die kleinen adern normal sind oder sollte man mal zum Arzt gehen?

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

 

 

Hallo ...,

 

zum Arzt gehen kostet nichts, außer ein wenig Zeit und 10 Euro Praxisgebühr. Wenn Sie sich vergewissern wollen, gehen Sie einfach mal dahin.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 11. März 2007 09:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: (Kein Thema)

 

hallo

bei mein freund brennt es ab und zu mal beim wasser lassen kann es auch von getränken kommen apfelsaft zuviel???? ich habe keine krankheiten woran kann es liegen danke

 

 

 

 

Hallo Frau ....

 

das könnte auch von Apfelsaft kommen. Ganz ausschließen kann man das jedenfalls nicht.

Es gibt bekanntlich auch Rheumatiker, die sensibel auf Wetterschwankungen reagieren.

 

 

Ihr Freund sollte einfach mal ein paar Wochen keinen Apfelsaft trinken. Wenn danach das Brennen immer noch da ist, dann hat es nicht am Apfelsaft gelegen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von:...

Gesendet: Dienstag, 20. März 2007 16:00

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Wichtig!!!!

 

Hallo Liebes Team,

erstmal find ich das super, dass es solch eine beratung für Männer gibt und nicht NUR für Frauen!:)

Naja, ich hab ein "kleines" Problem mit meinem Penis..

Und zwar bin ich 20 jahre, treibe viel Sport und bin ganz normal bis atheltisch gebaut! Das Problem liegt darin, dass ich als Kind sehr oft gehänselt wurde, da ich einwenig pummelig war! Hab somit früh als Kind angefangen abzunehmen, indem ich auch meistens das Essen rausgekotzt habe!

Das machte ich regelgmäßig während meines Wachstumsalters.. zwichen 13-16 jahren! Grade in der Zeit beginnt der Körper reifer zu werden und bestimmt "organe" ebenso! Naja, es wundert mich halt, dass ich sehr zierliche und "dünne" finger habe! Dazu hab ich noch einen "kleinen" penis.. der ist ca. 4cm schlapp und 12-13cm im erregtem Zustand! Ich befürchte, es liegt an der "bulimie" die ich als Kind durchmachen musste! Ich weiss im moment nicht was ich tun soll, wie ich diesen Fehler wieder beheben könnte, wenn auch nur einwenig! Kann es sein, dass mein Wachstum verzögert ist?! Hab nämlich gehört, dass einige mit 22 noch einen Wachstumsschub bekomme haben! 

...

Ich bitte Sie um Hilfe!

Danke!

 

 

 

 

 

Hallo ...,

 

es ist, wie es ist. Vielleicht wächst Ihr Penis noch, vielleicht auch nicht. Schauen Sie sich auf der Straße um, da gibt es große und kleine Menschen und es gibt kaum Möglichkeiten das zu beeinflussen. Möglicherweise ist das auch bei Ihnen so.

 

Gesunde Lebensweise mag das eine oder andere noch geringfügig verändern, aber Sie leben ja schon gesund und schöpfen damit Ihr Wachstumspotential voll aus.

 

Vielleicht suchen Sie sich eine Frau mit kleinen Brüsten, dann haben Sie weniger Anlass, mit der Größe Ihres Penis unzufrieden zu sein.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 6. März 2007 20:40

An: info@maennerberatung.de

Betreff: kurze Frage

 

Guten tag,

folgende Frage beschäftigt mich.

Und zwar, hatt ich letztens mit meiner Freundin Geschlechtsverkehr. Bevor wir angefangen hatten, hab ich gesehn das ich ältere Ablagerungen unter meiner Vorhaut hatte. Danach hatten wir Safer Sex, also sprich ich habe meinen Penis vorher aus ihrer Scheide rausgenommen.

Jetzt meine Frage, kann sie durch die älteren Ablagerungen Schwanger geworden sein?

Vielen Danke im vorraus, wäre über eine schnelle Antwort sehr erfreut!

Mfg

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

keine Sorge, von ältern "Ablagerungen" unter der Vorhaut wird Ihre Freundin nicht schwanger. Allerdings könnten Sie ab und an mal Ihren Penis (Vorhaut vorsichtig zurückziehen) mit lauwarmen Wasser waschen, damit Ihre Freundin nicht die ganzen Ablagerungen in ihre Vagina bekommt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 4. März 2007 16:42

An: info@maennerberatung.de

Betreff: penis zu klein

 

Guten tag

1 . ich bin erst 13 jahre alt aber mein penis ist erst 2cm im schlafen zustand und 3-4 mal auch 5 cm im steifen zustand ist das normal ?

2 . meine vorhaut ist viel länger als der penis und sieht deshalb aus wie eine falte ab und zu sieht man den penis nicht weil die vorhaut so groß ist ist das schlimm habe ich eine krankheit ????

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

eine Krankheit hast du bestimmt nicht.

Mach Dir mal keine Sorgen, bei Dir ist sicher noch alles in der Wachstumsphase und da geht es nicht immer so lang, wie man es gerne hätte.

 

Melde Dich mal in einem Jahr bei mir und gib dann Nachricht, wie sich das ganze weiterentwickelt hat.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 19. Februar 2007 21:31

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Veränderung meines Penisses

 

Hallo Herr Thiel,

bin wegen meines eigenen Penis-Vergrößerungswahns, der mich seit langem und immer wieder mit unterschiedlicher Intensität verfolgt, vor einiger Zeit zufällig auf Ihre Homepage gestoßen. Finde Ihre Antworten gut und entlarvend, und ich kann auch sagen, dass sie mich wieder ein Stück weit von der eigentlich unsäglichen Idee, in irgendeiner Form meinen Penis verlängern lassen zu wollen, abgebracht haben.

Zu meiner Person und meinem besten Stück: Ich bin 39 Jahre alt, mein Penis ist schlaff etwa 8-9 und erigiert 15 cm lang.

Weswegen ich mich nun an Sie wende, hat folgenden Grund: Seit einigen Wochen/Monaten verspüre ich manchmal einen dumpfen Schmerz/Druck in der Eichel, wenn mein Penis stark erigiert ist. Vor einer Woche habe ich festgestellt, dass er im steifen Zustand jetzt unmittelbar unterhalb der Eichel leicht nach rechts abknickt. Außerdem bekomme ich in den letzten Wochen oft keine so harte Erektion mehr, die zudem manchmal auch nicht lange anhält, was mich natürlich am meisten beunruhigt. Bisher hatte ich damit noch nie ein Problem, im Gegenteil, er stand immer recht schnell und auch ausdauernd. Meine Fragen: Hängen die geschilderten Veränderungen möglicherweise zusammen? Ist das "im Rahmen/normal", dass sich die Form des Penis dauerhaft verändert? Könnte die Erektionsschwäche organische Ursachen haben (finde mich mit 39 noch etwas zu jung dafür)? Welcher Facharzt könnte mir ggf. weiterhelfen?

Danke für Ihre Antwort,

...

 

 

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

 

möglich ist alles. Organisch können Sie Ihre Fragen bei einem Urologen abklären. Wenn der nichts organisches findet, bleibt Ihnen noch Ihre Psyche die bestimmte Symptome erzeugt. Von der Psyche (was das auch immer sein möge) hat der Urologe im allgemeinen keine Ahnung. Ein Psychologe hat zwar im Studium verschiedene Theorien über die Psyche gehört, doch er hat in der Regel keine Ahnung wie man Menschen bei der Lösung von Problemen unterstützen kann.

Bleibt also noch ein guter (Psycho)therapeut oder ein anderer guter Zauberer, der Ihnen womöglich weiterhilft.

 

Viel Glück beim Suchen nach dem passenden Weg.

 

Kompetente Ansprechpartner finden Sie gegebenenfalls auch hier:

 

 

Die derzeit umfassendste Adressübersicht über Beratungsangebote im psychosozialen Bereich in Deutschland - 14-tägig aktualisiert  

DAJEB e.V. - www.dajeb.de/suchmask.htm

 

 

Adressen von Systemischen Beratern und Therapeuten:

www.dgsf.org

www.systemische-gesellschaft.de

www.gsto.de

 

 

 

Adressen von Gestalttherapeuten: www.therapeutenadressen.de

 

Oder auch bei der ProFamilia - www.profamilia.de

 

 

Projekte und Beratungsangebote für Männer

- Männerberatung Berlin - www.maennerberatung.de, Telefon (030) 49 916 880

- Mannege - Information und Beratung für Männer e.V., Tucholskystr.11 (Eingang Johannisstr.8), 10117 Berlin-Mitte, Tel 28 38 98 61, Sprechzeiten Mo, Do 16-18, Mi 11-13 Uhr, www.mannege.de

- Manne e.V. - Potsdam, Information - Beratung - Bildung für Männer und Jungen, Tel (0331)7480897, Mail: info@mannepotsdam.de

- Männer-Beratung & Coaching - MannKomm, Thomas H. Lemke, www.mannkomm.de, Espenstraße 3, 01169 Dresden, eMail: lemke@mannkomm.de oder Telefon: 0179-5080772

 

 

 

Gruß

 

 

Peter Thiel

 

 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 12. Februar 2007 19:15

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Produkte

 

Hallo

Ich bin mit meinem Penis unzufrieden und habe mir deswegen überlegt etwas zu machen!

Einerseits ist er leicht krumm und anderer seits nicht lang!?! Ich will sie jetzt fragen gibt es Produkte die hilfreich sind? Wenn ja, welche? Vielleicht noch eine kleine Information ich bin 16Jahre alt.

Ich danke Ihnen jetzt schon für Ihre Antwort.

MfG

 

 

 

 

Hallo ... ,

ich kenne keine Produkte, die hilfreich sind.

Wenn es welche gäbe, die wirklich hilfreich wären, dann hätten die Firmen, die angeblich wirksame Produkte für eine Penisveränderung anbieten, uns schon angeschrieben und uns ihre guten Produkte testen lassen. Da diese Firmen aber nicht an uns herantreten, kann mann nur davon ausgehen, dass deren Angebote alle mehr oder weniger unseriös sind und nur dazu dienen, bei naiven Männern Geld abzuschöpfen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 12. Januar 2007 16:38

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Weiße Hautschicht unter der Vorhaut

 

Hallo,

seit ca. 8 Wochen habe ich auf der innenseite der Vorhaut und auf dem oberen Teil der Eichel eine weiße Hautschicht die nicht mehr weg geht.

Probleme habe ich damit eigentlich nicht, es juckt nicht und es ist auch nicht gerötet, aber will es wieder wegbekommen.

Habe schon verschiedene Pilz Salben ausprobiert, doch leider hat keine was gebracht

Wenn man diese Haut leicht entfernt ist sie spätestens nach zwei Tagen wieder nachgewachsen

Was könnte das sein?

Bei bedarf kann ich auch ein Bild schicken

PS:ES ist kein Smegma. Es ist wie eine zweite Haut

Mfg

 

 

 

 

Hallo ... ,

konsultieren Sie in der Sache mal einen Hautarzt. Der weiß zwar in der Regel auch nichts besseres als Salben zu verschreiben, die nur kurzfristig wirken, aber er kann zumindest mal eine sogenannte Diagnose stellen und Sie wissen dann zumindest, ob es eine harmlose oder eine nicht harmlose Erscheinung ist.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 12. Januar 2007 16:14

An: info@maennerberatung.de

Betreff: sich selbst machen

 

hallo,

bin 14 und wollt ma fragen ob 3-5 mal am tag es sich selbst machen nicht zu viel ist, denn manchmal tut mir danach die Penisröhre weh. un dann wollt ich noch fragen ob es nicht zu dick ist wenn man ein bei einem steifen penis 16cm länge und 12 cm umfang nicht ein bisschen dick ist.

Bitte um möglichst schnelle Antwort

Danke im Voraus

 

 

 

 

Hallo... ,

wenn Ihnen nach dem Masturbieren der Penis weh tut, dann haben Sie wohl ein wenig zuviel des Guten getan. Das ist wie mit dem Kaffeetrinken. Zwei, drei Tassen am Tag schaden nicht, aber wenn Sie sechs Tassen trinken und dazu noch rauchen, ist das eher ungesund.

 

Wie kommen Sie darauf, dass Sie einen besonders dicken errigierten Penis hätten? Haben Sie etwa Vergleichsmessungen bei anderen Männern gemacht? Wenn nicht, können Sie das ja vielleicht noch tun, so z.B. in einer Schwulensauna, da sind die Männer sicher aufgeschlossen für vergleichende Untersuchungen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von:

Gesendet: Mittwoch, 10. Januar 2007 18:15

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo.

Super, wie Sie mit der Frage 'klein/groß' umgehen. Es ist eigentlich wirklich lächerlich, sich über solche Dinge einen Kopf zu machen. Wenn die Partnerin einen liebt, spielt es keine Roll. Und falls er ihr nicht reichen sollte, gibt es noch massig Spielzeug mit denen man Spaß haben kann.

Ich bin, ehrlich gesagt, auch deswegen hier gelandet, aber die Antworten haben mir teils die Augen geöffnet. Und ich frage mich, wenn doch so viele Männer zu kleine Schwänze haben, wie man in diesem Forum grade meinen könnte, bei wem hat man gemessen?

Den Traum des 'Big-Boy' wurde uns unbewusst von der Porno-Ind. untergejuhbelt, da ein großer Penis in einem Film einfach nur besser sichtbar ist!

Und Frauen, die nach 22cm und mehr schreien, sind doch einfach nur ausgeleiert, weswegen auch immer...

Und zum Thema Penis-Vergrößerung via OP, ich bin (teils) von Fach, oben gut erläutert, aber wenig nützlich, da er zum Einen im schlafen Zustand einfach nur tiefer hängt, im errigierten aber gleich groß/klein ist wie davor, nur dass er an Stabilität verliert.

MfG

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

 

Danke für Ihre einleuchtende Argumentation und den Hinweis zum Thema Penis-Vergrößerung via Operation.

 

Bei Frauen macht sich ja in der Regel niemand Gedanken darüber, ob ihr Kitzler zu groß oder zu klein ist. Das liegt sicher auch daran, dass dieser in der Regel auch nicht sichtbar ist, so z.B. am FKK Strand oder in der Sauna. So gesehen stehen Frauen weniger unter Erwartungsstress. Allerdings relativiert sich das wieder hinsichtlich der weiblichen Brust, mit deren Aussehen und Umfang ja auch viele Frauen hadern.

 

So haben Männer wie auch Frauen ihre je spezifischen Sorgen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 9. Januar 2007 19:16

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

Hallo,

ich bin jetzt 32 und finde keine ausreden mehr. von meinen freunden habe ich zum geburtstag eine wellnestag geschenkt. alle gehen mit, auch die frauen! da mein penis im schlafen zustand nur 3cm ist bei einem durchmesser von 1cm. im steifen zustand geht er ja auf 14cm x 4 cm aber ich kann ja nicht dauernd mit einem "steifen" rum laufen. was soll ich nur tun?

 

 

 

 

 

Hallo ...,

 

es ist Ihr Geburtstag und da können Sie bestimmen, wo Sie hingehen wollen. Sie müssen also nicht in die Sauna gehen. Und wenn Sie schon gehen, dann vielleicht erst einmal allein ohne die ganze Gesellschaft.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Samstag, 23. Dezember 2006 11:53

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

liebes männerberatungs team!

ich habe mein problem nun schon etwa 1 jahr und zwar befinden sich am untersten rand meiner peniseichel mehrere kleine herausragende helle pünktchen. es tut nicht weh juckt nicht oder ähnliches sieht nur doof aus! zum urologen konnte ich mich bisher noch nicht überwinden! wissen sie viel. was das sein kann und wie ich es wieder wegkriege ?für ihre bemühungen bedanke ich mich im voraus

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

was das ist, haben Sie ja schon gesagt:

 

"... mehrere kleine herausragende helle pünktchen. es tut nicht weh juckt nicht oder ähnliches sieht nur doof aus!"

 

 

Wie bei allen, was einen stört, kann man überlegen, ob man die Störung ausräumen will oder ob man es dabei belässt. Wenn man ersteres will, kann man überlegen, wie man die Störung ausräumen könnte. Wenn einem selber kein geeignet erscheinender Gedanke kommt, fragt man andere, die es vielleicht wissen könnten. Leider weiß ich es aber auch nicht, doch fragen Sie ruhig mal einen Urologen, vielleicht weiß der weiter. Wenn nicht, dann geht die Welt sicher auch nicht unter, möglicherweise gehen Sie dann zu einem Heilpraktiker oder einem Homöopath. Oder zu einem Ernährungsberater oder zu einem Psychotherapeuten. Irgend etwas hilft dann meistens und wenn nichts hilft, ist das in der Regel auch nicht so schlimm, denn oft geht die Störung irgendwann von alleine weg und dafür hat man dann eine andere Störung, über die man sich Gedanken machen kann.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 13. Dezember 2006 17:58

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

Hallo,

ich bin 13

ich habe ein Problem mit meinem Penis er ist im schlafen zustand ca. 3cm und im eregten 7cm lang und ich hab gelesen das zuerst die Hodensäcke und dann die Hoden und dann erst der Penis wächst meine Hodensäcke werden zwar schon immer größer und es kommen auch schon ein paar Scharmhaare.

Meine Frage: wie lang dauert so es bis mein Penis auch wächst und ich hab ein Freundin und das komische gefühl das sie mir zwischen die Beine schaut ob da schon eine große beule ist in der Hose

Danke im voraus mfg...

 

 

 

 

Hallo ... ,

wie lange der Penis wächst ist von Junge zu Junge unterschiedlich. Bei dem einen beginnt das Wachstum schon mit 12 Jahren, bei dem anderen erst mit 14 oder auch erst mit 15 Jahren. Du hat also noch genügende Zeit.

Wenn Dir Deine Freundin zwischen die Beine schaut, brauchst Du kein komisches Gefühl haben. Mädchen sind wie auch Jungen manchmal neugierig und das ist auch gut so. Wenn die Neugier nicht wär, wäre das Leben recht langweilig.

Wenn Du nicht magst, dass Dir Deine Freundin zwischen die Beine schaut, kannst Du ihr das sagen. Dann weiß sie, das Dir das wichtig ist und kann beim nächsten mal etwas unauffälliger dorthin gucken oder eben gar nicht.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 23. November 2006 14:45

An: 'info@maennerberatung.de'

Betreff: Krümmung des Penis

Hallo und guten Tag.

Ich bin über Google auf Ihre Seite gestoßen. Ich habe folgendes Problem:

Vor ca. 1 Jahr hat sich die Form meines Penis verändert. Er ist heute krumm, erektiert ist er kleiner und von seiner ursprünglichen Steifheit besitzt er schätzungsweise noch 50 %. Ich habe an sich kein Problem, eine Erektion zu bekommen, allerdings bekomme ich einen Samenerguss in der Scheide kaum noch. Leider bekommt meine Frau als Auswirkung auf meinen veränderten Penis auch keinen Orgasmus mehr bzw. nur unter größeren Anstrengungen. Mein Urologe sagt, dass die Verdickung am Penisfuss, die ursächlich dafür ist und die er auch selbst ertastete, nicht heilbar sei. Zu einer Operation würde er mir nicht raten.

Ich bin 63 Jahre, meine Frau allerdings ... Jahre jünger. Sex hat mit immer sehr viel Spaß bereitet. Ich hatte allerdings bereits in den vergangenen 10 Jahren Schwierigkeiten, einen Samenerguss in der Scheide zu bekommen. Meine Frau hat und hilft heute noch mit ihrer Hand. VIAGRA-ähnliche Pillen haben mir nie geholfen. Vielleicht kündigte sich bereits damals die Penisveränderung an. Ich hatte manchmal auch kleine Risse auf der Eichel, die zwar von allein heilten aber deren Ursache nicht zu erklären waren.

Ist Ihnen diese Veränderung bekannt. Hat das mit dem zunehmenden Alter zu tun? Und, was für mich natürlich besonders wichtig ist, gibt es event. doch Heilungsmethoden, die mein Arzt nicht kennt??

Viele Grüße

...

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

dass Sie keine Ejakulation in der Vagina bekommen dürfte sicher keine primär organischen Ursachen haben, sondern psychisch begründet sein. Da hilft dann auch kein Urologe, denn der hat von der Psyche des Mannes und dem komplizierten Wechselspiel mit der jeweiligen Partnerin oft nicht genügend Ahnung.

Wenn Ihrem Arzt keine Heilungsmethoden mehr einfallen, dann könnten Sie mal wo anders schauen, ob es jemanden gibt, der noch eine Idee hat, sei es ein Homöopath mit seinen placeboähnlichen Heilpräparaten oder sei es ein guter Psychotherapeut, der das Thema mal von einer ganz anderen Seite angeht.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 18. November 2006 15:13

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Harnröhrenentzündung

 

Hallo,

seit ca 2 Monaten leide ich unter einer "Harnröhrenentzündung", dies haben bis 2 Abstriche beim Urologen ergeben. Auf dem Ultraschallbild; meint der Urologe" sei in der Prostata wohl eine "Entzündung" gewesen. Ich werde nun zum 3. Mal mit Antibiotika behandelt.

Der Samenerguß brennt.

Der Urologe meinte, meine Vorhaut sei zu eng. Bei einer Erektion kann ich die Vorhaut nur schwer zurückziehen. Könnnen Sie mir einen Rat geben??? Dieses Brennen ist echt nervig.

Vielen Dank.

 

 

 

 

Hallo ...,

alles was ärztlich getan werden kann, wird Ihnen vermutlich der Urologen empfehlen oder durchführen. Von daher sind sicher alle denkbaren Mittel erschöpft.

Ihnen bleibt aber noch ein zweiter Weg der Auseinandersetzung mit der Entzündung. Hierbei geht es um das dazugehörige aktuelle Lebensthema, dass sich in Ihrer "Harnröhrenentzündung" zum Ausdruck bringt.

Wenn Sie sich mit diesem Thema auseinandersetzen wollen, können Sie die Unterstützung eines guten Psychotherapeuten in Anspruch nehmen.

 

Wenn Sie in Berlin wohnen, dann auch gerne bei mir.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 7. November 2006 18:46

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Vorhautproblem!

 

Hallo!

Ich bin 14 Jahre alt und habe ein problem mit meiner Vorhaut!

Also ich kann zwar meine Vorhaut ganz normal zurückziehen (ohne schmerzen zu haben) aber wenn mein penis steif wird dann zieht sich die vorhaut nicht zurück. Ich muss das also selbst machen. Werde ich später keine Probleme damit beim sex haben? Und macht das meiner Sexpartnerin nichts aus wenn die Vorhaut nicht zurückgezogen ist?

Danke im vorraus

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

möglicherweise handelt es sich hier um eine sogenannte relative Phimose (Vorhautverengung).

Gegebenenfalls kannst Du dich hier mal von einem Arzt beraten lassen, ob hier etwas zu tun ist oder nicht.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 30. Oktober 2006 20:48

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hallo...;

 

Also bin 17 Jahre alt...!

Meine Fragen an Ihnen sind:

ist des normal, wen mein Glied im normal zustand nur 5-7cm lang ist?

ist es auch normal, wen mein Gleid bei erigierten Zustand zwischen 12,5-13cm lang ist?

schäme mich immer wen ich duschen geh zwischen den anderen Männer..! Bitte schreiben Sie mir so schnell wie Möglich zurück..:! danke

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

der überwiegende Teil der Männer / jungen Männer hat ab dem 16. Lebensjahr eine Penis, der im schlaffen Zustand 7 bis 10 Zentimeter Länge hat. Im steifen Zustand beträgt die Länge meist 11 bis 17 Zentimeter.

Von daher ist Ihr Penis im schlaffen Zustand etwas kürzer, im erigierten (steifen Zustand) gleicht sich das aber offenbar aus .

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 24. Oktober 2006 17:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

hallo

1.

mein freund hat mir seinen penis bei der erektion gezeigt. der penis steht schräg nach oben. ist das normal???

2.

der penis von ihm ist jetzt schon 16,5cm lang und er ist erst 13.

ist es normal das er so einen großen penis hat???

hoffe um baldige antwort auf beide fragen

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

warum sollte denn der Penis nicht nach oben stehen, was könnte daran "unnormal" sein?

 

warum sollte der Penis nicht 16,5 cm lang sein, was könnte daran unnormal sein?

 

 

 

Freuen Sie sich, was die Natur dem Menschen so alles schenkt und fragen Sie nicht so viel, was normal sei und was nicht.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Sonntag, 22. Oktober 2006 17:41

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hilfe

 

Hallo,

ich bin 13 jahre alt und mein penis steht wenn ich eine erektion habe nicht nach vorne sondern schräg nach oben ist das unnormal???

Außerdem ist mein penis 3,5cm steif und schlapp nur 2cm ist das zu klein????

hoffe um baldige antwort

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

 

es kann gut sein, dass sich in der Wachstumsphase noch einiges verändert. Was konkret, darüber hat man keinen großen Einfluss.

 

Eine gesunde Lebensweise ist sicherlich immer zu empfehlen, da sie das Wachstum ganz allgemein befördert.

 

Also nicht rauchen, kein Alkohol, gesundes Essen, ausreichend Bewegung und so weiter und so fort.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 3. Oktober 2006 21:10

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Fragen:

 

Hallo,

1. Kann man eine Erektionen herauszögern? Und wenn wie?

2. Was ist der deutsche Penisgrößendurchschnitt?

Danke für die Antworten und Gruß.

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

Zu 1. Ja. Indem man eine Situation nicht sexualisiert wahrnimmt, sondern asexuell. In den meisten Situationen bekommt man ja als Mann keine Erektion, sei es dass man am Schreibtisch sitzt, auf dem Gehweg läuft oder beim Bäcker Brötchen kauft. Stellen Sie sich nur mal vor, wenn da alle Männer eine Erektion hätten wie das aussähe. Oder wenn der Bundespräsident eine Dankesrede im Frauenministerium am Alexanderplatz hält, wären die anwesenden Frauen, einschließlich der Ehefrau des Bundespräsidenten sicher etwas irritiert.

Stellen Sie also einfach sicher, dass sie eine bestimmte Situation nicht als sexuelle Aufforderung verstehen, sondern als sexuell neutrale Situation.

zu 2. Den deutschen Penisgrößendurchschnitt kenne ich nicht und vermutlich auch sonst niemand in Deutschland, weil die Männer in Deutschland nicht nach Ihrer Penisgröße vermessen werden und das ist auch gut so, denn warum sollte man als Mann dem Staat offenbaren müssen, wie groß der eigene Penis ist.

 

Aber vielleicht gehen Sie mal in eine Schwulensauna und nehmen ein Lineal mit und befragen die anwesenden Männer, ob sie mal deren Penis vermessen dürfen.

Da hätten Sie dann - um so mehr Männer, um so besser - wohl einen ganz guten Durchschnitt.

 

 

 

Viel Spaß

 

 

Peter Thiel

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Donnerstag, 12. Oktober 2006 05:12

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

Ich begrüße Sie:

Folgendes:Ich werde 19 hatte noch nie Geschlechtsverkehr!Da mein Penis etwas sehr gekrümmt ist aus meiner Sicht her, habe ich Angst davor, mit einem Mädchen zu schlafen!Nicht das nachher irgendwas passiert oder Sie sagt ihhhh was is das denn?Er ähnelt einer Banane nicht ganz so schlimm aber so in der Art!Könntet ihr mir sagen, ob mir was passieren kann beim GV?

 

 

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

wenn Sie mit einem Mädchen / Frau Geschlechtsverkehr haben, das Sie mögen und auch umgekehrt, dann wird es nicht passieren, dass sich das Mädchen abfällig äußert.

 

 

Wenn Sie nur eine Zufallsbekanntschaft nach einem Discobesuch "abschleppen", dann könnte es schon passieren, dass Sie eine abfällige Bemerkung hören, denn die Zufallsbekanntschaft ist in der Regel etwas volkstümlicher angelegt und was bei Volksfesten so passieren kann, das liest man immer mal wieder in der Zeitung.

 

Rein anatomisch sehe ich keine Probleme, dass wegen eines gekrümmten Penis etwas passieren kann. Wenn man ein wenig achtsam beim Geschlechtsverkehr ist und das darf man die ersten Male schon sein, dann wird auch nichts problematisches passieren.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ....

Gesendet: Montag, 18. September 2006 15:27

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Nervenenden an der Eichelunterseite?

 

Schönen Guten Tag.

Ich bin durch suchen im Internet auf ihre Seite gestoßen und hoffe sie können mir einen Tip geben.

 

Das Problem ist, das ich schon ewig danach suche, ob meine Eichel normal ist oder nicht.

Bei anderen Männern ist sie immer glatt und auch auf jedem Bild.

Bei mir sieht es unten am Eichelrand aus wie eine Art schwamm…es sieht aus wie eine ganze Menge „Noppen“, die um den unteren Eichelrand sind.

Konnte bis jetzt nix finden, ob das normal ist oder nicht. habe noch nie Probleme beim Sex gehabt, es ist mir nur eben noch nie im Leben bei einem anderen Penis aufgefallen.

Ich denke ja, das es irgendwelche Gefühlsnerven sind oder so, aber ist komisch. sind aber keine Pickel und tut auch nicht weh.

Also, wie gesagt…keine Probleme.

 

Bitte geben sie mir dazu einen Rat, ich weiß nicht mehr wo ich da noch suchen soll.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

wenn Sie keine Problem mit der Beschaffenheit Ihrer Eichel haben, dann lassen Sie doch die Sache auf sich beruhen.

Wenn Sie aber nicht zur Ruhe kommen, dann vereinbaren Sie einfach einen Termin bei einem Hautarzt und lassen sich von diesem seine Meinung sagen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 13. September 2006 08:17

An: info@maennerberatung.de

Betreff: mein penis ist zu klein

 

Hallo ich bin 22 und habe einen sehr sehr kleinen Penis.

Im schlaffen zustand ist er 3 cm und im steifen gerade mal 10

und auf gar keinen fall dick. Ich schäme mich so das ich keine Frau ranlasse aus angst das sie mich auslacht. was soll ich bloss machen den ich habe kein Geld um mir eine operation leisten zu können. Ich bitte um eine baldige rückmeldung.

Mit freundlichen grüssen ...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

mit einer Operation ist da auch nichts zu machen, weil es keine Operationen gibt, die aus einem kleinen Penis einen großen machen.

 

Sie können also nur daran arbeiten, Ihr Selbstvertrauen zu stärken und sich eine Frau zu suchen, die Sie so liebt wie Sie eben sind.

Viele Männer, die einen größeren Penis haben, sind deswegen noch lange nicht automatisch glücklicher als Sie. Von den vielen Sexualstörungen bei Männern mal ganz zu schweigen, die mit der Größe des Penis nichts zu tun haben.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 8. September 2006 18:52

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Ihre Beratung

 

Glauben Sie eigentlich so einen Schmarrn?

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 4. Januar 2006 23:38

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

Guten Tag,

ich habe einen sehr großen Penis (ca 25 cm lang).

Darum ist es nir nur möglich ihn seitlich zu tragen.

Meistens rechts. Links stört er mich etwas mehr, Meine Frage ist nun, ist es schlecht, wenn ich ihn immer auf einer Seite trage?

Zu enge Hosen sollen ja auch schädlich sein hat mein Urologe gesagt.

Viele Grüße und danke für Ihre Antwort.

...

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 11. Juni 2006 15:39

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis zu lang?

Hallo!

Ich habe eine Frage an Sie:

Mein Penis ist im normalen Zustand 18cm lang und 5cm dick. Im eregierten Zustand ist mein Penis 31cm lang und 7cm dick. Ich bin erst 14. Unter der Dusche merke ich, dass ich immer den größten Penis habe.

Deshalb meine Frage, ist mein Penis für mein Alter nicht viel zu groß? Und glauben Sie, dass mein Penis noch weiter wächst, bzw. wie groß er noch wird?

MfG

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

welchen Schmarren meinen sie denn?

 

Dass der Penis so lang sein soll?

 

 

Woher soll ich denn wissen, ob das wahr ist oder nicht, vor mir haben die Anfragenden ja nicht die Hose runtergelassen. Außerdem bin ich ja auch kein Militärarzt oder Urologe dem es zukommt die Länge eines Penis zu bestimmen zukommt.

 

Wenn die Leute mich nett fragen, kriegen Sie von mir auch eine nette Antwort, jedenfalls dann, wenn ich gerade gute Laune habe.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 31. August 2006 17:18

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo!

Mein Freund hat ein Problem, aber er traute sich nicht an sie zu schreiben, also...

Mein Freund findet, dass er einen zu kurzen Penis hat. Deshalb will er sich einer Operation unterziehen. Leider hat er bedenken, dass er, wenn wir dann wieder Geschlechtsverkehr haben sollten, mir weh tun könnte. Müssen wir uns Sorgen machen???

Achso, dann haben wir noch ein Problem. Mein Freund meint, ein Kondom und die Pille würden ihm als Schutz nicht mehr reichen. Welche Alternativen würde es denn noch geben, wie effektiv sind sie und welche Risiken gibt es evtl. ???

Vielen Dank für eine schnelle Antwort

Ihre ...

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

ich befürchte, dass der Freund nach einer eventuellen Operation nicht Ihnen weh tun wird, sondern sich selber weh tun könnte.

Was soll den bei einer solchen Operation herauskommen, als dass der Penis danach noch kürzer ist als vorher, denn ein Operateur kann ja kein Körperteil größer machen als es ist, sondern nur kleiner.

Wegen der Verhütung holen Sie sich bitte mal einen Beratungstermin bei der PRO FAMILIA

www.profamilia.de

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ....

Gesendet: Mittwoch, 16. August 2006 22:36

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Guten Tag

 

Ich habe eine dringende Frage: Ich habe neuerdings eine Freundin seit etwa 4 Monate. Wir haben etwa 10-15 Mal pro Woche Sex und ich hatte es noch nie zuvor so oft regelmässig getrieben. Kann es also möglich sein, dass mein Penis während dieser Zeit ein bisschen gewachsen ist?? Ich habe nämlich das Gefühl, dass mein Penis optisch gesehen grösser ist und meine Freundin merkt auch während dem GV, dass sie mich jetzt mehr spürt.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Viele Grüsse

 

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

ich halte es schon für möglich, dass der Penis etwas größer geworden ist.

Dass Ihre Freundin Sie jetzt aber während des Geschlechtsverkehrs mehr verspürt hat sicherlich nichts mit der Größe des Penis zu tun, sondern mit ihrer stärkeren Sensibilität, die möglicherweise durch eine größere Vertrautheit zwischen ihnen beiden bedingt ist.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 26. Juli 2006 15:56

An: info@maennerberatung.de

Betreff: penislänge im schlaffen zustand

 

ich bin 31 jahre alt und hatte bisher noch nie geschlechtsverkehr. hatte für 1 jahr eine freundin als ich 18 jahre alt war. seit 4 wochen habe ich nun eine freundin. wir hatte noch keinen GV. ich habe angst davor:

im erigierten zustand ist mein penis ca. 15 cm lang und hat einen durchmesser unter 4 cm. er wird leicht erregt.

das problem ist aber folgendes: im schlaffen zustand ist er nur 5 cm lang oder auch noch weniger und weniger als 2 cm durchmesser, vorhaut überdeckt vollständig eichel.

ich kann mich nicht erinnern, dass mein penis irgendwann in der pubertät besonders gewachsen ist.

mir ist es immer peinlich beim schwimmern usw., weil es offensichtlich ist, dass bei mir da etwas nicht stimmt, vielleicht auch hoden zu klein. kann das auf grund einer krankheit sein, einer fehlentwicklung? kann das folgen beim GV haben?

vielen dank für ihre Antwort. Dieses problem beschäftigt mich schon ewig!

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

denkbar ist alles mögliche, aber darauf kommt es nicht an, denn heute ist die Gegenwart und Gestern ist vorbei.

Folgen für den Geschlechtsverkehr kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn Sie machen sich während des Zusammenseins mit Ihrer Freundin so viele überflüssige Gedanken, dass Sie gar nicht mehr dazu kommen, das Zusammensein mit Ihrer Freundin positiv zu spüren.

Wenn Ihre Freundin Sie mag, dann mag sie Sie eben und dann wird die Größe des Penis kene allzu große Rolle spielen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 21. Juli 2006 10:53

An: info@maennerberatung.de

Betreff: pipimann

 

guten tag,

ich habe viel gelesen bei ihnen auf der homepage und es kam öfters das wort mastubieren was bedeutet das ich mache oft die hand um den pipimann und dann vollziehe ich den sex mit der hand und noch eine frage kann ich davon zeugungsunfähig werden. ich habe noch eine kleine frage wie heißt der pipimann richtig,und ich würde mich über eine antwort sehr freuen.

gruß

unbekannt

 

 

 

Hallo ...,

vom masturbieren (Selbstbefriedigung) können Sie nicht zeugungsunfähig werden.

Wie Sie den "pipimann" richtig nennen, bleibt Ihnen überlassen. Meistens bezeichnet man ihn mit dem Namen Penis.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 18. Juli 2006 11:20

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hallo

 

Ich habe eine Frage und zwar wenn ich mit meine Freundin Sex habe bekomme ich einmal im Monat oder 2 nach dem Sex nicht so Genau drauf geachtet so Rote kleine Punkte auf der Eichel und es juckt ( aber nur manchmal??) kann das sein das von meiner Freundin das ich die Scheiden Flüssigkeit nicht vertrage??

 

Ich denke das es nicht schlimm ist weil es nach 2 Tagen weg ist, aber trotzdem würde ich gerne wissen woran das liegt

 

 

... 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

...

 

 

 

 

Hallo ..

Es ist gut möglich, dass das auf eine gewisse Unverträglichkeit zurückzuführen ist.

 

Vielleicht benutzen Sie mal ein Kondom und gucken, ob das dann immer noch auftritt.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 8. Juli 2006 19:03

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo, ich hab da mal ne Frage. Männer sollten ja täglich ihren Penis reinigen, besonders irgendwann nach dem Sex, wenn also ein Mann seinen Penis am Morgen nach dem Sex reinigt und am Abend hat er ab und zu trotzdem eine weiße Schicht ist das normal? DAs komische dabei ist, mein Freund hat ab und zu eine weiße Schicht und manchmal nicht...warum?

Danke im Voraus

Lieber Gruß

 

 

 

 

 

 

Hallo ....,

der Körper, im speziellen hier der männliche ist ja keine Maschine, die immer gleichbleibend arbeitet. Daher kann es schon mal sein, dass sich in der einen Zeit eine weiße Schicht auf der Eichel bildet, und in der anderen Zeit nicht.

Die Haut ist ja ein sensibles Organ, dass sieht man auch an den vielen Hauterkrankungen, wie z.B. einem Ekzem. Der Penis und die Eichel ist auch von Haut umgeben, die mal so und mal so reagiert. Das muss nicht gleich einer Erkrankung im medizinischen Sinne sein, so wie ja auch das Schwitzen eines Menschen in der Regel nicht als krankhaft zu bezeichnen ist.

Wenn es Ihren Freund jedoch beeinträchtigt, so z.B. bei anhaltenden Jucken oder Brennen der Haut wäre es sicher nicht verkehrt, wenn er mal einen Hautarzt konsultiert.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Montag, 19. Juni 2006 16:43

An: info@maennerberatung.de

Betreff: zu kleiner Penis

 

Guten Tag!

 

Habe das übliche Problem, wie viele andere Männer auch. Darum interessiert es mich, was Sie davon halten, mit der Einnahme von Tabletten, wie z. Bsp. „Pro Solution“ ?

Ist es gefährlich für die Gesundheit? Bringt es was?

 

Danke für eine baldige Antwort!

 

... 

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

ich habe die übliche Antwort. Es bringt nichts. Und wenn es nichts bringt, wozu sollten Sie dann so etwas einnehmen? Wollen Sie die chemische Industrie unterstützen?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Sonntag, 11. Juni 2006 15:39

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis zu lang?

 

Hallo!

Ich habe eine Frage an Sie:

Mein Penis ist im normalen Zustand 18cm lang und 5cm dick. Im eregierten Zustand ist mein Penis 31cm lang und 7cm dick. Ich bin erst 14. Unter der Dusche merke ich, dass ich immer den größten Penis habe.

Deshalb meine Frage, ist mein Penis für mein Alter nicht viel zu groß? Und glauben Sie, dass mein Penis noch weiter wächst, bzw. wie groß er noch wird?

MfG

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

das kann gut sein, dass Sie unter der Dusche den größten Penis haben. 

Ob der Penis zu lang ist, können nur Sie beantworten. Woran aber wollen Sie beurteilen, ob er "zu lang" ist. Es gibt ja keine Vorschriften wie lang ein Penis sein muss oder sein darf. Von daher darf jeder Mann oder Junge einen Penis haben, wie er ihm gerade wächst.

Ob Ihr Penis noch wachsen wird, weiß ich nicht. Es kann sein, muss aber nicht sein. Was würde die Beantwortung dieser Frage ändern?

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Dienstag, 23. Mai 2006 14:52

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Probleme beim Samenerguss

 

Guten Tag,

Ich hab im Laufe meiner letzten Beziehung bemerkt dass ich immer mal wieder bei der Ejakulation Probleme habe. Insofern da die Eichel unmittelbar nach dem Höhepunkt äußerst empfindlich wird und jede Bewegung unangenehm ist. Ist das normal? (oder felht mir da die Übung) Bei Selbstbefriedigung hab ich die Probleme nicht.

Gruß ... 

 

 

 

 

 

Hallo .... ,

die Haut der Eichel ist - im Gegensatz zur Hornhaut unter den Füßen - eine sehr sensible Haut. Auch die Eichel insgesamt ist sehr sensibel und von daher kommt es nicht selten vor, dass bei oder nach intimen Kontakten (Penetration des Penis in die Vagina) unangenehme Körpergefühle bemerkbar werden.

Das dies bei der Masturbation so nicht auftritt, hat zum einem damit zu tun, dass der sexuelle Kontakt in der Zweierbeziehung von Mann und Frau etwas anderes ist, als der sexuelle Kontakt mit sich selbst bei der Masturbation.

Ich empfehle hier, in der Mann-Frau Begegnung mehr Sensibilität an den Tag zu legen. Männer sind nun mal keine guten Rammelmaschinen, auch wenn die übliche Pornoindustrie dieses Klischee bis zum Überdruss bedient und viele Männer meinen, ihre Dampfmaschinenphantasien würden sich mit ihrem eigenen Körper umsetzen lassen.

Leider meinen auch viele Frauen - trotz dreißig und mehr Jahren Frauenbewegung und Feminismus -  ihre Partner müssten wie superpotente Fickmaschinen funktionieren und setzen damit ihre Partner unter Druck einem bestimmten Bild von Männlichkeit zu genügen, mit dem der männliche Körper in seiner in Millionen Jahren durchlaufenden Evolution letztlich aber nichts anfangen kann.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 22. April 2006 20:48

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis zu klein von mir?

 

Hallo,

mal eine frage ich habe am ... 1992. geburtstag also bin 14 jahre alt...

aber mein penis ist nur 3cm , steif ist er 7,5 ...ich bin aber auch nur 1,52 groß ... stimmt das also mit meinen penis oder ist er vielleicht doch zu klein?

 

 

 

 

 

Hallo ...,

sie müssten mir schon erläutern, in welcher Hinsicht Sie meinen, Ihr Penis wäre zu klein. Zu klein wofür?

Vielleicht für eine junge Frau, für die Sie sich interessieren? Nun, in dem Fall müssten Sie die junge Frau fragen, ob sie Ihren Penis für zu klein ansieht.

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 4. April 2006 23:36

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

hallo mein name ist .....

ich bin 16 jahre alt und bin noch jungfrau.. weil ich mich nicht gerne anfassen lasse weil ich früher immer von meinem vater belästigt wurde schon seit klein auf.. er hat mich immer so angefasst wie mein freund jetzt anfasst und das erinnert mich an den schlimmen zeiten. doch jetzt fühle ich mich bereit mit meinem freund zu schlafen weil ich ihn sehr liebe nun habe ich ein problem 

er ist er ein schwarzer und man sag die schwarzen haben ja immer ein längeren penis und deswegen traue ich mich nicht mit ihm zu schlafen wei ich angst habe das es zu dolle weh tut ...

ich hab mal bisschen heimlich auf den porno seiten rum gestöbert und da sind die penise ganz schön groß und seit dem hab ich richtige angst gekriegt..

vor allem ist mein freund nicht gerade sehr vorsichtig wenn er mich anfässt das macht er auch nicht mit absicht aber er kennt das nicht alles weil er auch viele schicksale erlebt hat..

könnt ihr mir vielleicht weiter helfen und sagen 1 was man gegen die angst tun kann und 2 wie groß kann höchstens ein penis groß werden und sind die penise wirklich so dick wie ich es auf dem porno seiten gesehen habe??

würde mich freuen wenn ihr zurück schreibt würde mir sehr weiter helfen

danke ... eure ... 16 aus hamburg

--

 

 

 

 

 

 

Hallo ...

wenn Sie es nicht wollen, müssen Sie ja mit Ihrem Freund keinen Sex haben. Wenn doch, dann sprechen Sie mit ihm vorher über ihre Ängste und fragen ihn einfach, wie das bei ihm ist, ob er einen großen Penis hat oder einen kleinen. Außerdem können Sie ihm sagen, das er mit Ihnen behutsam umgehen soll. Wenn Mann und Frau behutsam miteinander umgehen, dann ist es auch nicht so wichtig, ob der Penis groß oder klein ist.

 

Ansonsten können Sie auch einfach mal in eine Sexualberatungsstelle gehen. Zum Beispiel von der PROFamilia, die gibt es in jeder größeren Stadt.

 

www.profamilia.de

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 28. März 2006 16:37

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Hilfe!

 

Sehr geehrte Beratungsstelle,

ich brauche Ihren Rat! Ich bin 18 Jahre alt und habe ein "kleines" Genitalproblem! Mein Glied ist im steifen Zustand 13 cm lang und normal vielleicht ca 3 oder 4 cm, dass das nicht normal ist, weiss ich. Aber da ich noch relativ stark unter Akne leide ist meine Hoffnung, dass die Pubertät noch anhält noch nicht ganz verschwunden. Und somit auch dass mein gutes Stück noch wachsen könnte.

Was denkt Ihr zu dieser Situation und

 

 

 

Hallo ...,

 

Vor Gericht und auf Hoher See sind wir alle in Gottes Hand - hieß es früher. Nun, mittlerweile kann man auch vor Gericht die Dinge ein wenig beeinflussen und auch die Seefahrt ist nicht mehr so, dass wir einem vorherbestimmten Schicksal unausweichlich ausgeliefert wären. 

Aber von wirksamen wachstumsbeeinflussenden Methoden für den Penis, oder die Ohren oder die Nase oder sonst einem Körperteil haben wir bisher noch nichts gehört. Falls Sie etwas neues dazu erfahren, lassen Sie es uns bitte wissen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 27. März 2006 18:23

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis

 

Hi!

Ich bin 14 Jahre alt und werde jetzt bald 15 und mein Penis ist nur 10 cm groß...

Wann wächst mein Penis endlich was soll ich tun?

Ich werde auch oft ausgelacht und so weil ich einen "kleinen" habe....

Was muss man dafür tun...

Ich wollte schon auf mit einer Freundin schlafen aber ich habe kein Selbstvertrauen dafür wegen meinem Penis

Ich hole mir auch oft einen runter...

Nur was soll ich tun damit mein Penis größer wird?

Ich hhoffe auf eine gute Antwort

Bis dann!

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

Sie sollen gar nichts tun. Es gibt ja keine Pflicht, dass sie etwas tun müssten. Sie können die Natur einfach so lassen wie sie ist. Es gibt Baupläne der Natur die sind unsichtbar und der Mensch kann diese nicht verändern. Sonst würden wir vielleicht alle Tausend Jahre alt werden, weil wir die Baupläne entschlüsselt hätten und umstellen würden.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 22. März 2006 05:18

An: info@maennerberatung.de

Betreff: .....

 

Hallo,

ich bin 19 jahre mein penis ist im schlaffen zustand 8 cm, und im eregiertem 15 cm...

bis zu welchem alter wächst der penis?

stellt starkes rauchen das perniswachstum ein?

ist mein penis für mein alter zu klein??

 

 

 

 

Hallo ...

 

1. Weiß ich nicht

 

2. Sicher ja.

 

3. Warum sollte er zu klein sein. wollen Sie an einem Wettbewerb teilnehmen, wo es auf die Größe ankommt?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 23. Februar 2006 17:32

An: info@maennerberatung.de

Betreff: mein penis zu lang?

 

hallo

bin 14 jahhre alt und mein penis ist im steifen zustand 16,5cm lang. ist das

zulang

 

 

 

 

Hallo .. ,

warum sollte das zu lang sein?

 

Es gibt ja auch große und kleine Männer, ohne dass jemand auf den Gedanken kommt, einer wäre zu lang und der andere wäre zu klein.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 8. Februar 2006 00:58

An: info@maennerberatung.de

Betreff: <kein Betreff>

 

halli hallo hallöchen

ich bin G

ich hätte nur zwei kleine fragen...

ich wollt nur wissen, wann der wachstum des geschlechtsorgan still steht?

um wie viel cm wird ein penis größter im jahr (ungefähr)

mit freundlichen grüßen G

 

 

 

 

Hallo G.,

1. Ist bei jedem anders.

 

2. Ist auch bei jedem anders.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 4. Februar 2006 18:51

An: info@maennerberatung.de

Betreff: techniken zum penisvergrößerungen

 

ich habe eine frage . es gibt angebote wie auch ... , dass man mit einer bestimmten technik mit der hand eine minuten pro tag eine pnisvergrößerung erreicht .

sind diese angebote vielversprechend

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

diese Angebote sind in der Tag "vielversprechend". Lassen Sie sich doch einfach vor dem Kauf eines solchen Gerätes eine Erfolgsgarantie des Herstellers oder Verkäufers geben, dann können Sie ihn wenigstens hinterher auf Schadensersatz verklagen, wenn es nicht geklappt hat, wie es vielversprechend im Prospekt angekündigt war.

Möglicherweise verzichten Sie aber auch sonst auf den Kauf eines solchen Gerätes, denn wieso sollten Sie sich eine spezielle Apparatur für viel Geld kaufen, wenn Sie das gleiche auch manuell erzielen könnten, wenn Sie sich jeden Tag 20 Minuten Zeit nehmen und mit der eigenen Hand Ihren Penis in die Länge ziehen?

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 1. Februar 2006 14:17

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penislänge

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich bin 185 cm groß und habe einen etwas größeren Penis.

Meine Freundin ist sehr zierlich und klein (159cm). Beim Geschlechtsverkehr hat Sie aufgrund der verschiedenen "Baulängen" oft Schmerzen, Der Frauenarzt sagt es sei alles in Ordnung und wir sollten behutsamer zu Werke gehen. Aber im Eifer des Gefechtes..

Meine Frage: gibt es irgendwelche Hilfsmittel wie Abstandhalter, Distanzringe oder ähnliches, und woher kann man sowas beziehen.

Danke

 

 

 

 

 

Hallo ...,

 

mir ist da nichts näheres über mögliche Hilfsmittel bekannt.

Die Schmerzen bei Ihrer Freundin können aber auch andere Gründe als die wegen eines zu großen Penis des Partners haben.

 

 

 

Gruß

 

Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Mittwoch, 25. Januar 2006 19:25

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

Hallo!

Mich würde mal interessieren ob es Unterschiede zwischen dem Penis von einem Weißen und einem Farbigen Mann gibt.

MfG

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

ja logisch,

der eine ist heller und der andere dunkler.

 

wozu ist Ihnen die Klärung dieser Frage wichtig?

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Donnerstag, 26. Januar 2006 19:22

An: männerberatung

Betreff: Re: Frage

 

Hallo!

Das die Farbe unterschiedlich ist war mir schon klar. In der FHM stand mal das Neger einen fleischigeren Pens hätten der im schlaffen Zustand immer größer wäre als bei weißen Männern. Ich kann mir nicht vorstellen dass das stimmt, weshald es mich interessieren würde ob da was dran ist.

MfG ...

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

Wozu ist Ihnen denn wichtig, das zu wissen. Vielleicht geben Sie mal eine entsprechende Kontaktanzeige auf und machen sich zu dieser Frage einen persönlichen Eindruck.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 27. Januar 2006 13:27

An: männerberatung

Betreff: Re: Frage

 

 

 

Hallo!

Ich dachte sie würden sich auskennen und geben ihr Wissen gerne weiter in dem sie Fragen beantworten. Scheinbar habe ich das falsch verstanden auf ihrer Internetseite. Die Sache hat mich nur interessiert!

 

 

 

 

Hallo ... ,

warum sollte ich mich da besser als Sie auskennen? Ich habe noch keinen Penis von einem schwarzen Mann gesehen, im Gegensatz zu einem Penis eines weißen Mannes, den kann man ja in jeder Sauna angucken. Das haben Sie hoffentlich schon gemacht, bevor sie sich dem Studium auch der Penisse von schwarzen Männern widmen.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Sonntag, 15. Januar 2006 23:45

An: info@maennerberatung.de

Betreff: An Herrn Peter Thiel

 

Sehr geehter Peter Thiel,

viel wird um die Penislänge geschwafelt...denn überall wir von der Durchschnitslänge geredet,gar gepralt,aber wenn man wissen will wo eigendlich gemessen wird,weis keiner wo der Hase läuft.

Mich würde es wundern ob oben(kürzeste-),seite(mittlere-),unten(Längste Penislänge) zählt?

mit herzlichen Dank und freundlichen Grüßen ... .

 

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

 

wer was wie zu messen hat, ist meines Wissens nirgendwo definiert. Das ist wie mit der Zeitangabe. Meine ich nun 12 Uhr Mitteleuropäischer Zeit oder meine ich 12 Uhr Moskauer Zeit. Beides ist immerhin um 2 Stunden zeitverschoben.

Oder bei der Temperaturmessung. Man kann diese in Grad Fahrenheit, Grad Celsius, in Kelvin oder auch in der recht unbekannten Einheit Rankine messen.

Zählen tut also erst einmal nur das, was man gerade verwendet. Und da es für die Vermessung der Länge des Penis keine Vorschriften durch den Gesetzgeber gibt, der ja sonst nicht müde wird, den Bürger/innen alles vorzuschreiben, kann offenbar in Deutschland jeder den Penis vermessen wie er will.

 

Dass der Gesetzgeber sich über diese Frage noch keine Gedanken gemacht hat, liegt sicher auch daran, dass die Frauen der bündnisgrünen Bundesfraktion es vermutlich als sexistische Belästigung empfinden würden, sich über die Penislänge von Männern in Deutschland Gedanken machen zu müssen. Womöglich auch noch mit ihren zahlenmäßig relativ wenigen männlichen Fraktionskollegen. Hier müssten sich in einem solchen Praxistest ja zwei weibliche grüne Abgeordnete einen männlichen grünen Abgeordneten teilen. Und ob der schwule Bundestagsabgeordnete Volker Beck sich seinen Penis von seiner weiblichen Fraktionskollegin vermessen lassen wollte, würde trotz seiner bekannten Frauenfreundlichkeit sicher zu weit für ihn gehen. Seine männlichen grünen Fraktionskollegen würden da sicher auch nicht helfen wollen, denn so weit geht das heterozentristische männliche Entgegenkommen dann sicher auch wieder nicht, egal wie modern und emanzipiert die Partei Bündnis90/Die Grünen auch sonst in der Öffentlichkeit erscheinen mag.

 

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Mittwoch, 4. Januar 2006 23:38

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

 

Guten Tag,

ich habe einen sehr großen Penis (ca 25 cm lang).

Darum ist es nir nur möglich ihn seitlich zu tragen.

Meistens rechts. Links stört er mich etwas mehr, Meine Frage ist nun, ist es schlecht, wenn ich ihn immer auf einer Seite trage?

Zu enge Hosen sollen ja auch schädlich sein hat mein Urologe gesagt.

Viele Grüße und danke für Ihre Antwort.

...

 

 

 

 

 

Hallo ...,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Prachtexemplar, auch wenn Sie möglicherweise beim Geschlechtsverkehr etwas vorsichtiger sein müssen, um die Partnerin (Muttermund, Gebärmutter) nicht zu verletzen.

Die meisten Männer sind sogenannte Linksträger, das heißt der nicht erregierte Penis schwenkt in den meisten Fällen leicht nach links.

Bei Ihnen ist das nun rechts, aber wenn Sie keine Schmerzen haben, dürfte das kein Problem sein. Enge Sachen tragen Sie sicher sowie so nicht und von daher hat Ihr Penis wohl alle Freiheit der Welt.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Montag, 2. Januar 2006 09:55

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Guten Morgen!

Ich hätte mal eine Frage!

Ich würde mir gerne ein Phallosan kaufen, da ich einen kleinen Penis habe.

Meinen Sie, ob dieses Gerät tatsächlich wirksam wäre, um eine geziele und dauerhafte Penisdicke und länge zu erzielen?

Können auch dickere Menschen wegen dem Gurt das Gerät anwenden?

 

Vielen Dank für Ihre Info

MFG

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

Ich glaube nicht, dass das Gerät wirksam ist.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Freitag, 23. Dezember 2005 13:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Kleiner Penis

 

Hallo ich bin 14 Jahre und mein Penis ist im schlaffen Zustand 7cm und im steifen Zustand 11,5cm lang! Was ist Standart in meinem Alter?

Ist mein Penis klein?

 

 

 

 

Hallo ...,

 

Ich habe keine Ahnung was Standard in Ihrem Alter ist. Vielleicht fragen Sie mal die Jungen in ihrer Schule?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Samstag, 17. Dezember 2005 16:46

An: info@maennerberatung.de

Betreff: penis

 

wie kann ich mein penis lang machen?

 

 

 

Hallo ...,

 

weiß ich nicht.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Samstag, 17. Dezember 2005 00:18

An: info@maennerberatung.de

Betreff: (Kein Thema)

 

Hallo

Ich heiße ... und bin am ... .1991(14) geboren!

Ich habe folgende Frage b.z.w. Problem:

Ich finde mein "Penis" ist zu klein!!

Er ist ungefair 13-15cm groß!(ausgefahren)

Ich Treibe im fittnescenter regemäßig kraftsport, und habe Angst das mein "penis" nicht mehr wäckst!! Stimmt das wenn man Kraftsport treibt das der "penis" nicht

mehr wäckst?

Danke!

Mit freundlichen Grüßen

... 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

davon habe ich noch nie gehört, dass ein Penis deshalb nicht wachsen sollte, weil man Kraftsport betreibt.

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Dienstag, 13. Dezember 2005 20:57

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis OP

 

Hallo gibt es eine Übersicht von Chirurgen die Penisverlängerungen und Verdickungen durchführen?

Wäre es möglich mir einen Link oder eine Kontaktadresse zu benennen

Ich bin beim Thema Verdickung hin und her gerissen da jeder was anderes schreibt.

Danke

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

 

möglich wäre uns das schon, aber wir tun es nicht, da wir solche chirurgischen Maßnahmen nicht befürworten.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Donnerstag, 15. Dezember 2005 20:56

An: 'mb'

Betreff: AW: Penis OP

 

Warum denn?

Es ist doch für viele wie auch für mich eine wirklich wichtige Entscheidung

 

 

 

 

 

 

Hallo ... ,

weil wir erstens nicht an die Wirksamkeit solcher Operationen glauben und zweitens davon ausgehen, dass mit diesen Angeboten die Hilfesuchenden getäuscht werden und drittens diese Operationen eine Form genitaler Verstümmelung darstellen, auch wenn diese Operationen als das Gegenteil davon angepriesen werden.

 

Das heißt nicht, dass wir nicht die Nöte von Männern verstehen würden, die mit der Größe ihres Penis nicht zufrieden sind und für die es möglicherweise daraus folgend auch Schwierigkeiten bei der Partnersuche oder bei einem eventuellen unbekleideten Auftreten z.B. im Duschraum eines Schwimmbades oder in einer Sauna gibt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Dienstag, 29. November 2005 15:34

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Helft mir!

 

ICh bin 14 Jahre alt.

Doch ich habe große Sorgen:

Mein Penis ist gerade mal 3cm lang.

Außerdem ist mein einer Hoden größer als der

Andere.... ISt das normal????

 

 

 

 

Hallo ... ,

normal ist das vielleicht nicht, wenn Sie sich mit der Mehrzahl der Jungen in Ihrem Alter vergleichen.

Wen der eine Hoden größer als der andere ist, würde ich das nicht als weiter bedeutsam ansehen. Es gibt ja auch viele Menschen die ungleich große Füße oder auch Ohren haben.

 

Sie können natürlich auch mal zu einem Arzt gehen, wenn Sie sich mehr Informationen erhoffen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Samstag, 12. November 2005 11:22

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penis OP

 

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich hab einige Ihrer Antworten mitverfolgt und habe festgestellt, dass die Frage mit einer Penis-OP nicht direkt beantwortet wurde.

Kommen wir zur Sache...

Ich hab im Internet auf der Seite http://www....  Informationen dazu gefunden, dass in ... eine OP durchgeführt wird, und sogar auch Erfolgreich.

Ich würd gern Wissen, was Sie davon halten. Ob etwas wahres dran ist. Oder es tatsächlich nicht möglich ist seinen Penis zu vergrößern, wie es die Ärzte angeben?!

Mit freundlichen Grüßen...

...

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

ich habe mir die angegebene Internetseite mal angeschaut. Ich gehe mal davon aus, dass die Operationsschritte dort an sich richtig dargestellt werden.

Ich frage mich aber, ob jemand glücklicher werden kann, wenn er sich auf die dort dargestellte Weise seinen Penis "verlängern" oder "verdicken" lässt?

Ich selbst würde keinem Mann zu raten wollen. Doch eine Entscheidung müssen die Betreffenden gegebenenfalls selbst treffen und hinterher gibts wohl sicher auch kein Zurück mehr zu dem wie es vorher war.

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Samstag, 29. Oktober 2005 22:57

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Penisgröße

 

Sehr geehrtes Männerberatungs-Team!

Wahrscheinlich haben Sie dieses Thema schon hunderte Male beantwortet, aber eine Antwort ist mir trotzdem sehr wichtig.

In meiner Kindheit hatte ich immer den größten Penis unter meinen Freunden.

Angeblich hatte eine Ärztin sogar einmal zu mir gesagt dass ich bei Mädchen einmal viel Erfolg haben werde. Doch als wir dann alle ca. 13 jahre alt waren merkte ich nach dem Fußball spielen beim Duschen dass die anderen auf einmal einen wesentlich größeren Penis hatten als ich.

Nun bin ich 17 und es hat sich noch immer nichts geändert.

Könnte das vielleicht damit zusammen hängen dass ich bereits etwa mit 6 Jahren mit Penisspielchen begonnen hatte und meinem Körper nie die Möglichkeit gab Spermien anzulegen. Oder ist das unmöglich? Ich hatte meinen ersten richtigen Orgasmus schließlich erst sehr spät (mit 16 oder so), vorher kamen immer nur 1 oder 2 Tropfen heraus.

Eine zweite Möglichkeit wäre meine Diät die ich etwa mit 12 oder 13 hatte.

Zu dieser Zeit hatte ich fast ein halbes Jahr fast nichts gegessen. Und genau zu dieser Zeit hatten alle meine Freunde plözlich einen größeren Penis, eine tiefere Stimme,... obwohl ich sonst immer der Größte war.

Auch wenn Sie mit diesem Thema nun wahrscheinlich wirklich schon sehr oft zu tun hatten bitte ich sie um eine ehrliche Antwort, da ich mich überall wo ich nackt bin (Dusche, Sauna,...) sehr schäme, oft auch wirklich sehr dumm angestarrt werde und bei Mädels wirklich Probleme habe eine tiefere Beziehung einzugehen (mit 17 noch Jungfrau).

Bitte sagen Sie mir ob ich eine Pause mit dem Onanieren machen soll oder wenn Sie andere Vorschläge haben teilen Sie mir diese bitte auch mit (keine Pumpe, Pillen usw.)

Danke im Voraus

...

 

 

 

 

 

Hallo ...,

möglich kann alles Mögliche sein. Doch Vergangenheit ist Vergangenheit, was soll sich jetzt noch ändern, wenn Sie wüssten wie es früher "wirklich" gewesen ist"

 

Wenn Sie gerne masturbieren, warum sollten Sie dann damit aufhören?

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ... 

Gesendet: Dienstag, 30. August 2005 20:00

An: info@maennerberatung.de

Betreff: frage

 

ich habe eine frage: mein penis ist zwar ganz normal aber nach unten

gebogen. ist dies schlimm und was kann ich dagegen unternehmen?

mfg .....

 

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

 

Sie meinen wahrscheinlich den erigierten Penis, der gebogen ist. Wenn der Penis schlaff ist, kann ich mir schwer vorstellen, wie er gebogen sein könnte.

Warum sollte ein gebogener erigierter Penies "schlimm" sein? Und wenn es nicht schlimm wäre, warum sollten sie dann etwas "dagegen unternehmen"?

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Samstag, 16. Juli 2005 20:20

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Frage

 

Hallo!

Habe durch Zufall von der Seite erfahren und hoffe dass Sie mir hier weiterhelfen können (wenn ich auch weiß, dass

Ferndiagnosen oft schwierig bin unmöglich sind).

Mein Problem hat eine etwas längere Vorgeschichte, die ich versuche kurz zusammenzufassen. Im wesentlichen hat es damit begonnen, dass ich im Internet auf Seiten gestoßen bin mit Geräten für Penisverlängerung, etc. Das Thema an sich hat mich weniger interessiert als die Tatsache, dass manche behaupten man könne den Penis auch dicker machen - speziell durch eine sogenannte JELQ Methode (vermutlich werden sie die kennen, da sie denke ich recht bekannt ist). Ganz spontan beschloss ich mir ein Gerät aus Amerika zu bestellen das sich Power-Jelq nennt. Ich wusste zwar nicht was ich davon halten sollte, dachte mir aber, wenns nichts bringt, dann schadet es zumindest nicht.

Und genau darin liegt mein Problem:

Nach einigen Tagen (meiner Meinung nach auch erfolgreicher) Anwendung, habe ich es scheinbar übertrieben. Man kann eigentlich nicht so recht sagen, dass ich mich verletzt habe, es kommt eher einer Überlastung des Gewebes nahe (ich meine damit es hat nie wehgetan). Diese Überlastung äußert sich, indem dass meine Eichel im erregierten Zustand so aussieht als wären viele kleine Pickel darunter (allerdings nur wenn sie wirklich ganz voll mit Blut ist und mein Penis total erregiert ist). Ich denke, dass dieses Phänomen dadurch entstanden ist, dass durch zu schnelle Bewegungen mit dieser JELQ-Maschine in zu kurzer Zeit zu viel Blut in die Eichel gepumpt wurde und vielleicht das Gewebe an diesen vielen Stellen leicht aufgerissen oder ausgedehnt sein könnte. In diversen Foren im Internet werden immer rote Flecken beschrieben, bei denen es sich um kleine Hämatome unter der Haut handelt. Aber das ist so denke ich zumindest bei mir nicht der Fall. Es sieht wie gesagt aus wie viele kleine Pickel (also erhöht und ca. 20 Stück auf der ganzen Eichel verteilt), die dieselbe Farbe wie die Eichel haben. Habe jetzt seit einer Woche keine dieser Überungen mehr gemacht. Es ist jetzt auch leicht besser geworden, dennoch sind die Unregelmäßigkeiten der Eichel noch deutlich zu erkennen. Habe jetzt die Angst davor, das ganze meiner Freundin zu zeigen und vor allem aber stellt sich mir auch die Frage was das ist. Bzw. kann es sein dass es durch Überlastung hier gleich zu bleibender Narbenbildung oder Schädigung in ähnlicher Form kommt? ...   Allerdings möchte ich nicht zum Urologen gehen, da mir die Sache sehr unangenehm ist (außer wenns wirklich nötig ist).

Bitte scheiben Sie mir falls Sie Tipps oder Ideen haben was ich tun kann. Gibt es vielleicht Salben oder ähnliches die helfen könnten, das Gewebe wieder in Ordnung zu bringen?

Weiters würde mich interessieren wie so eine Eichel eigentlich beschaffen ist. Was ist das überhaupt für ein Gewebe, woraus besteht die Eichel (bzw. was hält das Gewebe aus)!!???? Habe im Internet jede Menge über Penisanatomie gefunden, allerdings keine einzige Seite die die Konsistenz einer Eichel im inneren

Bescheibt (würde mich aus dem Grund sehr intessieren weil ich mir vielleicht dann auch besser zusammenreimen kann was das für Punkte sind, bzw. wie ernst ich die nehmen muss)

lg

...

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Mittwoch, 20. April 2005 00:05

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Leserfrage

 

Sehr geehrte Lesende,

Ich hoffe sie haben die Zeit mir mit meiner Frage zu helfen. Durch das Internet bin ich aufmerksam geworden auf die sog. Jelq-Technik, die durch eine spezielle Massage des Penis, ein Zellwachstum hervorrufen soll und damit nachhaltig zu seiner Vergroesserung fuehren soll. Auch gibt es Geraete die nach aehnlichen Prinzipien funktionieren sollen und den Penis durch Zugbelastung zum Wachstum anregen sollen. Haette ich all dies nicht auf meiner Meinung nach serioesen und unabhaengigen Seiten gefunden, waehre ich dem nicht weiter nachgegangen. Doch scheinbar gibt es auch ernstzunehmende Autoren die darueber Buecher verfasst haben und deren Aussagen ich mit meinem Wissen nicht entkraeftigen kann. Bitte sagen sie mir ob nach Ihrem Wissensstand solche Techniken zu einem Wachstum des Penis fuehren koennen und ob trotz vorgeschlagener Anwendung Gesundheitsrisiken zu beachten sind.

Ich hoffe auf Ihre Antwort.

MfG

 

 

 

 

Hallo Herr ...

ich gehe mal davon aus, dass das alles keine seriösen Angebote sind. Ich kenne keine wissenschaftlich seriöse Studie, die solche "Behandlungen" begleitet hat und ihre Seriosität belegt hat.

Wenn Sie welche kennen, seien Sie bitte so nett und benennen uns diese mit Quellenangabe.

 

Vielleicht fragen Sie zu diesem interessanten Thema auch mal bei der Stiftung Warentest nach.

 

Beste Grüße

 

Peter Thiel

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Montag, 18. April 2005 20:37

An: webmaster@maennerberatung.de

Betreff: Fragen.....

Wichtigkeit: Hoch

 

Guten Tag!

Ich habe einige Fragen an Sie:

Haben die Afrikanischen Männer wirklich die längsten Penise, oder ist das nur ein Gerücht?

Wie lang ist der längste Menschenpenis der Welt?

Ist Selbstbefriedigung gesund?

Ich hoffe, dass Sie mir bald antworten können.

P.W.

 

 

 

 

Hallo Herr ...,

es sind nicht die Afrikaner, sondern die Eskimos, die die längsten Penisse haben. Nur kann man das bei den Eskimos meistens nicht sehen, da sie kaum aus ihren Iglu herauskommen und schon gar nicht nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen.

Der längste Menschenpenis ist 2,70 Meter lang. Der arme Mann, der ihn hatte, heißt Karl der Große und ist schon im Jahr 814 in Aachen wegen der riesigen Ausmaße seines Penis gestorben. Wenn Sie mal in Aachen vorbeikommen versäumen sie nicht den Besuch des städtischen Museums, in dem sie den Penis noch heute anschauen können.

Selbstbefriedigung ist ungesund, deshalb wird sie auch nicht in Reformhäusern und Bioläden verkauft.

Ich hoffe, Sie verstehen Spaß und diese interessanten Antworten können Ihnen weiterhelfen.

 

Beste Grüße

 

Peter Thiel

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von:

Gesendet: Donnerstag, 14. April 2005 16:35

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

hallo,

was kann ich tun, dass mein penis im erregten zustand grösser wird?

-danke in voraus

 

 

 

 

Hallo 

wenn Ihr Penis voll erigiert ist, kann er logischerweise nicht mehr größer werden, denn sonst wäre er ja eben nicht voll erigiert.

Das ist so wie bei einem Teleobjektiv, wenn sie das bis an seine Grenze voll ausfahren, kann es auch nicht noch mehr ausgefahren werden. Sie können sich natürlich ein neues und größeres Teleobjektiv kaufen. Allerdings habe ich noch nicht gehört, dass man auch einen neuen Penis kaufen kann. Also, nehmen Sie ruhig das was da ist. 

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Sonntag, 10. April 2005 16:28

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Beratung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Problem: Mir hat mal eine Frau gesagt, mein Penis wäre zu klein und mich deshalb verlassen.

Jetzt bekomme ich schon die Krise, wenn ich bloß an Sex mit einer Frau denke. OK, 14 cm sind vielleicht nicht all zuviel, aber schon zu wenig?

Ich komme mir jedenfalls seitdem vor wie ein Idiot, bzw. wie was weiß ich was, aber nicht mehr als Mann. Gibt es da vielleicht ein paar Informationen, die mir weiterhelfen könnten?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

 

Informationen gibt es jede Menge, doch ich weiß nicht, welche Sie brauchen oder welche sie haben wollen.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Samstag, 19. März 2005 20:47

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Vorhaut

 

Hallo ich heiße ... (17 Jahre), ich wollte nur einmal wissen ob es etwas ausmacht, wenn beim steifen Glied die Vorhaut nicht vollkommen zurückgeht. Bei mir ist es etwa die hälfte. Weil wenn ich das bei Freunden oder auf Fotos sehe ist die Vorhaut immer komplett zurückgezogen. Das wär meine Frage.

Vielen Dank im Voraus und Gruß 

...

 

 

 

 

Hallo ...,

was sollte das ausmachen? Haben Sie schon ein eventuelles Handicap bemerkt?

Wenn nicht, dann dürfte sicher erst mal nichts aufsehenerregendes vorliegen, außer dass es bei Ihnen eben etwas anders ist als bei den anderen.

Wenn Sie sich mal auf der Straße umschauen, werden Sie auch verschiedene Männern begegnen. Dicken, dünnen, großen, kleinen. Oder das bekannte Beispiel mit den Ohrläppchen. Es gibt "angewachsene" und nicht angewachsene. Ich habe noch nicht gehört, dass das einen Einfluss auf das Hören gehabt hätte.

 

Gruß Peter Thiel

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Montag, 21. Februar 2005 18:50

An: info@maennerberatung.de

Betreff:

 

Hallo,

Im Bezug auf die Körpergröße bin ich noch im Wachstum und möchte gerne wissen ob mein Penis auch noch weiter wächst.(Ich bin 15)

Meine zweite Frage ist ob es normal ist, dass mein Penis im erigierten Zustand, wie eine Banane, nach unten gebogen ist.

Ich bitte um eine baldige Antwort!

MfG

...

 

 

 

Hallo,

die Frage, ob Ihr Penis noch weiter wächst, wird Ihnen wohl keiner mit absoluter Sicherheit beantworten können. Vielleicht fragen Sie das mal einen Andrologen (Männerarzt).

Ob die Form Ihres erigierten Penis "normal" ist, wirft die Frage auf, was Sie unter "normal" verstehen?

Ich gehe mal davon aus, dass es eher selten ist, vielleicht meinen Sie das mit dem Begriff "normal".

 

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Freitag, 21. Januar 2005 15:27

An: webmaster@maennerberatung.de

Betreff: Zu grosser Penis?

 

Guten Tag

Ich bin 14 Jahre alt und mein Penis ist schlaff 17 cm und erregiert 26 cm

lang.

Ist das nicht zu lang?

Unter der Dusche mit gleichaltrigen habe ich immer den längsten Penis.

Mein Hoden ist grösser als der Penis im schlaffen zustand.

Ist das nicht auch zu gross?

Bitte beantworten Sie meine Frage möglichst schnell.

Besten Dank

...

 

 

 

 

Hallo ... ,

ob Ihr Penis oder die Hoden "zu lang" sind oder nicht, können Sie sich selbst beantworten. Wenn Sie dies zu lang finden oder nicht zu lang finden, dann haben Sie Ihre jeweilige Antwort darauf. Es kann sein, dass andere Männer, Jungen, Mädchen oder Frauen, Ihren Penis "zu lang" oder auch nicht zu lang finden.

Im Vergleich zur Länge des Penis der Mehrzahl anderer Jungen/Männern, ist Ihr Penis offenbar relativ groß. Aber das haben Sie ja schon selber beim Duschen bemerkt. Diese Feststellung ist daher nicht neu für Sie.

Für das Liebesleben kann die Größe Ihrer Genitalien von Vor- oder auch von Nachteil sein, je nachdem welche Vorlieben eine eventuelle Partnerin (oder bei homosexuellen Kontakten, ein Partner) hat.

 

Der Bürgermeister von Bremen, Henning Scherf, ist ein relativ großer Mann, dies hat aber seiner politischen Karriere bisher offenbar nicht geschadet. Unser Bundeskanzler Gerhard Schröder ist im Vergleich zu vielen anderen Männern relativ klein. Aber auch bei ihm hat das seinen Erfolg in der Politik und auch bei Frauen offenbar nicht beeinträchtigt.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Freitag, 14. Januar 2005 23:44

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Eine kurze Frage

 

Sehr geehrte Damen und Herren, mein kleines Problem sind 4 bzw. 8cm.

Habe dadurch echte Komplexe. Kann man durch Geräte wie Stretcher oder Pumpe den Penis vergrößern oder muß mann eine OP durchführen lassen? Ich rede von 2-3cm vergrößerung.

Für eine kurze Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

MfG

 

 

 

Hallo Herr ... ,

ich denke, dass Sie die Größe Ihres Penis nicht wirklich verändern können.

 

Ich habe auch noch nie davon gehört, dass es ein Verfahren gibt, kleine Erwachsene zu vergrößern.

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: 

Gesendet: Dienstag, 23. November 2004 19:41

An: webmaster@maennerberatung.de

Betreff: Anfrage

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

...

Ich habe ein Problem mit anderen Männern unter der Dusche oder in der Sauna zu sein, da ich meine, mein Penis ist zu klein. Tatsächlich ist er z.B. nach sportlicher Betätigung immer sehr klein. Im erregierten Zustand liegt er aber innerhalb der Normmaße.

Helfen hierbei penisverlängernde Maßnahmen ( z.B. Phallosan ) oder ist dies eher ein "Kopfproblem", das durch eine Therapie gelöst werden kann ?

Die urologische Untersuchung hat ergeben, das alles in Ordnung ist.

An wen kann ich mich mit meinem Problem wenden ?

 

M.f.G.

 

 

 

 

Hallo Herr ... ,

ich würde Ihnen Mittelchen die angeblich der Penisverlängerung dienen sollen nicht empfehlen. Ich denke, das ist lediglich Geldabzockerei.

Ich glaube, Sie müssen damit zurecht kommen, wie es ist. Kleine Menschen kann man auch nicht größer machen und große Menschen kann man nicht verkürzen.

 

Ein kleiner Penis ist solange ein Kopfproblem, wie Sie dies zu einem Kopfproblem machen, dass heißt, solange Sie sich bestimmte Vorstellungen zum Maßstab machen, wird es ein Problem für Sie sein. Dies nicht zu tun, ist zugegebenermaßen sicher sehr schwer. Dafür sind wir Menschen, dass wir uns auch miteinander vergleichen. Den Tieren dürfte das denkende Vergleichen ziemlich fremd sein, sie handeln unmittelbar. Wir gehören zwar auch zu den Tieren allerdings haben wir den Vor- und Nachteil, Denken zu können.

Bei der Lösung eines Kopfproblems kann eine guter Therapeut hilfreich sein. Vielleicht probieren Sie es mal.

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Mittwoch, 13. Oktober 2004 

An: info@maennerberatung.de

Betreff: Sex-Problem

 

Hi,

bin 16, mein Penis ist schlaff 9cm und steif 12,5cm. Ich bin zwar sehr selbstsicher im Bett, aber ich denke mir, dass ein paar cm mehr sowohl meiner Freundin als auch mir mehr Lust bereiten wird. Der Penis meines Vaters ist 23cm lang. Ist dieses Peniswachstum vererbbar? Was kann ich zum Peniswachstum beitragen? Was sollte ich lassen? Ist Onanieren gesund? Wie groß sind ausgewachsene Hoden?

Vielen Dank für ihre Mühe

...

 

 

 

Hallo ...,

vererbbar kann alles mögliche sein, aber offenbar haben Sie die Größe des Penis nicht von Ihrem Vater geerbt. Oder ist er etwa nicht Ihr leiblicher Vater?

Beitragen zum Peniswachstum können Sie nach meiner Meinung nichts, außer dass Sie möglichst gesund leben.

Ob Onanieren gesund ist? Wahrscheinlich ist es genau so gesund wie Haare kämmen.

Wie groß sind ausgewachsene Hoden? Meinen Sie Ihre oder wollen Sie die Größe bei einem Zuchtbullen wissen.

 

Worin aber Ihr Sex-Problem liegen soll, wie Sie im "Betreff" schreiben, habe ich noch nicht verstanden. Vielleicht denken Sie noch einmal darüber nach und stellen dann fest, dass Sie gar kein Problem haben.

 

 

Bleiben Sie weiterhin so schön neugierig.

 

Gruß Peter Thiel

 

 

 

 


zurück